collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau  (Gelesen 10972 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7152
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #15 am: 18 Mai 2015, 09:26:37 »
Vielleicht noch zu der Bemerkung, dass wohl keine Marineakten dabei sind, folgendes: Innerhalb des Zentralarchivs des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation erfolgten auch immer wieder Neuzugänge aus anderen Archiven. So kamen z.B. auch Akten aus dem Bestand des Zentralarchivs der Seestreitkräfte hinzu (z.B. zu „Seelöwe“). Eine Suche lohnt sich also.

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #16 am: 18 Mai 2015, 13:47:47 »
Hallo Kalli,

gibt es zu den Marineakten nähere Angaben? Z.B. von welcher Dienststelle die Akten erbeutet wurden und wann sie voraussichtlich digitalisiert werden?

Gruß

Dirk

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7152
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #17 am: 18 Mai 2015, 18:08:53 »

gibt es zu den Marineakten nähere Angaben? Z.B. von welcher Dienststelle die Akten erbeutet wurden und wann sie voraussichtlich digitalisiert werden?


Hallo Dirk,

Ich glaube nicht, dass man die Herkunft der Akten nachvollziehen kann (weiß es aber nicht, dazu könntest Du beim Projektverantwortlichen per Email nachfragen). Allerdings haben einige Akten deutliche Brandspuren, die darauf hindeuten, dass sie entweder verbrannt werden sollten oder nach Gefechten erbeutet wurden.
Es sind ja bereits jetzt sehr viele Akten online und kostenfrei zugänglich. Die ganze Aktion soll bis 2018 abgeschlossen werden.


Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #19 am: 18 Mai 2015, 23:17:00 »
Hallo Kalli,

ja dann mal abwarten was da kommt.

@Peter: ein paar interssante Sachen von den Oberquartiermeistern Belgien und Frankreich zum Nachschub bei Haifisch sind da auch schon zu finden.

Gruß

Dirk

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1540
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Liste Findbücher CAMO
« Antwort #21 am: 19 Dezember 2015, 02:08:47 »
Moin,

ich habe gerade bei ifz die Liste der Findbücher der sich in Russland befindlichen deutschen Akten gefunden:

http://www.ifz-muenchen.de/fileadmin/user_upload/Vierteljahreshefte/Beilagen/H%C3%BCrter-Uhl_CAMO_Bestand_500_%C3%9Cbersicht.pdf

Die Akten sollen ja alle nach und nach digitalisiert werden...

Sind immerhin vom OKM 229 Akten dabei.

Angst macht mir persönlich, dass sich dort 2166 Akten zum Unternehmen Seelöwe befinden sollen :-o

Eigentlich wollte ich irgenwann mit dem Thema fertig werden...  :?

Gruß

Dirk

Edit: habe die Themen zusammengeführt
« Letzte Änderung: 19 Dezember 2015, 09:06:39 von kalli »

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #22 am: 21 Dezember 2015, 08:38:25 »
2166 Akten zum Unternehmen Seelöwe

Hallo Dirk !

Ist eben Weihnachten !


Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #23 am: 22 Dezember 2015, 00:10:35 »
2166 Akten zum Unternehmen Seelöwe

Hallo Dirk !

Ist eben Weihnachten !


Gruß

Theo
:biggre:

Na mal schauen welches Weihnachten die Seelöwe-Alten fällig sind... laut Plan geht das Projekt ja bis 2018.

Gruß

Dirk

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #24 am: 19 Februar 2016, 08:08:38 »
Hallo Dirk,

hatte ja Anfang Januar nach Moskau eine Mail abgeschickt.
Nach einiger Zeit kam der Hinweis das es dazu einen besonderen Fachbeauftragten gibt der meine Fragen erhalten hat.
Nach einigen Wochen habe  ich dann gestern in Moskau  angerufen, der gute Mann ist noch in Urlaub.
Wichtig ist das in Moskau auch so ein Wetter ist wie hier in Westfalen, also kann keiner erfrieren und die Antwort dürfte nun sicher sein. Könnt ja mal anrufen, supernette liebe Frau die Alles erzählt !)

Ich gebe natürlich gleich Bescheid wenn etwas kommt.
Meine Vermutung ist ja bei dieser Riesenanzahl das es sich um die Akten der KMD Stettin handelt.
In Stettin wurden ab 1941 jeweils die Motorboote und Fischkutter der Aktion Seelöwe geführt und wohl die deutschen Seelöwekähne ( Holland vermutlich weiter KMD Rotterdam).
Abrechnung der Chartergebühren, Ankäufe kleiner Schiffe, Verbleibsverwaltung und Einsatzdienststellen.
Also es kann noch gut was werden.
Wann wolltest Du mit Seelöwe fertig sein ?
Gruß

Theo

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7152
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #25 am: 19 Februar 2016, 09:56:04 »
Hallo Theo,

Du solltest Dich dort an Dr. Uhl wenden. Ich habe ihn 2011 in Moskau im Institut besucht. Dr. Uhl ist auch Autor des im vergangenen Jahr herausgekommenen und sehr lesenswerten Buches „Verhört: Die Befragungen deutscher Generale und Offiziere durch die sowjetischen Geheimdienste 1945-1952“ (Veroffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau).

Schöne Grüße
Kalli

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7185
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #26 am: 19 Februar 2016, 11:54:30 »
Hallo Kalli,

habe ich.

Er hat ja immer mit Vorliebe wohl rote Pullover als Kleidung.

Montag ist er wieder am Ball.

Schönes Wochenende

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #27 am: 19 Februar 2016, 13:13:02 »
Hallo Theo,
Hallo Kalli,

vielen Dank für die Infos. Ja, ich denke ich schreibe die dann mal an...

Wann ich fertig sein möchte... tja... mal sehen... ich bin am schreiben (habe ca. 70 Seiten fertig und jede Menge Anlagen vorbereitet) merke aber, dass es ein langsames und mühsehliches Geschäft ist. Mal schauen wann es fertig ist... dieses Jahr auf alle Fälle noch nicht... mit Glück nächstes Jahr.

Viele Grüße

Dirk

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4953
    • Chronik des Seekrieges
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #28 am: 19 Februar 2016, 20:24:22 »
Hallo Dirk,

dann hoffen wir, Dich durch irgendwelche Datenbakeinleitungstexte nicht von der Arbeit abzubringen  8-)

 :MG:

Darius

Offline Bergedorf

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 903
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #29 am: 19 Februar 2016, 21:11:13 »
Hallo Dirk,

dann hoffen wir, Dich durch irgendwelche Datenbakeinleitungstexte nicht von der Arbeit abzubringen  8-)

 :MG:

Darius

Hallo Darius,

da habt ihr mit den Artillerieträgern tolle Arbeit geleistet... die wird mir bestimmt helfen, wenn ich das entsprechende Kapitel schreibe :lol: 8-)

LG

Dirk