collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schottdurchgänge auf Typ VII  (Gelesen 1170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1816
Schottdurchgänge auf Typ VII
« am: 08 Oktober 2016, 16:18:09 »
Hallo,
eine Frage erreichte mich: wie ist der Durchmesser der Schottdurchgänge zwischen den druckdichten Abteilungen auf den U-Booten vom Typ VII?
Freue mich auf Euer RE:
(Bild U-995, Q: OLPE)
Grüsse
OLPE

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3343
  • Jörg K.
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #1 am: 08 Oktober 2016, 18:41:42 »
Hai

Unorthodox ohne es richtig und exakt zu Wissen: Hinhocken, Kopf einziehen und mit nem Gliedermaßstab messen - ich komme auf 1000mm.
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1816
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #2 am: 08 Oktober 2016, 20:18:27 »
... und mit nem Gliedermaßstab messen - ich komme auf 1000mm.
Hallo,
prima Jörg, und erst mal Danke ...  top :MG: Da die Anfrage, welche mich erreichte, vom U-Bootmuseum Peenemünde kommt und die Antwort zu Vergleichszwecke mit den russischen Konstruktionen an Bord dient, lässt mich der erste Teil Deines posts ..."ohne es richtig und exakt zu Wissen" doch noch mal nachfragen: sind die 1000mm belastbar?
Grüsse
OLPE

Online Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3343
  • Jörg K.
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #3 am: 08 Oktober 2016, 21:18:01 »
Nein.
Ich hab's wirklich auf diese Art gemessen.
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1816
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #4 am: 08 Oktober 2016, 21:48:39 »
Nein.
Ich hab's wirklich auf diese Art gemessen.
Hallo,
... danke ...  :O/Y :MG:
Grüsse
OLPE

Offline kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6748
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #5 am: 09 Oktober 2016, 12:11:31 »
Ich glaube, dass Teddy ganz gut gemessen hat :-)

Offline Theo

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #6 am: 09 Oktober 2016, 13:49:36 »
Hallo!!

Kalli,dein Maß bezieht sich aber eher auf die Abmessungen des Deckels. Die Frage war doch aber der Durchmesser des Durchganges.
Ich habe auf der Planrolle des Typ IXC ca.80 cm gemessen.
Hatten alle Typen den gleichen Durchmesser,oder gab's da Unterschiede? :?

Gruß Rainer

Offline kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6748
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #7 am: 09 Oktober 2016, 14:13:11 »
Das stimmt, Rainer. Dann könnte der Durchgang durchaus 80 cm sein. Der Skizzenversuch ist aus dem Plan VII C zusammengefügt (habe leider nur einen schlechten Scan).

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1816
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #8 am: 09 Oktober 2016, 21:27:14 »
Hallo,
der Vergleich des Durchmessers der Schottdurchgänge auf U-461 Projekt 651 (NATO: SSG der JULIETT-Klasse) in Peenemünde ergab ebenfalls eine lichte Weite von 800mm, abzüglich der Halterungen für den Festmacherhaken und das Schloss = ca. 780mm ... Diese beiden Teile müssten auch an den Luken bei Typ VII (siehe U-995) vorhanden sein und den Lukenquerschnitt in der Horizontalen leicht begrenzen ...
Danke nochmals an alle Beteiligten ...
Unten zum Vergleich der Schottdurchgang zwischen Abteilung III und Abteilung IV (Zentrale) auf U-461 (Bild Q: OLPE)
Grüsse
OLPE

Offline Theo

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #9 am: 10 Oktober 2016, 08:56:43 »
Hallo Olpe!!

Hier ein Foto von U-Wilhelm Bauer (Typ XXI) das ich bei einem Besuch in Bremerhaven gemacht habe.
Da gibt es diese beiden Teile nicht.
In diversen Büchern sieht man die Teile jedoch bei Fotos von Booten des Typ VII.

Gruß Rainer

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1816
Re: Schottdurchgänge auf Typ VII
« Antwort #10 am: 10 Oktober 2016, 11:22:13 »
Da gibt es diese beiden Teile nicht.
Hallo,
... vielen Dank ... interessant ... Mir scheint, dass die beiden Teile am Schottdurchgang vom Museum entfernt wurden ... möglicherweise um den Besuchern ein ungehindertes Passieren zu erlauben ... Die "Gegenstücke" an der Verschlussluke - der Haken und das Schloss - sind ja trotzallem vorhanden ... 
Grüsse
OLPE