collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?  (Gelesen 1786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DGSM Hamburg

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 116
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« am: 17 Juni 2016, 20:45:49 »
An der US-Westküste wird es demnächst wohl einen flächendeckenden GPS-Ausfall geben. Die Presse vermutet dahinter einen Test eines neuen Waffensystems bzw. Abwehrsystems, da die Navy in betroffenen Bereich ein Waffentestgelände unterhält.
Mehr dazu: https://plus.google.com/110313537663335591579/posts/5KuCpACjs6Z
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1630
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #1 am: 18 Juni 2016, 11:51:10 »
Etwas Sensationsheischend die Überschrift, und mit einem Beitrag dahinter, den man gemessen am Informationsgehalt nicht als solchen bezeichnen kann.

Noch dazu bin ich wenig begeistert, das ich bei Klick auf dem vermeintlich verlinkten Artikel nur zu einem Beitrag innerhalb eines sozialen Netzwerks komme, das mit quasi identisch wenigen Inhalt wiederum auf einen weiteren Artikel verlinkt. Dieser zweite Artikel (http://www.chip.de/news/Seltsame-GPS-Ausfaelle-Welche-Wunderwaffe-testet-die-US-Navy-gerade_95045900.html) gibt mir dann zwar ein paar mehr Informationshäppchen, ist aber genauso nichtssagend und aufmerksamkeitsheischend.

Spannend wird es erst bei den dort referenzierten Artikel von Gizmodo (http://gizmodo.com/faa-warns-of-gps-outages-this-month-during-mysterious-t-1780866590).

Dort erfahre ich dann endlich, dass die "flächendeckende Störung" des GPS nur nahe des China Lake, California, bzw. bei / auf der dort beheimatete Naval Air Weapons Center mit einer Geländegröße von ca 4451 kmauftritt
Ferner erfahre ich dort nun auch, dass eben keine flächendeckende Störung des GPS auftritt. Sondern in der Zeit von morgens bis nachmittags im Umkreis von hundert Meilen die Verwendung von GPS ab einer Höhe von mindestens 15m beeinträchtigt sein *kann* und das daher sicherheitshalber Flugstrecken für diesen Zeitraum umgeleitet werden. Zusätzlich besagt der Artikel von Gizmodo noch, dass diese Thematik ein gefundenes Fressen für Verschwörungstheoretiker ist, die dahinter Wunderwaffen, Gedankenbeeinflussung, Aliens etc vermuten. Dabei ist es, so spekuliert Gizmodo realitätsnah, auch wenn unbestätigt, der einfache Test eines GPS-Störsenders in Bezug auf Reichweite und Leistung ..

Ich möchte bitten, zukünftig mehr gehaltvolle Beiträge mit Verweisen auf "echte" Artikel einzustellen, anstatt klassisch ohne inhaltlichen Anspruch Klicks für die eigene Seite generieren zu wollen (https://de.wikipedia.org/wiki/Clickbaiting)
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #2 am: 18 Juni 2016, 15:56:07 »
Das ganze entspricht leider nach meinem Empfinden dem Auftreten der DGSM der letzten Jahre.

Übelstes Beispiel der Entwicklung ist aus meiner Sicht die SCHIFFClassic.
Wie vermisse ich doch die Schiff&Zeit.

In der SCHIFFClassic findet man inzwischen leider nur noch längst bekanntes oberflächlich behandelt. In folge dessen konnte das in der Schiff&Zeit zu den Artikeln noch sehr ausführliche Quellenverzeichnis in der SCHIFFClassic völlig fallen gelassen werden. Krabbensuppen-und Labskausrezepte ersetzen nun zusammen mit übergroßen Fotos die einst so mühevolle Forschungsarbeit. Alles sehr traurig.
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #3 am: 18 Juni 2016, 16:14:57 »
Die Verbindung ist das öffentliche Erscheinungsbild der DGSM insgesamt.
Dazu auch passt auch der öffentlich ausgetragene Vorstandsstreit.

