collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Chinas neuer Träger ( CV 17 )  (Gelesen 13079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17470
  • Carpe Diem!
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #45 am: 27 April 2017, 16:42:22 »
STOP!!!  :MS:

Da hier nur noch persönliches rumgezicke herrscht, macht ihr drei bitte per PN oder Telefon weiter.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Online Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2452
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #46 am: 27 April 2017, 16:59:40 »
Hier geht es nicht um persönliches rumgezicke, mir ging es eher um Aussagen und Verknüpfungen!


Zitat: Baunummer 509

Zitat
..und eine Frage der Menge des Materials dass ich ins Feld führen kann. Neulich in einer Doku in der ZDF Mediathek über den Kalten Krieg (Geheimnisse des Kalten Krieg 1-5) gehört, dass die WP Staaten von 3 benötigten WP Panzern ausgegangen sind, die nötig gewesen wären einen NATO Panzer zu zerstören.

Wenn die Chinesen ihre Wirtschaftsmacht also nun dazu einsetzen würden einen Träger nach dem anderen zu bauen (Reaktionen der USA darauf mal außer Acht gelassen), dann könnte das irgendwann zu einem ähnlichen Verhältnis führen, dass den Erfahrungsvorsprung der Amis dann noch einmal schmälern würde.

Ich würde mich an der Stelle der Amis jedenfalls nicht ausruhen. Auch denke ich, dass eine US Trägerkampfgruppe, als Kampfeinheit, noch nie gegen einen richtigen Gegner antreten musste.
Klar wurden die Trägerflugzeuge mehr als einmal eingesetzt, aber wann wurde eine Trägerkampfgruppe denn mal richtig und kombiniert angegriffen?
Die IOWAS wurden auch lange und von vielen als beste Schlachtschiffe aller Zeiten angesehen, ob das wirklich stimmt weiß kein Mensch.

Ich glaube schon dass man als Augenzeuge von der Professionalität der Amis beeindruckt sein kann, aber ob das mit der tatsächlich Leistungsfähigkeit einher geht? Die Russen z.B. beweisen in Syrien gerade zu was sie militärisch in der Lage sind und schaffen etwas, was die Strietkräfte der Allianz entweder nicht wollten, oder nicht konnten (nämlich den Konflikt zu entscheiden). Am Anfang hat die Welt über die paar russischen Flugzeuge in Syrien geschmunzelt. Jetzt schmunzelt niemand mehr.
Ich denke z.B. die Russen hätten den Trägerkampfgruppen im Ernstfall übel mitgespielt und ich sehe keinen Grund warum die Chinesen das in absehbarer Zukunft nicht auch können sollten.

Hier wurden Spekulationen über die Chinesen angestellt und ihre wirtschaftliche und militärische Leistungsfähigkeit und das wurde mit Syrien und der russischen militärische Leistungsfähigkeit verknüpft. Tenor die Russen und Chinesen kriegen alles auf die Reihe (über die USA macht man sich eher zwischen den Zeilen lustig) und werden die USA bald überholen und sind jetzt schon militärisch leistungsfähiger!

Zitat: Seafire
Zitat
Chinas Macht auf dem Wasser geht steil nach oben! Ich denke, sie sind auf dem besten Weg den USA ebenbürtig zu werden, wenn nicht sogar besser zu werden. Dieser Träger ist erst der Anfang einer großen Technik-Spritze für Chinas Marine

Bläßt ins gleiche Horn!

Wo allerdings die Fakten zu diesen Aussagen herkommen blieb man schuldig, reine Spekulationen und die Verknüpfung mit Syrien habe ich angegriffen, genauso die wilde Spekulation ohne jegliche Fakten, dass die Chinesen den USA bald ebenbürtig sind  oder sie überholen im Trägerbau und Einsatz.
Das ist ein Fachforum, bei wildesten Spekulationen, ohne Fakten und Quellen, darf man wohl mal etwas härter diskutieren.
Für mich war hier der Syrien Konflkt nur eine Verknüpfung der militärischen Leistungsfähigkeit, die zur Diskussion gestellt wurde und die ich deshalb angegriffen habe, anderweitig bin und war ich an diesem Thema in diesem Thread nicht interessiert!
Viele Grüße

Carsten

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7076
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #47 am: 27 April 2017, 17:22:16 »
Ich verweise auf meine Antwort #20 am: 12 Februar 2016, 19:10:56 und stelle fest, dass die wohl einen feuchten Kehricht interessiert hat. Ich hoffe nur, dass sich dann diejenigen an die Nase fassen, die die Schließung eines Themas zu verantworten haben. Aber sicherlich ist dann wieder ein anderer schuld und der Betreiber hat Zensurbehörde gespielt…

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 975
  • "Salmei, Dalmei, Adomei"
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #48 am: 27 April 2017, 22:42:54 »
Salve,

Zitat
Chinas Macht auf dem Wasser geht steil nach oben! Ich denke, sie sind auf dem besten Weg den USA ebenbürtig zu werden, wenn nicht sogar besser zu werden. Dieser Träger ist erst der Anfang einer großen Technik-Spritze für Chinas Marine

Sie haben einen Träger (Technik Stand Anfang der 80er Jahre) den sie gekauft haben mehr oder minder mit einigen Verbesserungen kopiert und verbessert.

Du glaubst ernsthaft, dieser Träger ist auf dem Niveau von der Vorgänger - oder ganz zu schweigen aktuellen Generation der US Träger?
Von den den Flugzeugen, dem Know How einen Träger zu betreiben und Ausbildungsstand spreche ich erst gar nicht, da sind die Chinesen eher 30 Jahre und mehr hinterher.

Es wird noch viel Wasser den Rhein runterfließen bis die Chinesen jemals zur US Navy aufschließen können
Erinnert mich irgendwie an die Einstellung in den Vereinigten Staaten über eine andere ostasiatische Nation in den 1930ern...   :roll:

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7076
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #49 am: 27 April 2017, 22:51:48 »
jetzt ist erstmal gut!

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 975
  • "Salmei, Dalmei, Adomei"
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #50 am: 28 April 2017, 12:17:37 »
Sorry. Es war nicht meine Absicht, Öl in das Feuer zu gießen. Ich meinte das ganz allgemein, nicht auf eine spezielle Person bezogen. Mist, mir fällt das Zitat nicht ein, wonach es immer unklug ist seinen Gegner zu unterschätzen.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13727
  • Always look on the bright side of Life
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #51 am: 28 April 2017, 13:03:16 »
moin,

Exkurs : Möglich Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. (Sunzi bzw. Sun Tzu, paßt zum chinesischen Träger :wink: )

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 975
  • "Salmei, Dalmei, Adomei"
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #52 am: 28 April 2017, 22:54:24 »
Das war zwar nicht der Spruch den ich im Hinterkopf habe, passt aber auch. Und Urs, der alte Fahrensmann, hat wieder auf unvergleichliche Weise den Kurs auf das eigentlichen Thema gebracht  :MG:

Offline Seafire

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #53 am: 07 Juni 2017, 19:12:39 »
Liebe Fahrensmänner
Die Diskusion über Chinas ,, NEUE ,, Träger weitet sich wohl nicht noch mehr aus. Laßt uns sachlich bleiben!! Ich habe durch einen Kollegen, der in der Schienenfahrzeug Industrie tätig ist, einen Video-Clip über Neue Züge führ die Relation Peking-London bekommen. Dort sind Eigenkreationen zu sehen, die NICHT abgekupfert sind so wie mir der Kollege versichert. Das war nur die erste Generation! Sie kamen von Siemens und Bombardier. 2te. Generation: Nachbau. 3te. Generation: Siehe folgenden Video-Clip: https://www.youtube.com/watch?v=hHYLI7MLG8E
Will sagen, auch die Marine der VRC KANN wenn sie will!! Und sie will unbedingt nach vorne!

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17470
  • Carpe Diem!
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #54 am: 07 Juni 2017, 23:22:39 »
Naja, eine zugegeben schicke Video-Animation macht noch keinen in echt fahrenden Zug. Gab es so etwas nicht von Transrapid & Co auch mal?
Und die Strecke Marokko-Joburg bezweifle ich auch ein wenig...

Oder willst Du nur sagen, dass die Marine der VFC demnächst Zug fährt?  :-D


Spaß beseite: ich gebe Dir recht, das Unterschätzen noch nie ein probates Mittel war. Auf der anderen Seite ist es von der Video-Animation zur Serienreife oft ein langer und steiniger Weg...
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Seafire

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Chinas neuer Träger ( CV 17 )
« Antwort #55 am: 08 Juni 2017, 20:31:09 »
Ja, es sollte nur ein kleines Beispiel sein! Ich wollte nur damit sagen, das gute Gedanken auch in Chinesischen Köpfen zu Hause sind. Und so wie man sich über Zukünftige Züge einen Kopf macht, so gibt es das in anderer Form auch in den Köpfen der Marine Strategen. Abkupfern und Nachbauen ist das eine. Eine völlig Neue Entwicklung...............?