collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues von den deutschen Werften (zivil)  (Gelesen 15428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #135 am: 16 November 2017, 21:26:23 »
Lürssen-Werft erhält Auftrag für Großyacht:

 --/>/> Artikel bei Buten & Binnen
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #137 am: 01 Dezember 2017, 08:20:50 »
Hatten wir die Meldung schon?

 --/>/> Fähre Peter Pan wird in Bremerhaven verlängert
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3315
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #138 am: 06 Dezember 2017, 15:11:26 »
Mit dem Bau des neuen Kreuzfahrtschiffes auf der Meyer-Werft in Papenburg , der "AIDAnova" (Helios-Klasse) mit
184.400 BRZ und einer Länge von 337 meter beginnt auch ein neues "Zeitalter" in Sachen Antriebstechnik .
Mit dem Übergabetermin Dezember 2018 dürfte es weltweit das erste grosse Passagierschiff in dieser Kategorie sein
das ausschliesslich mit LNG-Treibstoff in Fahrt sein wird .
Die hierzu wichtigsten 2 Module sind auf der Neptun-Werft in Rostock , die ebenfalls mehrheitlich zur Meyer-Gruppe
gehört , fertiggestellt worden und bereits in Papenburg eingetroffen .
Das grösste dieser Segmente ist das Modul mit den 3 LNG-Tanks mit einer Länge von 120 meter in dem die 3 LNG-
Tanks mit einer Länge bis 35 m intalliert sind mit einem Gesamt-Fassungsvermögen von 3.550 cbm , ausserdem noch
die Regasifizierungseinrichtung für die thermische Umwandlung von LNG zu Treibstoff-Gas .
In dem 2. Modul sind die 4 grossen Dual-Fuel-Motoren von Caterpillar untergebracht . Quelle : Hansa-Journal

                                                                                                                                                      :MG:  halina

Edit : Von den zur Carnival-Gruppe gehörenden Reedereien sollen bereits weitere Aufträge zum Bau von Schiffen der
         Helios-Klasse in Papenburg und Turku erteilt worden sein .
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2017, 14:29:36 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #139 am: 06 Dezember 2017, 16:35:13 »
Das ist ja eigentlich eine gute Nachricht, die aus Papenburg kommt. Wie sieht es aber mit der Versorgung des Schiffes aus ? Gibt es genügend Tankmöglichkeiten ?
Gruß Hastei

Offline beck.Schulte

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 381
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #140 am: 06 Dezember 2017, 16:45:36 »
Aber sicher doch. Keiner wird eine Millionen Investition tätigten bevor nicht diese Frage eindeutig geklärt ist.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3732
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #141 am: 06 Dezember 2017, 16:55:57 »
eigentlich logisch

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3315
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #142 am: 06 Dezember 2017, 17:09:36 »
Moin Hastei ,

Der Kreuzliner wird bei seiner Erstbefüllung wohl zunächst das LNG-Gate-Terminal in Rotterdam anlaufen müsen , oder ein Tankschiff von Rotterdam kommend wird die Bunkerung übernehmen .
Leider gibt es in deutschen Häfen immer noch kein LNG-Terminal , wird auch nicht vor 2020 realisierbar sein , denn die
Entscheidung wo gebaut wird ist auf 2018 vertagt worden , im Gespräch sind Brunsbüttel und Wilhelmshaven .

                                                                                                                                             Gruss  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3012
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #143 am: 06 Dezember 2017, 17:57:19 »
Hallo Günter du kitzelst mir mit diesen Beitrag mein Fernweh hervor.Mein Urlaub mit meiner Frau ist zu unserem 52 Hochzeitstag ein Ostseerundreise-AIDAdiva ab 07.06.2018
ab/bisHafen
Freuen Sie sich auf die Reise Ostsee2: Warnemünde-Tallinn-St.Petersburg-Helsinki-Stockholm- Gdingen-Kopenhagen-Warnemünde.
Bild 1+2 im Juni dieses Jahr
Bild 3 unsere Kabine nächstes Jahr und Bild 4 die AIDAnova wenn sie fertig ist.(ein Modul hat vorige Woche die Neptunwerft Rostock Richtung Papenburg verlassen)