collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Der letzte Augenzeuge von U 96  (Gelesen 5535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3362
Der letzte Augenzeuge von U 96
« am: 23 Oktober 2016, 15:36:26 »
Moin,

nach 75 Jahren gibt Friedrich Grade, ehemaliger LI auf dem Boot, ein Geheimnis preis. top
Er führte ein (heimliches) Tagebuch, dass der Hundertjährige jetzt preisgibt..

Die Veröffentlichungen erfolgt exklusiv in der Wilhelmshavener Zeitung ab Montag, den 24.10.16.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 529
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #1 am: 23 Oktober 2016, 16:38:57 »
Moin,moin

wer kommt an die (Papier)Zeitung ran und könnte mir die auch besorgen das die Serie Komplett ist und mir die dann zusenden.

Bezahlung + Porto ist klar.

Vielen Dank.

Gruß
U 48

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3362
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #2 am: 23 Oktober 2016, 18:26:37 »
...ich werde mal meine Fühler ausstrecken, U 48... :biggre:

Grüße Ronny

PS Melde mich per PM :-)
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 529
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #3 am: 23 Oktober 2016, 19:21:14 »
Moin,
das wäre Klasse, vielen Dank.


Gruß
U 48

Offline wirbelwind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 499
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #4 am: 24 Oktober 2016, 10:15:36 »
Hallo,
finde es gut, dass der ehemalige LI von U 96 seine Tagebuchaufzeichnungen zur Verfügung stellt. So läßt sich auch heraus finden, was Buchheim realistisch wiedergegeben hat und was ggf. ausgeschmückt oder gar frei erfunden wurde. Übrigens, wäre es interessant, was er für eine Meinung zu Buchheim hat. Konnte ihn ja selbst erleben.

MfG Wirbelwind

Offline Manfred Heinken

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1151
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #5 am: 24 Oktober 2016, 12:43:17 »
Moin zusammen,
wer das gerne nachlesen möchte, den empfehle die Seite der "Schulfregatte Scheer".
Hier auf dieser Seite werden die Tagebuchseiten, unter Maritimes, des ehemaligen LI von U 96
veröffentlich.
www.schulfregatte-scheer.magix.net
Ein Eintrag im Gästebuch währe sehr nett.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 529
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #6 am: 24 Oktober 2016, 17:03:17 »
Moin,moin

OK das würde mich reichen, vielen Dank Ronny für dein Angebot.

Hat sich dann ja erledigt.

Gruß

U 48

Offline Schorsch

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1356
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #7 am: 24 Oktober 2016, 17:45:50 »
Hallo zusammen,

unterscheiden sich eigentlich die gedruckten Texte sehr von denen, die auf dem Onlineauftritt der NWZ (z.B. --/>/> hier) präsentiert werden?

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 529
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #8 am: 24 Oktober 2016, 18:40:53 »
Moin,

Ja ein wenig...aber nur in der Grafik...schau doch mal auf der Scheer Web seite nach...


Gruß
U 48

Offline Schorsch

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1356
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #9 am: 24 Oktober 2016, 21:32:57 »
Hallo U 48,

danke für den Hinweis. Die Scans waren ein bisschen auf der Homepage versteckt.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1540
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #10 am: 08 November 2016, 13:51:11 »
Schade, daß es bei der Veröffentlichung nur um die 7. Feindfahrt geht. Entweder war der Zeitung alles andere nicht spektaktulär genug oder sie wollten LGB der Unwahrheit bezichtigen. Ich hoffe, daß dieses Tagebuch irgendwann mal als Buch auf dem Markt erscheint.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 529
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #11 am: 08 November 2016, 15:54:18 »
Moin,moin,

auf der Web-Seite wird nichts mehr Angezeigt, hat noch jemand eine andere Quelle.

Gruß

U 48

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3362
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #12 am: 09 November 2016, 10:30:33 »
Moin,

der Chefredakteur der WZ hat die 2010 erteilte Zusage - Marine-Nachrichten in der SCHEER-HP zu veröffentlichen - zurück gezogen. Er will die Sache noch mal prüfen.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline heliocentric

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #13 am: 18 November 2016, 10:39:57 »
Guten Morgen,
ergänzend zu der Serie in NWZ und WZ gibt es am 24. November 2016 um 19:30 Uhr einen Vortrag im Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven.

http://www.marinemuseum.de/events/event/vortrag-der-letzte-augenzeuge-von-u96-das-boot/

Offline Soni2

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Der letzte Augenzeuge von U 96
« Antwort #14 am: 21 Dezember 2016, 10:21:02 »
Irgendwie ist es Schade, dass sich anscheinend niemand ernsthaft mit LGBs Buch auseinander gesetzt zu haben scheint. Bereits im Vorwort ist dort zu lesen, dass es sich um einen Roman und nicht um einen Tatsachenbericht handelt. Trotzdem wird dem Buch immer wieder genau das unterstellt.

Der Autor der Artikelstrecke, Gerrit Reichert, scheint sich zudem Film und Buch munter durcheinander zu würfeln. Anders sind Sätze wie "Von Oberleutnant Dengel schrieb der zweite „Badegast“, der Leutnant zur See (PK), Lothar-Günther Buchheim, in seinem Welterfolg „Das Boot“ aber kein Wort." oder "Und während der „Badegast“ den vom Kommandanten geschätzten und später hoch dekorierten Dieselmaschinisten Johann zum Nervenversager stilisiert habe" nicht zu erklären.

Im Buch wird der II. LI mehrfach erwähnt, ebenso dass er den Leitenden nach der Fahrt ablösen soll. Und während im Film Johann durchdreht, ist es im Buch Franz.