collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: 2. Auflage: „Die Kriegstransporter KT 1-62 der Deutschen Kriegsmarine“  (Gelesen 4200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Asahi.3

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 137
Liebe Marinefreunde!

Ich stelle zwar heute kein neues Buch vor, möchte aber trotzdem darauf hinweisen, dass ich mein vor zwei Jahren erschienenes Buch „Die Kriegstransporter KT 1-62 der Deutschen Kriegsmarine“ in einer 2. Auflage neu herausgebenden habe.

Wie üblich hatte ich nach dem Erscheinen eines Buches viel neues Material erhalten, gesammelt und damit das alte Werk beständig überarbeitet. Vor allem habe ich viele neue Fotos und auch neues Archivmaterial gefunden und bekommen, der Umfang des Buches ist so von 172 auf 288 Seiten gewachsen (DIN A5 quer). Der Preis ist von ohnehin sehr moderaten 12,50 Euro auf auch nicht sehr dramatische 18,- Euro gestiegen.

Es hat mich sehr gefreut, dass es an der 1. Auflage mehr Interesse gab, als ich ursprünglich erwartet hatte. Wer diese besitzt, sollte sich beim Kauf der 2. erweiterten Auflage keine inhaltliche Neuigkeiten erwarten, die 116 zusätzlichen Seiten gehen vor allem auf den Abdruck neuer Fotos und Archivmaterialien; natürlich wurden auch einige kleine Fehler korrigiert bzw. Informationen aktualisiert. Ich schreibe das nur, um keine falschen Erwartungen zu wecken, würde mich aber natürlich sehr freuen, wenn es auch Interessenten für die 2. Auflage gibt. Ich kann auch versichern, dass ich keine 3. Auflage plane!

Hier die Daten zum Buch (seit heute ist es auch auf Amazon.de erhältlich):

Wilhelm M. DONKO: „Die Kriegstransporter KT 1 - 62 der Deutschen Kriegsmarine - Konzept, Einsatz und Verbleib“
Berlin 2015, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage
Verlag: epubli GmbH (Print-on-demand www.epubli.de )
ISBN: 9783737531276
Format: DIN A5 quer
Seiten: 288
Preis: 18,- Euro

Das Buch enthält einen Executive Summary in englischer Sprache (S.273-281).


Mit besten Grüßen,
Wilhelm Donko (Asahi.3)

http://www.amazon.de/Die-Kriegstransporter-KT-Deutschen-Kriegsmarine/dp/3737531277/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1426873949&sr=8-1&keywords=wilhelm+donko+die+kriegstransporter+2.+auflage



Offline oefi

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 259
Hallo,

ist es vielleicht möglich eine Errata für die 1. Auflage zu erstellen?

Gruss

Andreas

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7071
Hallo Andreas,
tolles Wort, fehlte mir bisher in meinen Wortschatz ( in Richtung Schiffe und Daten  !) und sagt doch soviel aus !

Gruß


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Asahi.3

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 137
Zum Thema Errata: Sorry oefi, aber eine solche Liste habe ich nicht und möchte ich auch nicht erstellen. Ich führe anfallende Korrekturen  erstens per Hand in einem Arbeitsexemplar meiner Bücher durch, nur als  Art „reminder“ (ein Arbeitsexemplar steht immer neben meinem Schreibtisch),  dazu aber auch direkt im neuen  File, wenn mir da etwas unterkommt.  Ich kann Dir aber versichern, dass ich nicht allzu viele inhaltliche Fehler in der 1. Auflage gefunden habe. Die meisten Änderungen beziehen sich auf Ergänzungen, wie z.B. beim Schicksal von KT 7, wo ich einen Augenzeugenbericht über die Versenkung erhalten  habe oder das Schicksal von KT 27 und 34 in Österreich 1945, wo ich im Staatsarchiv Wien ein großes Konvolut an neuen Dokumenten bekommen habe usw.

MbG, Asahi.3

Offline oefi

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 259
Hallo,

danke für die Auskunft.  Es ist immer wieder gut wenn jemand solche "Randthemen" bearbeitet.

Schönes Wochenende

Andreas

Offline MarkusL

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 452
Hallo,
habe am Samstag die 2. Auflage des Buches erhalten. Wirklich tolle Arbeit über diesen Kleinschifftyp. Sehr sehr empfehlenswert. Dazu der günstige Preis.
Das Bild auf S.24, auch im HMA verzeichnet
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/marinefaehrprahm/ausgabe.php?where_value=608
ist scheinbar von Rastelli irrtümlich zugeordnet und zeigt die FCM Werft in La Seyne.
Mit dem MFP eventuell ungefähr Oktober 43, würde auch zum Bauzustand des KT, dann 41/Bau-Nr. 1280, korrespondieren.
Dieser Link zeigt das Ausrüstungsbecken der Werft aus gleicher Perspektive 1940
http://img4.hostingpics.net/pics/174736TELeFlibustierLaSeynejuin1940.jpg
Beigefügt noch eine Übersicht der, wie fast immer sehr optimistisch, geplanten Fertigstellungsdaten.
Gruß
Markus

Offline Asahi.3

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 137
Hallo MarkusL!

Zuerst mal danke für Deine freundlichen Anmerkungen zu meinem KT-Buch. Gefreut hat mich besonders der Hinweis auf den günstigen Preis, er liegt wirklich sehr nahe am Herstellungspreis, ohne Gewinn.

