collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau  (Gelesen 10453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7076
Zitat aus dem Newsletter April 2015:

Online-Zugang für Akten der Wehrmacht im Archiv des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation in Podolsk

Am 29. April 2015 werden folgende Bestände für die Wissenschaft und die interessierte Öffentlichkeit im Internet ohne Einschränkung zugänglich gemacht: Oberkommando der Wehrmacht (271 Akten), Oberkommando des Heeres (988 Akten), Heeresgruppe Mitte (852 Akten), Heeresgruppe „Weichsel“ (54 Akten), Amt Ausland/Abwehr im OKW (52 Akten), Waffen-SS und Polizei (120 Akten), Beutedokumente der Aufklärungsverwaltung beim Generalstab der Roten Armee –GRU (332 Akten). Mit Ende April 2015 erfolgenden Öffnung von vorerst mehr als 2500 bislang nicht zugänglichen Akten der Wehrmacht möchte das DHI Moskau, 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, neue Forschungen zur größten Katastrophe der Weltgeschichte unterstützen.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #1 am: 30 März 2015, 23:37:25 »
Moin Kalli ,   eine interessante Nachricht , hoffentlich sind auch dabei Dateien von der Kriegsmarine ,               Gruss  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7175
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #2 am: 30 März 2015, 23:39:51 »
Tolle Nachricht Kalli !

In welcher Form kommen die Unterlagen ??

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9591
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #3 am: 31 März 2015, 00:15:43 »
 top
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2847
    • Luftwaffe zur See
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #4 am: 31 März 2015, 00:19:31 »
 top
Hoffentlich ist auch etwas für die Luftwaffe dabei.. ;)

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7076
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #5 am: 31 März 2015, 09:50:05 »
In welcher Form kommen die Unterlagen ??

Die Akten werden dank finanzieller Zuwendungen in einem Gemeinschaftsprojekt digitalisiert und im Internet zur Verfügung gestellt. Es gibt ja bereits jetzt digitalisierte Aktenbestände, die auch zugänglich sind. Im nachfolgenden Link auf die blauen Zwischenüberschriften klicken. Auf welcher Seite das neue Projekt zu sehen sein wird, weiß ich im Moment noch nicht. Zu vermuten ist, dass die Akten auch über den erwähnten Link zu erreichen sind. Wird aber zu gegebener Zeit kein Problem sein, das genau zu erfahren. Ich habe ja das Newsletterabo :-)
Hier noch Informationen zum Projekt:
http://www.germandocsinrussia.org/ru/nodes/1-rossiysko-germanskiy-proekt-po-otsifrovke-trofeynyh-kollektsiy

Offline Hades

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1065
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #6 am: 31 März 2015, 10:10:24 »
Danke Kalli!

unter
http://tsamo.germandocsinrussia.org/ru/nodes/2

gibt es die Dokumente aus dem WWI (leider keine deutsche Beschreibung dazu)

unter
http://rgaspi-458-9.germandocsinrussia.org/ru/nodes/1-kollektsiya-dokumentov-spetssluzhb-germanii-1912-1945-gg-rgaspi-fond-458-opis-9

allgemeine (Sicherheits- und Geheimdienste) Dokumente aus den Jahren 1912-45

und die deutsche Beschreibung dazu unter
http://rgaspi-458-9.germandocsinrussia.org/ru/docs/3-bestandsbeschreibung
Servus
Lothar

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7175
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #7 am: 31 März 2015, 10:20:43 »
Eine feine Sache !

Ist zwar nicht viel Marine drunter, aber sogar bei
Dokumentensammlung der deutschen Sicherheits- und Geheimdienste, 1912-1945
zeigt der Suchbegriff Schiff einige Erfolge.

Wollen mal abwarten was alles so ans Tageslicht kommt.


Gruß

Theo

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Violoncello

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 487
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #8 am: 31 März 2015, 21:31:34 »
Hallo Kalli,

danke für die tolle Information! Da kann vielleicht im Laufe der Zeit noch der eine oder andere Schatz gehoben werden, wenn das Projekt noch weiter vorangeschritten ist. Insbesondere in den Akten des OKW Amt Ausland / Abwehr könnte aus der Abteilung I (Geheimer Meldedienst) / M (Gruppe Marine) ja noch etwas mit Marinebezug auftauchen. 

Viele Grüße

Violoncello


Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17470
  • Carpe Diem!
Re: Information aus dem Deutschen Historischen Institut Moskau
« Antwort #10 am: 01 Mai 2015, 20:25:08 »
Hatten wir schon. ;)

Ich führe zusammen.  :MG:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline VINI

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 130
Gemeinschaftsprojekt Russland Deutschland
« Antwort #11 am: 05 Mai 2015, 17:46:33 »

Offline VINI

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 130

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Gemeinschaftsprojekt Russland Deutschland
« Antwort #13 am: 05 Mai 2015, 18:10:57 »
Hallo VINI - toller Fund  top  Danke

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17470
  • Carpe Diem!
Re: Gemeinschaftsprojekt Russland Deutschland
« Antwort #14 am: 07 Mai 2015, 10:35:27 »
Hatten wir schon mehrmals.
Ich führe zusammen. ;)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv