collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)  (Gelesen 3589 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AK Krieg zur See 1914-18

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 27
    • Marine-Nachrichtenblatt
Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« am: 08 April 2015, 21:06:17 »
Sehr geehrte Freunde des Marine-Nachrichtenblattes,

Ausgabe 17 des MNB wird Ende April 2015 erscheinen.
Dem Prinzip der Subskription folgend bitten wir darum, rechtzeitig - bis spätestens zum 21.04.2015 - Ihre Bestellungen aufzugeben.

Alles weitere zum Heft und zur Bestellung finden Sie auf unserer Internetseite --/>/> http://www.mnb.seekrieg14-18.de/ausgaben.htm.



Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr Arbeitskreis Krieg zur See 1914 - 1918 e.V.

Online Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1968
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #1 am: 13 April 2015, 21:25:11 »
... schubs ...
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Online Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1968
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #2 am: 19 April 2015, 20:58:06 »
... nochmal schubs ...
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Online Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1968
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #3 am: 21 April 2015, 22:31:21 »
Last orders please, Ladies and Gentlemen.
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Offline bodrog

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1313
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #4 am: 28 April 2015, 19:51:36 »
Die ungeschminkten Gedanken von Hipper - sehr famos... heute eingetrudelt

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3385
  • Jörg K.
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #5 am: 28 April 2015, 21:09:35 »
Meins ist auch da.
Sehr gutes Gesamtkonzept für die nächsten Jahre. Da freu ich mich schon auf die erste Ausgabe 2016.
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12857
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #6 am: 04 Mai 2015, 01:02:25 »
moin,

Eine großartige Projektidee top top :MG: und sehr gut umgesetzt top :MG:

Eine tolle Einsicht in die "privaten" Gedanken und Sorgen eines Seebefehlshabers ...

Ein ganz großes Lob and die Herren Jach, Langensiepen und Co.  :TU:) :TU:)

Anbei ein Anhang  :wink:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7123
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #7 am: 04 Mai 2015, 12:22:18 »
Hallo Urs,

du schreibst : Weitere Anmerkungen zu MNB 17

Hattest Du noch weitere Anmerkungen der bezog sich das auf de Eröffnungstext ?

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12857
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #8 am: 04 Mai 2015, 13:31:55 »
moin,

Hattest Du noch weitere Anmerkungen der bezog sich das auf de Eröffnungstext ?
Es sind in meiner Vorstellung weitere Anmerkungen als kleine Ergänzung zu den bereits in den vielen Fußnoten top vorhandenen Anmerkungen.

Finden sie Deine Zustimmung ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Felix Schultz

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #9 am: 06 Mai 2015, 20:20:07 »
moin,

Hattest Du noch weitere Anmerkungen der bezog sich das auf de Eröffnungstext ?
Es sind in meiner Vorstellung weitere Anmerkungen als kleine Ergänzung zu den bereits in den vielen Fußnoten top vorhandenen Anmerkungen.

Finden sie Deine Zustimmung ?

Gruß, Urs

Erklärung aus der Fußnote auf S. 15 vom 9. August nicht wirklich, Hipper hätte es wohl kaum gerne mit seinen drei großen Kreuzern mit der gesamten Grand Fleet aufnehmen wollen. Hier ist wohl eher Beatty gemeint. Dafür spricht auch, dass er weiter unten erwähnt, dass der Standort des feindlichen Gros unbekannt sei, und daher die Flotte nur bis Mittag vorstoßen wolle usw. Ich meine, zu genanntem Zeitpunkt hätten Beattys Schiffe im Kattegat operiert. Falls dies stimmt, so hätte dies z. B. durch Agentenmeldungen der Flotte bekannt werden können, und die Planung von Gegenmaßnahmen gefördert. "Zur Schlacht zwingen" hätte Hipper Beatty wegen dessen überlegener Geschwindigkeit nicht können, aber das wusste er zu dieser Zeit ja noch nicht...

