collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 3 x Schlepper TITAN  (Gelesen 4728 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 669
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
3 x Schlepper TITAN
« am: 03 September 2015, 19:01:25 »
Im 2. WK es gab drei Schlepper namens TITAN die gleichzeitig in der Ägäis aktiv waren.

Eine davon war in der Handelsmarine tätig

http://historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?where_value=537

und die andere fuhr für die griechische Königliche Marine.

http://historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?where_value=538

Die Königliche-Marine-TITAN wurde am 20.07.1944 als HP 58 etwa 9 Seemeilen nordöstlich von Monemvasia (Ost-Peloponnes) torpediert und versenkt. Die Zivile-TITAN überlebte den Krieg und wurde erst in den 70er Jahren abgewrackt.

Die historische Pfaden der zivilen griechischen TITAN, die den Krieg überlebte, überschneiden sich im Jahr 1944 mit der italienischen TITAN die angeblich am 8.7.1944 in Leros versenkt wurde (s. Anhang aus „Navi Mercantili Perdute“ USMM). Die italienische TITAN wurde, laut USMM, später behoben und am 9.10.1945 von den Briten an die Regia Marina zurückgegeben.   

Kann jemand sagen wie akkurat die italienischen Angaben sind?

Vielen Dank im Voraus
DG

P.S.
Ich habe gleichzeitig unseren italienischen Marineforscher informiert und erwarte auch von denen eine eventuelle Antwort.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14006
  • Always look on the bright side of Life
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #1 am: 03 September 2015, 22:12:22 »
moin,

Die Königliche-Marine-TITAN wurde am 20.07.1944 als HP 58 etwa 9 Seemeilen nordöstlich von Monemvasia (Ost-Peloponnes) torpediert und versenkt.
Wer war denn nun der Verursacher, wenn VIVID es nicht war ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #2 am: 03 September 2015, 22:34:16 »
Hallo !

In meinen alten Auswertungen habe ich jeweils den Eintrag:

21.07.44    Schl. HP 58 + Torpedo 10 sm nw Monemvasia
              ( war stärkster Schlepper des Hako Piräus )

Frage ist nur ob diese TITAN zu diesen Zeitpunkt der  stärkste Schlepper war oder
für die ganze Zeit.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14006
  • Always look on the bright side of Life
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #3 am: 03 September 2015, 23:07:43 »
moin, Theo,

fast eine Korinthe : ein Mini-Fehler in Deiner Kartei !
21.07.44    Schl. HP 58 + Torpedo 10 sm nw Monemvasia

Dimitris hat Recht mit
.. etwa 9 Seemeilen nordöstlich von Monemvasia (Ost-Peloponnes) torpediert und versenkt.
denn nordwestlich von Monemvasia ist LAND.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #4 am: 04 September 2015, 11:36:14 »
Danke Urs !

Wenn wir dich nicht hätten !


Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Dido

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 139
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #5 am: 06 September 2015, 08:14:46 »
moin,

Die Königliche-Marine-TITAN wurde am 20.07.1944 als HP 58 etwa 9 Seemeilen nordöstlich von Monemvasia (Ost-Peloponnes) torpediert und versenkt.
Wer war denn nun der Verursacher, wenn VIVID es nicht war ?

Gruß, Urs

Very good question, especially when there was not one Allied submarine operating in the area at that day...

Here are two photos of the naval tug TITAN during its launch in Salamis Naval Base, published by the naval magazine "Naftiki Ellas". She was the first ship built in a Greek Navy shipyard since 1878.
Her dimensions were 24 x 6.2 meters and displacement of 220 tons.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 669
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #6 am: 07 September 2015, 13:26:47 »
Wer war denn nun der Verursacher, wenn VIVID es nicht war ?

Moin. Das weiß ich nicht Urs. Die Torpedierungs-Info stammt aus den deutschen KTBs und wurde nach dem Krieg von der RN nicht bestätigt. Das erste Mal als ich über die HMS VIVID las war im Dounis-Buch „Die Wracks in den griechischen Gewässern“, wobei keine Angabe über die Fundstelle eingetragen war. Seitdem las ich es immer wieder von all denen die von Dounis abgeschrieben haben. Meine Vermutung ist, obwohl ich es nicht mit Beweisen belegen kann, dass der Schlepper höchstwahrscheinlich nach einer Kollision mit einer treibenden Mine sank.

Das was jedoch bleibt ist, dass die TITAN/HP 58 etwa neun Seemeilen nordöstlich von Monemvasia sank. Also der große Schlepper TITAN, der griechischen Königlichen Marine, hat den Krieg nicht überlebt. Die andere TITAN (Piräus 1312) überlebte den Krieg. Die italienische TITAN (Triest 571) auch. Die letztere war - laut unseren italienischen Freunden die in den Archiven für uns suchten – im Oktober 1945 in Taranto, im Februar 1946 in Venedig und ab Dezember 1946 in Triest wo sie bis 1952 tätig war. In diesem Jahr wurde sie von der SIDEMAR in Triest/Servola abgewrackt.

