collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)  (Gelesen 1868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AK Krieg zur See 1914-18

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
    • Marine-Nachrichtenblatt
Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« am: 27 September 2016, 20:46:56 »
Sehr geehrte Freunde des Marine-Nachrichtenblattes,


Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes wird ab Ende September 2016 im freien Verkauf ausgeliefert.

Alles weitere zum Heft und zur Bestellung finden Sie auf unserer Internetseite --/>/> http://www.mnb.seekrieg14-18.de/ausgaben.htm.

Nutzen Sie zukünftig gerne die Vorteile der Vereinsmitgliedschaft.



Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr Arbeitskreis Krieg zur See 1914 - 1918 e.V.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13931
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #1 am: 01 Oktober 2016, 14:43:32 »
moin,

Ich erlaube mir einmal mehr meine Bemerkungen (traut sich sonst niemand ?)

Bothmann-Artikel (S. 4 - 38)

Ein toller Fund top und ein exzellenter Artikel :=D>, der auch die große Länge verdient, die er einnimmt.

Interessante Einzelheiten
- ein Handelsschiff hatte mit seinem Personal (Reservisten) keine Probleme, mit Kriegsschiffen über Winksignale zu kommunifizieren (S. 7)
- die militärische Vorbereitung, Planung und Organisation der Kaiserlichen Marine, die es erlaubte, aus einem geeigneten Handelsschiff in weniger als 20 Stunden (1.8., 13:30 – 2.8., 08:00) ein Hilfskriegsschiff zu machen (S. 9/10)
- Organisations- und Arbeitsfähigkeit Bothmanns (fast ohne Schlafen)
- Bothmanns "weitere Fähigkeiten" als "Mediziner" für andere ("Eimer Öl aus der Maschine", S. 19) und sich selbst beim Splitter-Entfernen (S. 16, S. 22)
- die Beschreibung der Einzelheiten und Umstände der Gefangenschaft in England

So außerordentlich, daß fast Zweifel an der Glaubwürdigkeit aufkommen :
- Das Entfernen der beschädigten Bullaugen, durch deren "Löcher" Wasser "hineinplätschert" (Seite 8 )
- die Fahrt elbabwärts ohne navigatorische Hilfsmittel, nur "nach Gefühl und Wellenschlag"
(Zitate "peinliche Situation / furchtbares Gefühl / auf gut Glück / erleichtert aufatmen")
Alle Achtung, Herr Bothmann, das Glück des Tüchtigen ! (Seite 11)
- die Bereitschaft, ein neutrales Schiff zu beschießen (Seite 13)

Der aktive I.O der SMS Königin Luise, KptLt Gadow, verdient eine Fußnote :
Geboren 1882, Crew 1900, 1927-29 als KzS Leiter der Haushaltsabteilung der RM, 1930 als chargierter Konteradmiral verabschiedet, Marinehistoriker ("Die deutsche Marine in Vergangenheit und Gegenwart", 1924), 1946 im (sowjetischen) KZ Sachsenhausen "verschollen".

Weitere Fußnote zu "NzW 1/4 W" : entspricht etwa 346 Grad rw

Mini-Kritik (S. 17/18) :
Der rettende Zerstörer hieß Linnet, nicht Linett (auf Seite 22 ist es richtig geschrieben !)

Fußnote 21, Seite 18:
Commander Loftus William Jones erhielt postum das Viktoriakreuz, die höchste englische Tapferkeitsauszeichnung, für sein Verhalten als Kommandant der Shark in der Skagerrakschlacht.

Nachträgliche Ergänzung (Seite 31) und Fußnote 39 (Übersetzung):
Das erwähnte chilenische Schiff, das die Amphion ersetzen sollte, ist aller Wahrscheinlichkeit nach der als Faulknor in Dienst gestellte Zerstörerführer Almirante Simpson (vorgesehener chilenischer Name), mit 2000 t (max) nur halb so groß wie Amphion, aber mit 30 kn deutlich schneller.

Analyse-Teil (Langensiepen/Nottelmann)
1 a* !
Mini-Kritik : Auf den Karten auf Seite 33 und 34 fehlt der Name des eingezeichneten Feuerschiffs "Noord Hinder" (ca. 52-07n 02-46e ?  geänderte Position ?)

Fußnote : Captain Cecil Henry Fox, der Kommandant der Amphion, vernichtete 2 1/2 Monate später, am 17.10.1914,  mit dem Kreuzer Undaunted und 4 Zerstörern die "Halbflottille Thiele".

Das Rätsel bleibt rätselhaft, aber interessant !