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12857
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #10 am: 06 Mai 2015, 20:47:42 »
moin,

Erklärung aus der Fußnote auf S. 15 vom 9. August nicht wirklich, Hipper hätte es wohl kaum gerne mit seinen drei großen Kreuzern mit der gesamten Grand Fleet aufnehmen wollen.
Von "allein" ist ja auch nicht die Rede. Es heißt wörtlich "Wir haben heute bei einer Sitzung der Verbandschefs beim Flottenchef den Plan entworfen, ..." . Das betrifft also nicht nur die 1. AG.

Ich bleibe bei meiner Deutung "vermutlich Grand Fleet". Beattys Verband war seit 1913 als "1. Schlachtkreuzergeschwader" bekannt. Ihn als "I. Flotte" zu bezeichnen ist einfach nicht logisch.

Da Du - als eifriger MNB-Leser - es so kritisch gelesen top hast: Was sagst Du zum "Rest" ?  :wink:

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 06 Mai 2015, 23:08:27 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Felix Schultz

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #11 am: 07 Mai 2015, 21:27:01 »
moin,

Erklärung aus der Fußnote auf S. 15 vom 9. August nicht wirklich, Hipper hätte es wohl kaum gerne mit seinen drei großen Kreuzern mit der gesamten Grand Fleet aufnehmen wollen.
Von "allein" ist ja auch nicht die Rede. Es heißt wörtlich "Wir haben heute bei einer Sitzung der Verbandschefs beim Flottenchef den Plan entworfen, ..." . Das betrifft also nicht nur die 1. AG.

Ich bleibe bei meiner Deutung "vermutlich Grand Fleet". Beattys Verband war seit 1913 als "1. Schlachtkreuzergeschwader" bekannt. Ihn als "I. Flotte" zu bezeichnen ist einfach nicht logisch.

Da Du - als eifriger MNB-Leser - es so kritisch gelesen top hast: Was sagst Du zum "Rest" ?  :wink:

Gruß, Urs
Deinen restlichen Anmerkungen stimme ich soweit zu. :-D
Ich bleibe allerdings skeptisch gegenüber dem Annahme eines Ansatzes gegenüber der kompletten Grand Fleet am 9. August 1914, da dies auch mit dem erst wenige Tage alten Operationsbefehl  schwerlich in Einklang zu bringen ist. Hier sollte ja nach und nach ein Kräfteausgleich unter Vermeidung der Entscheidungsschlacht gesucht werden. Ein Zusammentreffen mit der Grand Fleet hätte dies ja unter den von Hipper selbst am 6. August geschilderten Umständen die Vernichtung der Hochseeflotte zur Folge gehabt.
Natürlich sollte die I. AG nicht alleine operieren, sie hätte ja gegen Beatty, der 5 bzw. 6 Schlachtkreuzer aufbieten konnte, ohne Unterstützung weiterer Flottenteile auch den Kürzeren gezogen.

Gewöhnungsbedürftig war für mich, dass sich die Lageeinschätzung mit dem täglichen Gemütszustand manchmal stark ändert. Wenn in der Zeitung der große Sieg in der Riesenschlacht von Reims gemeldet wird, dann scheint auch ein Sieg gegen die Grand Fleet nicht unmöglich. Wenn hingegen der entzündete Arm schmerzt, ist eher Vorsicht und Zurückhaltung angebracht. Etwas überspitzt gesagt.

Aber sonst natürlich äußert interessante Lektüre.

Offline Götz von Berlichingen

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 885
Re: Ausgabe 17 des Marine-Nachrichtenblattes (MNB)
« Antwort #12 am: 30 Januar 2016, 18:55:43 »
Ich bleibe bei meiner Deutung "vermutlich Grand Fleet". Beattys Verband war seit 1913 als "1. Schlachtkreuzergeschwader" bekannt. Ihn als "I. Flotte" zu bezeichnen ist einfach nicht logisch.

https://en.wikipedia.org/wiki/First_Fleet_%28United_Kingdom%29