collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Die derzeit weltweit grösste mobile LNG-Station  (Gelesen 220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3366
Die derzeit weltweit grösste mobile LNG-Station
« am: 02 Februar 2018, 17:40:10 »
Mit einer Bauzeit von nahezu 5 Jahren von 2012-2017 kann nun die Samsung-Werft in Südkorea für sich in Anspruch nehmen , das bisher weltweit grösste  ( Schiff ? )  ohne eigenen Antrieb gebaut zu haben mit einer Länge von 488 m
und einer Breite von 74 meter .
An dem ca. 12 Milliarden US $  kostenträchtigen Objekt sind neben dem Haupteigner  die SHELL- Australien  auch
noch Unternehmen aus dem Offshore-Bereich an der "PRELUDE" beteilligt , die als mobile LNG-Station über dem
bereits erschlossenem grossen Prelude-Gasfeld  ca. 400 Km nordwestlich der Küste Australiens stationiert wurde .
Bei dem Bau der Einrichtung mit Doppelhüllen-Konstruktion wurden ca. 260.000 t Stahl verarbeitet , bei voller
Auslastung der LNG-Bunkerkapazität erreicht dieser Koloss eine Verdrängung von nahezu 600.000 t .
Für die Ausbeutung des Gasfeldes werden ca. 25-30 Jahre veranschlagt , wobei die jährliche Produktion  3,6 Mill. t
LNG betragen soll und zusätzlich noch ca. 1,7 Mill. t  Erdöl und andere Kondensate .
Momentan läuft noch der Probebetrieb , in der 2. Jahreshälfte 2018 soll dann der reguläre Betrieb aufgenommen
werden mit einer Besatzung von ca. 300 Personen .

                                                                                                                                         :MG:  halina

Edit :  Warum nun einer mobilen Station mit einem so grossem Aufwand gegenüber einer festen Plattform der
          Vorzug gegeben wurde ist mir nicht ganz verständlich , es wäre durchaus sinnvoll , wenn die "Prelude"
          auch auf mehreren Gasfeldern positioniert würde , was wohl nach einer Liegezeit von ca. 25-30 Jahre über
          dieses Prelude-Gasfeld infolge Materialermüdung kaum möglich sein dürfte . Ein Grund hierfür könnte sein
          die enorm hohen Kosten beim Rückbau einer festen Offshore-Plattform gegenüber einer mobilen Station .

Noch einige interessante Fotos hierzu ,  Quelle :  Shell-Group  Australia

Bild #  1  Die "Prelude" verlässt im November 2013 das Baudock und verlegt in den Ausrüstungshafen

Bild #  2  Hier eine Aufnahme vom März 2017 im Ausrüstungshafen liegend

Bild #  3  Die fertiggestellte "Prelude" ca. Mai 2017 , gut zu sehen auf Steuerbordseite der LNG-Übergabebereich
              an dem die Grosstanker anlegen werden

Bild #  4  Der Schleppverband verlässt am 29.6. den Samsung-Hafen und erreicht am 25.7. das Prelude-Gasfeld
              vor Australien

Bild #  5  Hier eine Computer-Simulation die zeigt , mit welch grossem technischen Aufwand die Ausbeutung des
              Gasfeldes erfolgt . Je 6 Förderbohrungen mit ihren Bohrköpfen sind über Leitungen mit einem Verteiler
              verbunden , von dem aus je 2 Stränge zur LNG-Station führen die 57 meter über Meeresboden liegt

Bild #  6  Um mal einen Grössenvergleich zu haben , ist hier die "Prelude" in einer Fotomontage auf der Themse
              neben dem Houses of Parliament zu sehen , ein sehr eindrucksvoller Vergleich
« Letzte Änderung: 06 Februar 2018, 13:39:49 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3501
Re: Die derzeit weltweit grösste mobile LNG-Station
« Antwort #1 am: 03 Februar 2018, 09:41:24 »
...danke Günter, frei nach Toyota: Nichts ist unmöglich... top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...