collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt  (Gelesen 12545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Niedersachse

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt
« Antwort #75 am: 21 Januar 2017, 19:04:08 »
Das einige Staaten nur auf z.B. ESSM oder ähnliche Flugkörper setzen halte ich für grob fahrlässig. Die Briten mussten das im Falklandkrieg schmerzliche erleben, Stichwort HMS Coventry!

Offline maxim

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 218
Re: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt
« Antwort #76 am: 22 Januar 2017, 10:52:13 »
Ich denke nicht, dass man die Versenkung der Coventry als Argument gegen ESSM nutzen kann.

ESSM ist ausdrücklich zum Abfangen von Anti-Schiffsraketen ausgelegt, was für den Sea Dart nicht gilt (obwohl mit dem Sea Dart ein Abschuss einer irakischen Anti-Schiffsrakete gelang: HMS Gloucester 1991, die einen Treffer auf USS Missouri verhinderte, wobei letztere von einem Phalanx-Geschütz einer eigenen Fregatte beschädigt wurde).

Das Problem bei der Coventry war ein ganz anderes: sie wurde von normalen Bomben zerstört. Das Problem war, dass sowohl ihr Feuerleitradar als auch der von HMS Broadsword versagte und deshalb die Raketen gar nicht abgefeuert wurden bzw. nicht gelenkt wurden. Das Feuer der Geschütze der Coventry war wirkungslos bzw. das 2 cm-Geschütz funktionierte nicht.

Dazu sollte man eines bedenken: Sea Dart war ein Zwillingsstarter mit vielen mechanischen Teilen, die versagen konnten und auch öfters versagten. Durch den kurzen Bug der Typ 42-Zerstörer kam viel Salzwasser auf die Luken zu den Magazinen, so dass es wiederholt durch Salzverkrustung zu Problemen beim automatischen Nachladen kam. ESSM wird bei modernen Schiffen aus Senkrechtstartern verschossen, die viel weniger anfällig sind und eine höhere Feuergeschwindigkeit erlauben. Dazu sind die heutigen Radargeräte und die dazu gehörige Software deutlich besser.  Der Fall der Coventry zeigt gerade, dass es nichts hilft, wenn man noch Geschütze hat, aber diese auch nicht funktionieren oder nicht treffen.

Auch die Versenkung von HMS Sheffield durch Exocet kann man nicht auf Probleme mit Sea Dart zurück führen: das Schiff hatte den Angriff als Fehlalarm gewertet und hatte keine der Systeme einsatzbereit, so dass nichts mehr unternommen werden konnte, um den Angriff zu verhindern. Das bestärkte die Entwicklung von Nahbereichsabwehrystemen bzw. die Nachrüstung mit damals vorhandenen Systemen wie Phalanx und Goalkeeper. Diese gelten aber als problematisch, da sie Raketen so kurz vor dem Ziel nur bekämpfen können, dass Treffer durch die Trümmer der Rakete als sehr wahrscheinlich gelten. Deshalb sind moderne Raketenabwehrsysteme auf größere Reichweite ausgelegt und basieren auf Raketen wie RAM oder ESSM.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13947
  • Always look on the bright side of Life
Re: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt
« Antwort #77 am: 22 Januar 2017, 15:36:20 »
moin, Ekke,

Was könnte der Watteballwerfer in so einer Situation machen?
In dem von Dir so gesetzten Szenario sicher weniger ..

.. es gibt allerdings auch andere Szenarien

Betr.: "Watteballwerfer" :
Was ich absolut nicht verstehe und was mir überhaupt nicht gefällt: warum muß "man" die Dinge, die einem weniger gefallen, so "heruntermachen" ?  ist das eine typisch deutsche Eigenart ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Redfive

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1250
Re: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt
« Antwort #78 am: 22 Januar 2017, 15:42:05 »
Ja ist es Urs, eine typische deutsche Tugend, andere darf man ja auch nicht mehr haben. Bück und wech.  :-P
Werft: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen, Leichter Kreuzer Nürnberg

Online kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7154
Re: "Baden-Württemberg" auf Probefahrt
« Antwort #79 am: 04 Oktober 2017, 18:33:56 »
Fregatte Baden – Württemberg   --/>/> Bundeswehrfilme

Film 1
Film 2