collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Neues von den deutschen Werften (zivil)  (Gelesen 21535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18020
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #135 am: 16 November 2017, 21:26:23 »
Lürssen-Werft erhält Auftrag für Großyacht:

 --/>/> Artikel bei Buten & Binnen
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18020
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18020
  • Carpe Diem!
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #137 am: 01 Dezember 2017, 08:20:50 »
Hatten wir die Meldung schon?

 --/>/> Fähre Peter Pan wird in Bremerhaven verlängert
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3439
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #138 am: 06 Dezember 2017, 15:11:26 »
Mit dem Bau des neuen Kreuzfahrtschiffes auf der Meyer-Werft in Papenburg , der "AIDAnova" (Helios-Klasse) mit
184.400 BRZ und einer Länge von 337 meter beginnt auch ein neues "Zeitalter" in Sachen Antriebstechnik .
Mit dem Übergabetermin Dezember 2018 dürfte es weltweit das erste grosse Passagierschiff in dieser Kategorie sein
das ausschliesslich mit LNG-Treibstoff in Fahrt sein wird .
Die hierzu wichtigsten 2 Module sind auf der Neptun-Werft in Rostock , die ebenfalls mehrheitlich zur Meyer-Gruppe
gehört , fertiggestellt worden und bereits in Papenburg eingetroffen .
Das grösste dieser Segmente ist das Modul mit den 3 LNG-Tanks mit einer Länge von 120 meter in dem die 3 LNG-
Tanks mit einer Länge bis 35 m intalliert sind mit einem Gesamt-Fassungsvermögen von 3.550 cbm , ausserdem noch
die Regasifizierungseinrichtung für die thermische Umwandlung von LNG zu Treibstoff-Gas .
In dem 2. Modul sind die 4 grossen Dual-Fuel-Motoren von Caterpillar untergebracht . Quelle : Hansa-Journal

                                                                                                                                                      :MG:  halina

Edit : Von den zur Carnival-Gruppe gehörenden Reedereien sollen bereits weitere Aufträge zum Bau von Schiffen der
         Helios-Klasse in Papenburg und Turku erteilt worden sein .
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2017, 14:29:36 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3801
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #139 am: 06 Dezember 2017, 16:35:13 »
Das ist ja eigentlich eine gute Nachricht, die aus Papenburg kommt. Wie sieht es aber mit der Versorgung des Schiffes aus ? Gibt es genügend Tankmöglichkeiten ?
Gruß Hastei

Offline beck.Schulte

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 490
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #140 am: 06 Dezember 2017, 16:45:36 »
Aber sicher doch. Keiner wird eine Millionen Investition tätigten bevor nicht diese Frage eindeutig geklärt ist.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3801
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #141 am: 06 Dezember 2017, 16:55:57 »
eigentlich logisch

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3439
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #142 am: 06 Dezember 2017, 17:09:36 »
Moin Hastei ,

Der Kreuzliner wird bei seiner Erstbefüllung wohl zunächst das LNG-Gate-Terminal in Rotterdam anlaufen müsen , oder ein Tankschiff von Rotterdam kommend wird die Bunkerung übernehmen .
Leider gibt es in deutschen Häfen immer noch kein LNG-Terminal , wird auch nicht vor 2020 realisierbar sein , denn die
Entscheidung wo gebaut wird ist auf 2018 vertagt worden , im Gespräch sind Brunsbüttel und Wilhelmshaven .

                                                                                                                                             Gruss  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3216
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #143 am: 06 Dezember 2017, 17:57:19 »
Hallo Günter du kitzelst mir mit diesen Beitrag mein Fernweh hervor.Mein Urlaub mit meiner Frau ist zu unserem 52 Hochzeitstag ein Ostseerundreise-AIDAdiva ab 07.06.2018
ab/bisHafen
Freuen Sie sich auf die Reise Ostsee2: Warnemünde-Tallinn-St.Petersburg-Helsinki-Stockholm- Gdingen-Kopenhagen-Warnemünde.
Bild 1+2 im Juni dieses Jahr
Bild 3 unsere Kabine nächstes Jahr und Bild 4 die AIDAnova wenn sie fertig ist.(ein Modul hat vorige Woche die Neptunwerft Rostock Richtung Papenburg verlassen)

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3807
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil) Großauftrag für die FSG
« Antwort #144 am: 03 Januar 2018, 20:30:53 »
Hallo,
Neuer Auftrag für die Flensburger Werft
Zitat
Die Werft wird für das irische Unternehmen Irish Continental Group (ICG) - den Mutterkonzern von Irish Ferries - eine weitere Großfähre bauen.
.....
 Rund 165 Millionen Euro soll das Schiff kosten und nach Angaben des Unternehmens die größte Passagier-Fähre der Welt werden, was die Kapazität an Fahrzeugen angeht...
Nach Angaben der Werft wird die jetzt noch namenlose Riesen-Fähre später einmal 1.800 Passagiere plus Crew sowie 1.500 Autos oder 330 Lastwagen transportieren können. ..
Mit rund 65.000 Tonnen sei es gleichzeitig auch das größte Schiff, das die FSG je gebaut hat,
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Flensburger-Werft-zieht-Grossauftrag-an-Land,fsg180.html
Die Auslastung ist also erstmal sichergestellt, ob die finanzielle Krise damit beendet ist, wird sich wohl erst hinterher zeigen.

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #145 am: 04 Januar 2018, 13:03:38 »
Hallo Beate,
die FGS-Werft in Flensburg,Ups, Beate war schnelle,
das stand heute früh in der SVZ, wollte es gerade schreiben, als ich sah das Du es schon geschrieben hattest,
 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #146 am: 15 Januar 2018, 22:15:18 »
MV-Werften:
Stralsund: heute 15.01.2018, Baubeginn des ersten Schiffes der Endeavor-Class, der "Crystal Endeavor" für die Rederei Crystal Cruises , einer Luxus- Megayacht mit Eisklasse RC6 , Indienststellung soll 2019/2020 sein, bis 2021 sollen weitere 2 dieses Typs gebaut werden,
« Letzte Änderung: 16 Januar 2018, 12:38:43 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3807
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3216
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #148 am: 06 Februar 2018, 17:27:56 »
Hallo Beate wo ich 2013 in Flensburg war lag Matator 3 an der Pier (kann bis zu 1800 t heben).Waren die 2018 auch so groß?
Habe mir das Video angesehen-Matator 3 war dabei.
« Letzte Änderung: 06 Februar 2018, 17:34:09 von smutje505 »

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3807
Re: Neues von den deutschen Werften (zivil)
« Antwort #149 am: 06 Februar 2018, 19:39:12 »
Hallo Hartmut,
ja Matador 3 ist der Dauergast nach den Stapelläufen der FSG , diesmal mit Verstärkung durch Talklift 4.
Sie heben zusammen  4000 t.
Heute war Teil 2 dran https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Die-Bruecke-schwebt-ein-FSG-setzt-Arbeit-fort,schwimmkran158.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana