collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse  (Gelesen 750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Halvar66

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 952
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« am: 16 August 2016, 22:24:10 »
Hallo Forumsfreunde,

da die Granaten für das im Thread Titel angegebene Geschütz mit 64 kg (lt. NavWeaps) nochmals deutlich schwerer waren als die 15 cm Granaten, frage ich mich ob bei diesem Kaliber ein Laden von Hand noch Sinn macht und ob die bei NavWeaps angeben RoF mit 6-7 Schuss/Min. überhaupt erreicht werden konnte.

Gibts hierzu mehr Informationen oder auch Meinungen?
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Online bodrog

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1305
Re: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« Antwort #1 am: 16 August 2016, 22:42:45 »
Laut Literatur, das händisch maximal zu ladende Kaliber, das den Ladenummern "physisch einiges abverlangte" - auf die kryptische Aussage darf sich jeder seinen Reim machen, wenn man bedenkt, dass bei vier oder fünf Schuss alle 12 Sekunden so eine Mumpel zu hieven ist. Als Anmerkung nebenher: Das Ladepersonal hatte schon bei den 43,5 kg der 15 cm Tk L/48 so seine Probleme auf die mögliche Kadenz zu kommen, wobei nie von längeren Gefechten die Rede war...

Offline MarkusL

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Re: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« Antwort #2 am: 16 August 2016, 22:53:20 »
Hallo,
Weyer gibt in den Ausgaben bis 1918 maximal 5 S/min. an.
Gruß
Markus

Offline delcyros

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 884
Re: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« Antwort #3 am: 18 August 2016, 18:28:36 »
Laut Literatur, das händisch maximal zu ladende Kaliber, das den Ladenummern "physisch einiges abverlangte" - auf die kryptische Aussage darf sich jeder seinen Reim machen, wenn man bedenkt, dass bei vier oder fünf Schuss alle 12 Sekunden so eine Mumpel zu hieven ist. Als Anmerkung nebenher: Das Ladepersonal hatte schon bei den 43,5 kg der 15 cm Tk L/48 so seine Probleme auf die mögliche Kadenz zu kommen, wobei nie von längeren Gefechten die Rede war...

43,5kg oder 45,3kg?


Online bodrog

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1305
Re: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« Antwort #4 am: 18 August 2016, 18:56:02 »
Zahlendreher: natürlich 45,3 kg

Offline delcyros

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 884
Re: 17 cm L/40 Braunschweig-/Deutschland-Klasse
« Antwort #5 am: 18 August 2016, 20:24:29 »
Hat jemand Abbildungen oder Zeichnungen des 15 cm L/3.7 Psgr. C09 bzw. des 15cm L/4.1 Spgr m. Bz. -oder weiß, wo diese zu bekommen sind?