Daher empfinde ich bei dem Motto "⚓ Maritime Geschichte ist dort, wo wir sind ⚓" durchaus ein grollen im Magen. Bei dem öffentlichen Auftreten der DGSM kommt mir inzwischen nicht mehr als erstes der Gedanke an solide maritime Geschichtsarbeit in den Sinn.
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline DGSM Hamburg

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 116
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #4 am: 18 Juni 2016, 16:22:08 »
Wir werden Ihr Empfinden über die DGSM hier in einem Thread über "Waffensysteme" nicht öffentlich diskutieren, zumal sie längst Vergangenheit sind - bei Bedarf PN.
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #5 am: 18 Juni 2016, 16:30:10 »
Ich brauche dazu keine weitere Diskussion.

Ich gebe nur zu bedenken, dass das hier ein Internetforum (https://de.wikipedia.org/wiki/Internetforum) ist. Wenn Sie lediglich auf andere Internetseiten verweisen wollen, so ist die Homepage der DGSM hierzu doch wunderbar geeignet.

Um wiederum auf diese - Ihre Homepage - zu verweisen, genügt dann ein Link in diesem Forum. Und in einem solchen Beitrag könnte ich dann auch zentral meine Kritik an der heutigen DGSM äußern.
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline Benjamin

  • Leitender Ingenieur
  • *
  • Beiträge: 1630
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #6 am: 18 Juni 2016, 16:30:44 »
1.) Unsere Überschrift enthalt ein Fragezeichen und kein Ausrufungszeichen  :MS: Zudem haben wir nur die Überschrift der "Chip" wiedergegeben.
2.) Zit: "Clickbaits dienen dem Zweck, höhere Zugriffszahlen und damit mehr Werbeeinnahmen durch Internetwerbung zu erzielen." Dazu: Google+ generiert keine Werbung, sondern ist lediglich ein soziales Netzwerk auf dem wir parallel Informationen posten.
3.) Wir sind zudem keine kommerzielle historische Gesellschaft, sondern eine gemeinnützige historische Gesellschaft, die keinerlei finanzielle Interessen vertritt [sic] - uns Werbeeinnahmen durch Clickbaits zu unterstellen ist etwas neben der Spur.
3.) Die Themenwahl und Überschrift dürfte, sofern sie denn in die Rubrik Gesichte, Schifffahrt oder Modellbau fällt, wohl uns überlassen sein - insbesondere wenn sie nicht gegen die Nutzungsrichtlinien entspricht, die wir uns natürlich durchgelesen haben. Einen solchen Verstoß können wir hier nicht erkennen.

Zu 1.): Ob nun ein ! oder ein ? oder ein . etc, die Sensationsschlagzeile bleibt prinzipiell die gleiche.

Zu 2.) + 3.): Über Google und "keine Werbung" möchte ich jetzt nicht philosophieren. Das Geschäftsprinzip von Google ist hinreichend bekannt. Es geht mir hier jedoch nicht um Google per se. Durch Klick auf den geposteten Link werden die Nutzer auf das (Google+)-Profil von DGSM Hamburg geleitet, und dort werden sehr wohl die Zugriffszahlen protokolliert und auch prominent angezeigt. Stand jetzt: rund 662.000 Seitenaufrufe für die DGSM. Ein monetäres Interesse an diese Art und Weise der Link-Verteilung habe ich nicht unterstellt. Lediglich das Prinzip hinter "Clickbaits". Andererseits ist auch die Zahl der Seitenaufrufe eine Art der "Währung", lässt sich doch so die Reichweite und den Wert einer Webseite / eines Artikels oder auch eines Google+ Profils bestimmen.

Und leider lässt die breite Streuung von Referenzen auf das Google+ Profil der DGSM Hamburg in Kombination mit dazugehörigen inhaltsleeren Beiträgen fast nur den Schluss zu, das mit dem Eröffnen neuer Themen bzw. Kommentieren von Beiträgen hier im Forum nicht etwa der informative bzw. interlektuelle Austausch über maritime Themen angestoßen werden soll, sondern lediglich die DGSM prominent positioniert werden möchte.