Die 3xTITAN-Problematik betrifft eigentlich die folgenden Punkte:

1. War die griechische TITAN (Piräus 1312) oder die italienische TITAN (Triest 571)  die die taktische Kennung GD 03 am 08.02.1945 bekam?
2. War die griechische oder die italienische TITAN die am 18.06.1944 in der Werft von Portolago (Insel Leros) versenkt und später gehoben wurde?

Ein ziemlich schwieriger Fall. Ich bin aber zuversichtlich, dass irgendwann weitere Informationen auftauchen werden.
Gruß
DG   
« Letzte Änderung: 07 September 2015, 16:37:09 von Dimitris Galon »

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3357
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #7 am: 07 September 2015, 18:06:02 »
Moin Dimitri,

welche Hinweise, außer oben angefügten Auszug, gibt es für dei italienische Titan in der Ägäis?

Grüße
René

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 669
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #8 am: 07 September 2015, 19:13:21 »
Moin René,

ich bin mir mittlerweile sicher, dass die TITAN, die der Küstenschutzflottille Dodekanes diente, die italienische TITAN (Triest 571) und nicht die griechische TITAN (Piräus 1312) war.

Die TITAN (Triest 571) war ein Schlepp- und Bergungsschiff, während die TITAN (Piräus 1312) ein einfacher Schlepper war, der den Verkehr im Kanal von Korinth zusammen mit dem Schlepper ELLIE (Piräus 639) erledigte. Außerdem die TITAN (Triest 571) war ein viel größeres Schiff extra ausgerüstet für Bergungsarbeiten.

Die TITAN (Triest 571) war am 4.4.1942 für die Untersuchung, mit Taucherglocke, der U-133 vor Ägina zuständig (s. Anhang 01).

Am 9.9.1943 wurde sie während des Unternehmens ACHSE von der KM in Piräus erfasst (s. Anhang 02).

Im KTB der KS-Fl. Dodekanes wurde sie als „Bergungsdampfer“ erwähnt (s. Anhang 03).

Im selben KTB gibt es einen kleinen Bericht über die notwendigen Reparaturen die nach der Hebung der TITAN in Gang waren. Die Reparaturliste zeigt ein viel größeres Schiff als die TITAN (Piräus 1312). (s. Anhang 04)

Irgendwo habe ich auch gelesen – kann ich im Moment nicht finden – dass die TITAN notwendig für die Bergungsarbeiten in Leros war. Das alles kann nur für das italienische Schlepp- und Bergungsschiff TITAN (Triest 571) sprechen.

Ich werde morgen versuchen die Vita der italienischen TITAN (Triest 571) zusammenzustellen und hier zu posten.

Gruß
DG     

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3357
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #9 am: 07 September 2015, 20:18:36 »
Ich gehe konform mit der Aussage, daß die kleine griech. Titan zu klein für die spätere GD 03 war, obwohl irgendwo GD 03 auch als ehemaliger Hafenschlepper bezeichnet wird! Der Hinweis im KTB der KSFL. Dodekannes " Bergungsdampfer des Oberwerftstabes " deutet aber meiner Meinung eher darauf hin, daß es sich hier um den Schlepper ex W 24, ex W 41 des Oberwerftstabes und nicht um den Italiener handelt.

Mehr und vor allem genauers hab ich leider auch nicht dazu.

Grüße
René

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4958
    • Chronik des Seekrieges
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #10 am: 07 September 2015, 20:51:36 »
Hallo,

kleiner Beitrag aus dem KTB des Seetra Dodekanes / Porto Lago:
Zitat
24.04.1944: 0600 Schlepper "TITAN" ein von Calino.
07.05.1944: UJ 2144 nach Treffer Vorschiff auf Lipso in sinkendem Zustand auf Strand gesetzt.
Kptl. Probst a.B. Seekdt. m. Schlepper "TITAN" zwecks Bergung um 0200 Uhr ausgelaufen. Havarist abgedichtet, aufgerichtet und leergepumpt. 2000 Uhr abgeschleppt und nach Porotlago gebracht. Ankunft 2330 Uhr.