Artikel "An griechischen Gestaden" (S. 45 – 64)

Auch hier ein BRAVO ZULU !

Die "friedensmäßige Beschäftigung" der britischen Offiziere läßt schmunzeln. Zu dieser Zeit (August 1918) befand sich die britische Armee an der Westfront in voller und verlustreicher Offensive !

Das Bild auf Seite 52 zeigt Otto Klümper in der Position, die möglicherweise der Traum jedes Offiziers der Reichsmarine und ein Beweis der Wertschätzung war, die er in der RM genoß, als Kommandant des Segelschulschiffs Niobe, die er vom Juni 1929 bis März 1932 innehatte – und die für seinen Nachfolger Heinrich Ruhfuß zum Albtraum wurde.

An alle Herren vom Arbeitskreis : Super  :MG: :MG: :MG:!

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 01 Oktober 2016, 14:57:19 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online beck.Schulte

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 366
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #2 am: 02 Oktober 2016, 11:27:39 »
Mini-Kritik : Auf den Karten auf Seite 33 und 34 fehlt der Name des eingezeichneten Feuerschiffs "Noord Hinder" (ca. 52-07n 02-46e ?  geänderte Position ?)
Dank für deine Anmerkungen. Antwort darauf im AK-Forum. Für Detailgeschichte der Kaiserlichen Zeit gibt es nichts besseres als das MNB. Oder?  :roll:     Ich war bei diesem Artikel nur der Wasserträger. Die Arbeit hat ausschließlich Dirk erstellt. Kleine Anmerkung. In einem der nächsten Hefte beginnen Dirk und ich mit der Chronik und Takt. Gliederung der Geleitflottillen. Das wird was für dich als Navigations-Oberlehrer.  :-D  Da zeigen FD-Obersteuerleute wie man ohne Navi, Funkpeilung, Echolot und ähnlichem modernen Kram nachts UBoote sicher durchs Sperrgebiet führt. Meist jedenfalls, trotz ständig ändernden Zwangswege, falschausgelegten Maßnahmen, Stunden vorher neu verlegten britischen Minensperren und ähnlichem.    Gruß aus dem sonnigen BHV   

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13931
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #3 am: 02 Oktober 2016, 13:31:28 »
moin, Bernd,

Für Detailgeschichte der Kaiserlichen Zeit gibt es nichts besseres als das MNB. Oder?  :roll:     
Kein oder top :MG:

Das wird was für dich als Navigations-Oberlehrer.
Navigator - ja  :O/Y.  Oberlehrer  :| - Ich hoffe, nicht.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online beck.Schulte

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 366
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #4 am: 03 Oktober 2016, 10:47:47 »
Das Bild auf Seite 52 zeigt Otto Klümper in der Position, die möglicherweise der Traum jedes Offiziers der Reichsmarine und ein Beweis der Wertschätzung war, die er in der RM genoß, als Kommandant des Segelschulschiffs Niobe, die er vom Juni 1929 bis März 1932 innehatte – und die für seinen Nachfolger Heinrich Ruhfuß zum Albtraum wurde.
Urs, ich bin vorsichtig was dienstliche Beurteilungen angeht. Madlung und die Hilfskreuzerkommandanten sind beredetes  Zeugnis dafür wie extrem unterschiedlich die Aussagen der jeweilige Vorgesetzten ausfielen.   Was Ruhfuß angeht so war es schon oft grenzwertig und das auch nicht nur wenn er sich im Suff mit der Torwache in Kiel anlegte. Gruß an den Navigation Lehrer.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13931
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #5 am: 03 Oktober 2016, 18:10:30 »
moin, Bernd,

Urs, ich bin vorsichtig was dienstliche Beurteilungen angeht.
Ja.
Über Madlung hatten wir uns ja schon einmal unterhalten.
Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung, daß die Reichsmarine (und alle anderen Marinen einschließlich der Kriegsmarine) nicht irgendwen zum Kommandanten ihrer Segelschulschiffe machten.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Felix Schultz

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Ausgabe 21 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #6 am: 08 Oktober 2016, 21:25:29 »
Hallo zusammen,

der Zusammenfassung von Urs ist so nichts mehr hinzuzufügen, auch mir hat das Heft insgesamt sehr gut gefallen.
Allerdings war auch der Artikel über den Fortgang der Revolution sehr interessant und hatte doch wieder einige nette Randnotizen. Ich persönlich hoffe ja noch auf eine Aufarbeitung der Vorkommnisse auf SMS KÖNIG am 05.11.1918.

Grüße