collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wollen Uns mal kurz vorstellen  (Gelesen 934 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Friese

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 23
  • Fryske frijheid - Liewer düd aß Slaawe
Wollen Uns mal kurz vorstellen
« am: 20 Juni 2016, 21:36:27 »
Zitat
Wer ist denn "wir" und "uns"? Vertrittst Du eine Gruppe?
Vielleicht magst Du euch ja mal kurz vorstellen?

Moin
Wir sind z. Zt. drei Friesen (alles ehemalige der Grauen Dampferkompanie) die an einem in der zweiten Hälfte der 1.990er Jahre begonnen Projekt arbeiten.
Fangen mit unserem an Jahren ältesten und zugleich jüngstem Mitglied an - Manni. Ex Navigator (kurz Navi), zuständig für Fahrten und Navigation.
In der Mitte Fritz. Ex Heizer (kurz alles was die Marinesprache zu denen hergibt) - hauptsächlich Fotos und United States Navy; dazu Royal Navy wegen den ständigen Änderungen.
Zum Schluß der Jüngste an Jahren und zugleich der älteste Mitarbeiter - Joachim. Ex Seemännischer- und Brückendienst (kurz Seeziege für alles was die Graue Dampferkompanie betrifft - sonst Bootsmann (s.u.)).
Graue Dampferkompanie ist Tradition: Großvater diente mit der "kaiserlichen" beginnend in vier Marinen. Vater war einer der Ersten in der "Bundesmarine".
Von allen aktiven - auch ehemaligen - Mitgliedern, der einzige, der den schönen Beruf des Seemanns erlernt hat (der Andere war gelernter Fischer (s.u.)).

Auf die Ehemaligen gehen Wir hier nicht ein. Es sind einfach zuviele bzw. haben Wir die Hoffnung das eine Person wieder auftaucht (Fachmann für Kampf-Unterwasserkräfte nach 1.945 d. Zt.) oder der Andere, da Rentner, wieder mitmacht (Fachmann Fischerei und Walfang).

Beantwortung nicht gestellter Fragen.
Was war der Hintergrund?
Stellvertretend betreute ich eine Modellbaugruppe. Die Mitglieder waren zwischen 10 und 16 Jahren alt. Dadurch kam die Idee auf, Tipps und Tricks in einer Loseblattsammlung zu sammeln und zur Verfügung zu stellen.
Wie kam es dazu?
Das Material wurde zu umfangreich und in der Zwischenzeit hatte sich Computer- und Massenspeichertechnik (CD-ROM) so weiter entwickelt, das der ehemalige freie Jounalist H.-J. Bianchi einen Computer mit Schreibprogramm spendete. Damit begann das nun über zwei Jahrzehnte dauernde Projekt.
Ein ungewöhnlich langer Zeitraum
Zuerst wurden fast alle Dateien durch Virus zerstört, dann wurde der komplette Rechner geklaut, und da bekanntlich aller guten Dinge drei sind: innerhalb von drei Tagen zuerst BackUp- und dann noch Bootplatte - Schrott. So schreibe ich alles zum vierten Mal (und sitze nicht, wie eine Person, von hinter dem Weißwurstäquator, einer Partei mit C am Anfang behauptet hat, den ganzen Tag vor den Flachbildfernseher und schaue Hartz-IV-TV = RTL).
Hat einen Vorteil, wie schon geschehen, da durch H.-J. Bianchi angeregt, wird das Buch nochmals erweitert.
Wie oft den noch?
Bis das Ägir mich den den großen Sardinenkeller holt!

m.f.G.
Friese(n)
freier Friese

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2508
    • DOCK 5
Re: Wollen Uns mal kurz vorstellen
« Antwort #1 am: 21 Juni 2016, 10:07:57 »
Hallo Friese(n),

dann mal herzlich willkommen und viel Freude hier.

Ich gebe zu dass ich es etwas befremdlich finde wenn sich hinter einem Nickname gleich mehrere Personen verbergen, aber damit werde ich - und der Rest sicherlich auch - schon klar kommen.  :-)

Gruß aus Deutschlands Süden, Sebastian

Offline Friese

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 23
  • Fryske frijheid - Liewer düd aß Slaawe
Re: Wollen Uns mal kurz vorstellen
« Antwort #2 am: 21 Juni 2016, 11:51:14 »
Moin Sebastian,

Danke für Deine freundlichen Worte.
Freude hatte ich schon am ersten Tag - sieh mal unter Lob.

Zitat
Ich gebe zu dass ich es etwas befremdlich finde wenn sich hinter einem Nickname gleich mehrere Personen verbergen, aber damit werde ich - und der Rest sicherlich auch - schon klar kommen.

Es mag zuerst befremdlich sein.
Fakt ist, das ich - Joachim - der bin, der hier alles schreibt. Darum ja auch nur Friese und "Wir" und "Uns". Versteht das bitte als kompromiß.
Manni und Comp - da treffen zwei Welten aufeinander. Fritz könnte nur über Funk ins Internet. Somit bleibt es an mir hängen.
Es war schon vor der Anmeldung ersichtlich, das Fritz mir eine Reihe von Fragen übergeben wird, die er geklärt haben möchte.
Soll ich das dann unter eine neuen Namen machen? So herrscht doch Klarheit - nur einer schreibt und hält damit den Kopf hin.

m.f.G.
Friese
freier Friese

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3361
Re: Wollen Uns mal kurz vorstellen
« Antwort #3 am: 21 Juni 2016, 17:22:10 »
...nun wissen wir ja Bescheid, oller Fries. Also, hau wech...

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3229
Re: Wollen Uns mal kurz vorstellen
« Antwort #4 am: 21 Juni 2016, 23:32:33 »
Schön wäre es noch zu erfahren ob er nun ein Ost-oder Nordfriese ist und wo sein Heimatort ist .

                                                                                                                                       :MG:  halina




                                                                                                                               
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13712
  • Always look on the bright side of Life
Re: Wollen Uns mal kurz vorstellen
« Antwort #5 am: 22 Juni 2016, 09:13:18 »
moin,

.. und mich interessierte, warum Du, Joachim, die Personalpronomina mit großen Anfangsbuchstaben schreibst ... so wie der Papst oder die Königin von England ... und das auch noch als "freier Friese" :wink:

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 22 Juni 2016, 10:43:13 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"