Das Foto von Achille Rastelli ist in beiden Auflagen des Buches zu finden, es war mit Ansaldo-Werft beschriftet. Ich habe Anfang 2013 versucht, Dr. Rastelli in Mailand zu kontaktieren, auch um ihn zu fragen, ob er mehr Fotos von der Ansaldo-Werft habe, wo vielleicht noch weitere KT im Hintergrund zu sehen sein könnten. Leider konnte ich nur in Erfahrung bringen, dass er wenige Monate zuvor, im Mai 2012, verstorben ist. Wenn Deine Angaben stimmen, woran ich nicht zweifle, ist das jedenfalls das erste (zumindest mir) bekannte Foto einer der beiden in La Seyne sur Mer in Frankreich gebauten Kriegstransporter (KT 41 und 42).

Mit besten Grüßen,
Asahi.3   

Offline MarkusL

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 452
Hallo Asashi.3,
traurige Nachricht, dass Achille Rastelli verstorben ist. Sein Bildfundus war und ist sicher eindrucksvoll. Nehme an, die "Fehlzuordnung" war eher "durchgerutscht". In der "Vorinternetzeit" war auch der Zugriff auf Bildmaterial der FCM La Seyne schwierig, auch jetzt eine eher wenig im Bild dokumentierte Großwerft.
Anbei ein Link zu einem Artikel aus 1948, wo zumindest das traurige Schicksal von KT 42 kurz gestreift wird.
http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/article/rga_0035-1121_1948_num_36_3_5436
Dazu ein Werftplan (diese sind auch im 48er Download immer noch urhebergeschützt)
http://jcautran.free.fr/archives_familiales/forum/photos_forum_2012/plan_chantiers_1912.jpg
von 1912. Hier auch das Ausrüstungsbecken der Werft zwischen den beiden Hellgengruppen erkennbar.
Der KT dürfte auf der "Großhelling" "Bearn" liegen, bzw. wahrscheinlich beide, KT 41 und 42, da die Werft Ende 43 gar keine anderen Schiffseinheiten auf Helling hatte. Insofern sicher ein seltenes Dokument dieser einzigen Bauten der Werft (außer MFP) für deutsche Rechnung.
Hier noch ein Link zur INA-Wochenschau mit dem traurigen Zustand nach Kriegsende.
http://www.ina.fr/video/AFE04002056
Vor allem aber vielen Dank für beide Auflagen. Schon die erste hat mich elektrisiert, da mir die Existenz einer Monographie über diesen Kleinschifftyp bis dato gar nicht bekannt war, insofern habe ich auch mit Freude die wirklich sehr erweiterte 2. Auflage erworben.
Stehen jetzt nebeneinander im Regal, kann mich halt nicht von Büchern trennen.
Herzlicher Gruß
Markus

Offline Asahi.3

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 137
Hallo MarkusL, danke, wirklich sehr interessant!
MlG, Asahi.3 

Offline t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 16707
  • Carpe Diem!
Vielen Dank für die Korrektur des HMA-Fotos, Markus! :TU:)
Sie ist soeben erfolgt.

Gibt es aus dem französischen Text noch Wissenswertes in Richtung MFPs? Ich verstehe kein französisch.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline MarkusL

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 452
Hallo Thorsten,
leider gar keine Angaben zu den MFP -(Zusammen-) Bauten.
Mir ist auch nur das kurze Kapitel in Marc Saibenes "Toulon et la Marine" bekannt, wo die MFP's immerhin erwähnt werden.
Dort auch auch ein leider undatiertes Bild von Fahrzeugen auf Stapel bei den FCM.
Ansonsten scheint der Schiffstyp in der französischen Literatur kaum vorzukommen.
Herzlicher Gruß
Markus

Offline t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 16707
  • Carpe Diem!
Trotzdem Danke schön für die Unterstützung!  :-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1947
Vielen Dank für die Korrektur des HMA-Fotos, Markus! :TU:)
Sie ist soeben erfolgt.

Gibt es aus dem französischen Text noch Wissenswertes in Richtung MFPs? Ich verstehe kein französisch.

Off topic:

Thorsten, ich habe da wohl was aus "erster Hand" von François Bréchat. Ich suche es raus und melde mich.

Zu den Rastelli-Fotos: Wenn ich es richtig weiß, gibt es einige/viele/alle (?) in der BfZ bei Thomas.
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Offline Asahi.3

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 137
Hallo allerseits!

Ich bin selbst kein Modellbauer, möchte Euch aber ein paar Bilder eines wunderschönen Modells des Kriegstransporters  KT 14 nicht vorenthalten, das ein argentinischer Modellbauer namens Heran Castellano für mich gebaut hat. Herr Castellano lebt in Buenos Aires und hat schon früher ein KT-Modell für sich gebaut, Fotos davon hatte ich im Internet gefunden und in beiden Auflagen meines Buches „Die Kriegstransporter KT 1-62“ veröffentlicht (natürlich mit seiner Genehmigung). Weil er sich gefreut hat, dass sein Modell sogar auf Interesse im fernen Europa stieß, hat er dieses Modell von KT 14 für mich gebaut und mir nach Österreich gesandt. Das Foto des Modells wurde noch in Argentinien aufgenommen, es hat leider – trotz ausgezeichneter Verpackung – beim Transport etwas Schaden gelitten, das tut aber meiner Freude über das Modell und die mehr als nette Geste keinen Abbruch. Fotos seiner anderen Modelle gibt es auch unter: phttp://hernancastellanomodelista.blogspot.co.at

Im Anhang zwei Bilder des KT-Modells, mbG,
Asahi.3 (Wilhelm M. Donko)

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7071
Hallo Wilhelm,

ein wunderbares Modell !

Dass sind wirklich Freunde die so eine feine mühevolle Arbeit
verschenken und dann noch übern Teich versenden .

Ist das Modell vielleicht auch schwimmfähig ?


Vielen Dank fürs zeigen

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !