collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv  (Gelesen 6489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Leipzig

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 145
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #15 am: 27 November 2015, 09:08:37 »
Zu "Bismarck oder Blücher": Nach der Form des Flugzeughangars und des Plattformkranzes am Schornstein muss es "Admiral Hipper" sein.

Gruß
Leipzig

Offline Aquarius

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 100
Noch ein Nachtrag:
« Antwort #16 am: 10 Dezember 2015, 21:33:44 »
zu "https://audiovis.nac.gov.pl/obraz/1399/"
"Verwundeten deutsche Soldaten an Bord eines Schiffes auf dem Weg in ihr Heimatland"

Bei der genaueren Betrachtung des Bildes fiel mir auf, dass der Segler auf dem die Verwundeten neben dem Lazarettschiff zu sehen ist, ein aus Stahl gebauter Dreimastschoner ist, der bereits Spannschrauben statt Taljerreeps an den Wanten führt. Könnte es sich dabei um die "Enrichetta Maddalena", ex "Bellmore" (siehe "http://historisches-marinearchiv.de/projekte/flottillen_greece/ks13_landungsflottille_15/ausgabe.php?where_value=95" handeln?
Die polnische Bildunterschrift sagt: "Ranni niemieckiego korpusu afrykanskiego na pokladzie statku - w drodze do ojczyzny." Ich lese darin "deutsches Afrikakorps". Lässt sich feststellen ob V 74 der italienischen Marine (der Segler) in Afrika war und kann man das Lazarettschiff identifizieren?

Ansonsten vielen Dank an alle Beitragslieferanten. Dank auch an Bettika für den Hinweis, dass die Fundstelle schon mal behandelt wurde. Hätte ich ja auch recherchieren können.
Und für Urs nochmal das fehlende Torpedoboot Bild. "https://audiovis.nac.gov.pl/obraz/1721/" Torpedoboote im Hafen von Samos. Entschuldige habe ich erst jetzt bemerkt.

Gruß Aquarius

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13793
  • Always look on the bright side of Life
Re: Noch ein Nachtrag:
« Antwort #17 am: 10 Dezember 2015, 21:59:16 »
moin,

Und für Urs nochmal das fehlende Torpedoboot Bild. "https://audiovis.nac.gov.pl/obraz/1721/" Torpedoboote im Hafen von Samos. Entschuldige habe ich erst jetzt bemerkt.
Das Schiff in der Mitte des Bildes halte ich für TA 14 ex Turbine (TA 15 hatte nie die vordere 12 cm DL)

Wenn das Datum stimmen sollte, käme folgende Situation in Frage [Zitat HMA, 9. T-Flottille]:
"Am 1.2. deckten TA 14, TA 15 und TA 16 die in Leros gebliebene "Leda" auf dem Weg nach Samos."

Das anlegende Boot (rechts im Bild) könnte tatsächlich TA 16 sein.
Das Bild könnte dann von TA 15 aus "geschossen" und das Schiff im Bild links die Leda sein.

Konträre Meinungen ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3596
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #18 am: 11 Dezember 2015, 09:42:46 »
Wenn das Bild tatsächlich Samos zeigt, habe ich Zweifel.
Nach Birnbaum/Vorsteher, Auf verlorenem Posten, machte "Leda" am 1.2.1944 in Vathi fest und lud während der Nacht und am folgenden Tag (2.2.1944). Die T-Boote sicherten die Bucht.
"In den Nachmittagsstunden liefen die T-Boote umschichtig in die Bucht und übernahmen aus Landungsbooten Truppen der Kampfgruppe Müller an Bord."
Nur hat auf dem Foto ein Torpedoboot am Kai festgemacht, das stimmt nicht mit der Schilderung einer Übernahme aus Landungsbooten überein.

Offline haga

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #19 am: 31 Dezember 2015, 21:24:14 »
Zu "Bismarck oder Blücher": Nach der Form des Flugzeughangars und des Plattformkranzes am Schornstein muss es "Admiral Hipper" sein.

Gruß
Leipzig
es handelt sich um die Blücher,deutich zu erkennen am Atlantikbug.Die Hipper hatte einen fast geraden Steven.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13793
  • Always look on the bright side of Life
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #20 am: 31 Dezember 2015, 21:43:19 »
moin,

Zu "Bismarck oder Blücher": Nach der Form des Flugzeughangars und des Plattformkranzes am Schornstein muss es "Admiral Hipper" sein.

Gruß
Leipzig
es handelt sich um die Blücher,deutlich zu erkennen am Atlantikbug.Die Hipper hatte einen fast geraden Steven.
aber das Datum ist "Dezember 1944".

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2861
    • Luftwaffe zur See
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #21 am: 31 Dezember 2015, 22:22:55 »
Zu "Bismarck oder Blücher": Nach der Form des Flugzeughangars und des Plattformkranzes am Schornstein muss es "Admiral Hipper" sein.

Gruß
Leipzig

Es ist Admiral Hipper, zu einen wegen dem großen Trapezhanger zum anderen das Katapult vor dem Großmast.

Es gab im Dez. 1944 nur zwei Schiffe der Klasse vor Gotenhafen. Da wären der schwere Kreuzer Prinz Eugen zum anderen  Admiral Hipper.
PE hatte einen kleineren Hanger und das Katapult direkt hintern Schornstein.


Es handelt sich um die Blücher,deutlich erkennbar am Atlantikbug.Die Hipper hatte einen steilen ,fast geraden Steven

@Haga
Ja echt, wusste ich garnicht das der Admiral Hipper 1944 noch einen geraden Steven hatte, dachte der wäre umgebaut wurden zum Atlantikbug.
Übrings Blücher wurde schon im April 1940 versenkt.


Offline haga

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #22 am: 16 März 2016, 01:19:23 »
Ja, die Kritik an meinem Artikel vom 31.12.2015 ist berechtigt.Es handelt sich um die Admiral Hipper.
Das kommt davon,wenn man an Sylvester ins Internet geht.
Eine Anmerkung sei allerdings erlaubt: Der Bug der Hipper war-Umbau hin oder her-viel steiler als von Blücher und PG.
Gruss

Offline Schorsch

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1369
Re: Bildfunde mit Marinebezug in polnischem Bildarchiv
« Antwort #23 am: 25 September 2017, 21:06:46 »
Hallo zusammen,

es ist zwar schon eine Weile her, dass in diesem Thread etwas geschrieben wurde, aber der lieben Vollständigkeit willen hänge ich mal noch etwas an:
(...)
https://audiovis.nac.gov.pl/obraz/2701/
U-Boot Vorschiff mit Netzsäge in schwerer See
Könnte das ein Buchheim-Foto sein ? (sagt mir meine Erinnerung)
(...)
Leider täuscht Dich hier Deine Erinnerung, Urs. Das verlinkte Foto ist nicht von Buchheim geschossen worden, sondern zeigt das kaiserliche UB 21 vor Helgoland. Das Bild war seinerzeit wahrscheinlich eine sehr beliebte Aufnahme und ist z.B. in Werner von Langsdorff: "U-Boote am Feind!", erschienen im Jahr 1937, zu finden.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
'Judea, London. Do or Die.'