 :MG:

Darius

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3612
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #11 am: 07 September 2015, 20:53:04 »
Der vierte KTB-Auszug ist doch eindeutig, da er von Backbord- und Steuerbordmaschine spricht.
Der griechische Kanalschlepper hatte aber nur eine Schraube und im Zweifel auch nur eine Maschine, so daß der in Reparatur befindliche Schlepper der Italiener sein muß, dieser hatte zwei Schrauben:
http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=40b0534.pdf

Allerdings: ein "viel größeres" Schiff war die italienische "Titan" mit 115 BRT gegenüber 105 BRT nicht gerade, obwohl der Längenunterschied auffällt.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4958
    • Chronik des Seekrieges
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #12 am: 07 September 2015, 21:01:06 »
Hi,

und aus KTB Seeko Dodekanes:
Zitat
[...]
28.02.1944: 15.30 Uhr TA 15, 19 mit D. "Gertrud" Porto Lago eingelaufen. TA 16 mit Schlepper "Titan" wegen Wetterlage vom Geleitführer entlassen, Caarlowasi (Samos) eingelaufen. TA 16 bringt nach Einschleppen des Schleppers "Titan" in Carlowasi die bei Nikaria abgestürzten Flieger (Arado).[...]
02.03.1944: 20.00 Uhr TA 15, 16 und Tankdampfer "Berta" laufen von Porto Lago nach der Samosstraße. Die Boote haben Befehl, nach Entlassung des Tankdampfers "Berta", der in den türkischen Hoheitsgewässern nach den Dardanellen weitermarschiert, den Schlepper "Titan" in Carlowasi abzuholen und nach Portolago zu geleiten.[...]
03.03.1944: 08.00 Uhr laufen TA 15 und 16 vom Geleit "Berta" rückkehrend in Porto Lago ein. Schlepper "Titan" mußte wegen unzureichender Seefähigkeit Carlowasi zurückgelassen werden.[...]
04.03.1944: 18.00 Uhr GD 91 und GD 92 mit Schlepper "Titan" von Carlowasi nach Porto Lago ausgelaufen.[...]
05.03.1944: 03.00 Uhr GD 91, GD 92 mit Schlepper "Titan" von Carlowasi in Porto Lago eingelaufen.[...]
22.03.1944: 08.00 Uhr Eintreffen Schlepper "Titan", Pumpendampfer "Adda", UJ 2151 von Calino. 2 Pila-Boote wegen Wetterlage zurückgelassen.[Anm. MG: Es ging dort um die Bergung des BYMS 72][...]
03.04.1944: [...]Vorschlage:[...]3.4. Porto Lago 21.00 Uhr GD 91, Michele G, Padre, 3 Pila-Boote, Titan nach Coos. Ein 03.00 Uhr.[...]GD 91, Titan mit engl. Fährprahm in Schlepp, 4 Pila-Boote, eines Havariert. 4.4. Coos 21.00 Uhr aus. 5.4. Portolago 04.00 Uhr ein.[...]
05.04.1944: 03.30 Uhr GD 91, Titan mit engl. Fährprahm in Schlepp Portolago eingelaufen. Entgegen Befehl war der Fährprahm nicht beladen.[...]
23.04.1944: 02.30 Uhr Titan, I 91 zur erneuten Aufnahme der Bergungsarbeiten "Byms 72" nach Clino ausgelaufen. Titan schleppt Leichter mit Material für die Bergungsarbeiten mit.[...]
24.04.1944: 06.00 "Titan", I 91 Portolago ein von Calino.[...]
07.05.1944: [...]Es ist in dieser Lage ein besonderer Glückumstand, daß der Bergungsdampfer "Titan" z.Zt. im Hafen Portolago verfügbar ist. Trotz der vermuteten U-Bootgefahr und trotz der noch laufenden Luftjagd-Streifen muß der Einsatz dieses wertvollen Fahrzeuges gewagt werden. Die verfügbaren Sicherungsfahrzeuge GD 91 und UJ 2153 erhalten deshalb Befehl, schnellstmöglich mit "Titan" zur Strandungsstelle auszulaufen, um zunächst das Nachschubfahrzeug "Lühe" durch Rückführung in Sicherheit zu bringen und je nach Lage auch die Überführung von UJ 2144 nach Portolago durchzuführen. Als seemännischer Leiter wird der Leiter der Seetransport-Hauptstelle, Sdf. (Kaptlt.) Probst, auf "Titan" eingeschifft, um die ital. Besatzung des Schiffes zur Höchtsleistung zu veranlassen und die seemännische Leitung sicherzustellen.

Ich vermute, dass die italienische Mannschaft auf dem Schiff nach dem 09.09.1943 geblieben ist.

 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 07 September 2015, 22:38:46 von Darius »

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #13 am: 07 September 2015, 21:45:09 »
Hallo !


Habe einmal in den alten Betriebsfahrzeuglisten
nachgesehen.
Vorhanden zum Titan sind nur zwei praktisch identische Listen von 1942.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4958
    • Chronik des Seekrieges
Re: 3 x Schlepper TITAN
« Antwort #14 am: 07 September 2015, 23:00:23 »
Hi,

hier noch Ergänzungen aus KTB der Küstenschutzflottille Dodekanes:
Zitat
10.03.1944: 17.00 2151 mit Bergungsschiff "Titan" nach Calinos.[...]
11.03.1944: 17.00 U.J. 2151 mit "Titan" nach Calinos.[...]
22.03.1944: 1800 U.J. 2151 mit "Titan" von Calinos nach Portolago zurück.

 :MG:

Darius