collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flottenbesuche National/International in Bremen.  (Gelesen 6179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Flottenbesuche National/International in Bremen.
« am: 11 März 2016, 16:59:24 »
Moin zusammen,
im Dezember 1987 besuchte das letzte britische amphibische Landungsschiff, die HMS Intrepid L 11, Bremen.
Das Schiff ist am 11. März 1967 in Dienst gestellt worden. Sie verdrängte 12.120 t, war 185,5 m l, 24,4 m b und ging 6,2m t.
Zwei Dampfturbinen mit je 11.000 PS verliehen dem Schiff eine Geschwindigkeit von 21 Knoten.
Eingesetzt wurde das Schiff weltweit. Der letzte Einsatz waren die Falklandinseln, danach war sie nur noch Ausbildungsschiff.
1991 wurde sie in die  Reserveflotte geschickt. 1999 wurde sie außer Dienst gestellt und im September 2008 in Liverpool abgebrochen.
Quelle hierfür Wikepedia

Die Fotos zeigen das Schiff im Bremer Überseehafen, der damals noch nicht zugeschüttet war.

Beste Grüße
Manfred Heinken
« Letzte Änderung: 11 März 2016, 23:57:51 von Manfred Heinken »

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #1 am: 13 März 2016, 16:10:09 »
Moin zusammen,
im August 1988 war die HMS Amazon F 169 in Bremen zu Gast.
Die Amazon war Typschiff einer Reihe von 8 schnellen, baugleichen Fregatten, die alle auf engl. Werften gebaut wurden.
Die Amazon war 117 m l, 12,6 m b und ging 6 m t. Sie hatte eine Verdrängung von 3.250 t. 2 Rolls-Royce Gasturbinen verliehen ihr eine
Geschwindigkeit von 32 Knoten.
In Dienst gestellt wurde die Fregatte im Mai 1974. Außer Dienst gestellt wurde sie im September 1993 und  nach Pakistan
verkauft. Ob sie da noch im Dienst ist, kann ich nicht sagen.
Quelle hierfür Wikipedia.

Beste Grüße

Manfred Heinken

Offline kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6748
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #2 am: 13 März 2016, 16:57:28 »
Pakistan: Babur, ex Amazon

Status: in active service, as of 2016

laut: https://en.wikipedia.org/wiki/HMS_Amazon_(F169)

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #3 am: 13 März 2016, 17:17:10 »
Moin Kalli,
besten Dank dafür. 8 Fregatten waren es. 2 sind im Falklandkrieg durch argentinische Bomben versenkt worden.
Alle Fregatten des Typs sind wohl nach Pakistan gegangen, sind denn alle Schiffe noch am fahren?

Beste Grüße

Manfred Heinken

Offline kalli

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6748
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #4 am: 13 März 2016, 17:31:12 »
Wenn der Wiki-Eintrag zur pakistanischen Marine stimmt und aktuell ist, fast ja.

PNS Babur, ex HMS Amazon (F169)
PNS Shah Jahan, ex HMS Active (F171)
PNS Tariq, ex HMS Ambuscade (F172)
PNS Khaibar, ex HMS Arrow (F173)
PNS Tippu Sultan, ex HMS Avenger (F185)

(PNS Badr decommissioned.)

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #5 am: 13 März 2016, 17:39:30 »
Auch dafür besten Dank.

Manfred Heinken

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3027
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #6 am: 13 März 2016, 19:13:55 »
Moin Manfred,

ich glaube, nur die Wenigsten wissen, wie unermesslich deine Schatzkiste ist. Bitte lass sie offen und uns daran teilhaben. :O/Y :MG: top

Grüße über die Weser

Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #7 am: 15 März 2016, 16:46:23 »
Moin zusammen,
im August 1988 war die "Commandant Blaison" F 796 aus Frankreich in Bremen zu Gast.
Die Fregatte wurde im April 1982 in Dienst gestellt. Sie ist 80,50 m l. 10,30 m b und geht 5,60 m tief.  2 Dieselmotoren mit 12000 Ps verleihen ihr eine Höchstgeschwindigkeit von 24 Knoten.
Ob sie noch in Fahrt ist, kann ich nicht sagen
Quelle hierfür. www.defence.gouv.

Von der Fregatte "Le Bourguignon"F 789, die ich 1957/58 in Kiel fotografiert habe, hätte ich gerne die Daten
Besten Dank im Voraus.

Bevor die Franzosen zu Gast waren, hatte Bremen Besuch von einem ganz neuem russischen Forschungsschiff, die "Akademik Federov" IMO 8519837.  Hier fährt sie noch unter der Flagge mit Hammer und Sichel. Nach Bremen ist das Schiff nicht mehr gekommen. In Bremerhaven war sie häufiger Gast. Eben ein tolles Schiff. Schade, nur eine Gegenlichtausnahme, nicht so herzhaft anzusehen.

Beste Grüße

Manfred Heinken

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #8 am: 15 März 2016, 16:58:51 »
Hier die Fregatte die oben fehlt.
Nu isse da.

Gruß

Manfred heinken

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12329
  • Always look on the bright side of Life
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #9 am: 15 März 2016, 19:26:50 »
moin, Manfred,

Von der Fregatte "Le Bourguignon"F 789, die ich 1957/58 in Kiel fotografiert habe, hätte ich gerne die Daten. Besten Dank im Voraus.
Es war F 769, aber nicht schwer zu finden : https://en.wikipedia.org/wiki/Le_Normand-class_frigate

In Deinem Bild "hinter" der Fregatte, d.h. auf der anderen seite der Pier ein USN-Zerstörer
https://de.wikipedia.org/wiki/Forrest-Sherman-Klasse

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 15 März 2016, 19:34:47 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #10 am: 15 März 2016, 19:41:18 »
Moin Urs,
besten Dank dafür.

Frage: warst Du einmal mit den Schnellbooten in Bremen?

Beste Grüße

Manfred Heinken

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12329
  • Always look on the bright side of Life
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #11 am: 15 März 2016, 20:34:02 »
moin,

Frage: warst Du einmal mit den Schnellbooten in Bremen?
Fast :-D :wink:
Ich war zweimal, einmal als IWO, einmal als Kdt, mit "meinem" Boot bei Lürssen in Vegesack.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #12 am: 15 März 2016, 20:41:59 »
Hallo Urs,
sagst Du mir welches Boot das war?
War das eines von den Booten, die wir auf der Scheer immer als Decksladung mitgenommen haben?

Gruß
Manfred Heinken

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12329
  • Always look on the bright side of Life
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #13 am: 15 März 2016, 20:45:50 »
moin
Frühjahr 1978 - Frettchen
Sommer 1980 - Wiesel
Decksladung: meines Wissens nein.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online Manfred Heinken

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 657
Re: Flottenbesuche National/International in Bremen.
« Antwort #14 am: 18 März 2016, 13:54:47 »
Moin zusammen,
im Dezember 1988 war ein kleinerer Minensuchverband  in Bremen zu Gast.
Es waren dies die "Düren" M 1079 mit ihren Seehunden, die "Tübingen" M 1074,
Aus GB kam HMS "Sheraton" M 1181, aus Belgien die "Dufour M 903., aus Dänemark zwei mir  unbekannte Schiffe.
Was ist aus den Schiffen geworden?. Die "Düren" ist ins Ausland verkauft worden. Die "Tübingen" ist unter beibehaltung ihres Namens an einem Investor aus Italien verkauft worden, der sie zu einer Motoryacht umgebaut hat. Heimathafen ist nun Gibraltar. Z.Zeit soll sie wohl in Amerika unterwegs sein.
Was aus den anderen Schiffen geworden ist, kann ich nicht sagen.


Beste Grüße

Manfred Heinken