Prinzipiell habe ich nichts gegen die Verteilung von Internetlinks im Forum, sofern sie denn einen gewissen Standard entsprechen (zB eingebettet in eine ernst gemeinte Fragestellung / als Grundlage für spannende und informative Diskussionen etc). Nur sehe ich in den geposteten Beiträgen von "DGSM Hamburg" diese Absicht nicht als gegeben an, sondern eben die oben aufgeführte. Daher *bitte* ich erneut darum,
zukünftig mehr gehaltvolle Beiträge mit Verweisen auf "echte" Artikel einzustellen.

PS: Es geht hier nicht um irgendwelche Richtlinien oder Nutzungsbedingungen sondern um einen gewissen Standard und guten Ton, den wir in der Regel versuchen hier im Forum zu folgen. Daher möchte ich hier auch jetzt keine Diskussion über die DGSM an sich lostreten.
Für mich ist das Thema jetzt abgeschlossen :MG:
If there's more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Offline DGSM Hamburg

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 116
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #7 am: 18 Juni 2016, 17:05:02 »
@Benjamin: Wir werden versuchen, uns an Ihre Vorgaben zu halten - wir kommen noch mal mit einer PN.
@Jach: Wir sind die DGSM HAMBURG, nicht die DGSM - von daher können wir uns nur für Sachverhalte verantwortlich zeichnen, die die Regionalgruppe zu verantworten hat. Bitte sauber trennen und nicht vorverurteilen. Wir haben weder mit dem Inhalt der gegenwärtigen SchiffClassic noch mit dem vergangenen Streit im Vorstand etwas zu tun.
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 127
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #8 am: 18 Juni 2016, 17:26:55 »
Dass man bei der DGSM einer Regionalgruppe beitreten kann, ist mir neu. Nach meiner Kenntnis bilden sich die Regionalgruppen aus den örtlich ansässigen DGSM-Mitgliedern.

Dass man aber mit der DGSM insgesamt nicht mehr in einen Topf geworfen werden möchte, ist mir durchaus verständlich.

Vorschlag: lassen wir es dabei.
« Letzte Änderung: 18 Juni 2016, 17:39:19 von Jach »
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline DGSM Hamburg

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 116
  • ⚓ Unser Thema: Schifffahrts- & Marinegeschichte ⚓
    • Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #9 am: 18 Juni 2016, 17:33:13 »
Ja das sollten wir , das gehört alles nicht zum Thema "Waffensysteme"..
-----------------------
Assistenz der RGL Hamburg, im normalen Leben höre ich auf McKarri =;-)

Offline beck.Schulte

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 288
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #10 am: 18 Juni 2016, 17:41:12 »
Ich sag mal was! Mir entzieht sich der "Wert" von Beiträgen die nichts anderes sind, als Hinweise auf irgendwelche aller Welt bekannte Internetbeiträge. ( Herr Lehrer, Herr Lehrer ich weiß was! )Es geht wohl darum, das die DGSM Hamburg durch tägliches x maliges auftauchen das Forum als Werbeträger benutzt. ( ..und täglich grüßt die DGSM ) 
Das Ihre Gesellschaft für sich in Anspruch nimmt der deutsche Nabel der maritimen historischen Forschung zu sein , ist gelinde gesagt ne Lach-Nummer. Oder wie würden Sie z.B. den Skagerrak Artikel und schlimmer noch den über die T-Boot 14-18 bewerten. Beide sind an Fehlern, Ungenauigkeiten und historischer Unkenntnis kaum zu überbieten. Na ja, weiter so ! Ich jedenfalls hab den Verein frühzeitig verlassen. 8-)

Online kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7034
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #11 am: 18 Juni 2016, 18:30:59 »
O.K. der US-Navy-Beitrag ist verunglückt. Ist nun mal passiert. Andere hatten auch schon solch ein Erlebnis.

Ich werde aber nicht zu lassen, dass ein fruchtloser Streit über die DGSM hier im Forum ausgetragen wird. Das kann außerhalb des Platzes erfolgen.

Online kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7034
Re: US-Navy: Neue "Wunderwaffe" ?
« Antwort #12 am: 18 Juni 2016, 21:49:14 »
Thema ist momentan geschlossen.