collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Siebelfähren, Technik und Konstruktion  (Gelesen 4253 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17140
  • Carpe Diem!
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #15 am: 15 Februar 2015, 13:13:35 »
Wenn ihr mir konkrete Bild-Links und die Namen der sicher identifizierten Fähren gebt, baue ich die ins HMA ein, sofern dort noch nicht vorhanden. :)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Aquarius

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 78
Länge Standardponton
« Antwort #16 am: 15 Februar 2015, 15:48:13 »
Hallo Interessierte und auch Peter,

mir lässt es keine Ruhe. Könnte sich der Herr Zetsche bei seinen Skizzen geirrt haben? Ich hänge an diesen Beitrag mal das Material nach welchem ich auf eine Pontonlänge von 2,15 m gekommen bin.
Meine Argumente für die 2,15 statt 2,25 sind: Das verwendete Bild zeigt den 1. Ponton von exakt seitlich querab. Dies lässt sich aus der Bildgeometrie eindeutig ableiten. Der Fluchtpunkt (abgeleitet aus den Fugen der Decksplanken) liegt direkt über diesem. Damit scheidet m. E. eine Verzeichnung der Abbildung als Erkärung der Differenz aus. Dass sich die Aufbringer der Tiefgangsmarken vertan haben dürfte auch ausscheiden. Die räumliche Nähe zwischen dem Masstabsobjekt (Ahmings) und dem Messobjekt (Ponton) ließe selbst bei einer Verzeichnung der Bildgeometrie keine Differenz in der Größenordnung von 10 cm sondern schlimmstenfalls einigen cm erwarten.
Ich bin sehr gespannt, was ihr dazu zu sagen habt.

Nochmals Grüße von
Aquarius

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9463
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #17 am: 15 Februar 2015, 19:11:28 »
Zitat
106579 konnte ich noch nicht eindeutig identifizieren, halte aber SF 172 für möglich
Zitat
bestätige T6 = SF172, lässt sich aus Seitenbeschriftung der Pontons erkennen.
Danke! Ich las es auch, war mir aber nicht ganz sicher!

Zitat
105945 zeigt SF 152 mit der taktischen Nummer 26 (nicht mehr die frühere 10)
Zitat
SF152 = sFlak T25 aus 105937 und 104605
Hier unterlief mir ein Tippfehler - es sollte natürich '25' und nicht '26' heissen (aber auch nicht T25)! Außer auf 105937 ist das auch auf 105944 und 105945 zu sehen. 104605 zeigt bei mir etwas ganz anderes  :? ! Kannst du mir dieses Bild bitte auf anderen Kanälen zukommen lassen? Diese Fähre führte bis kurz zuvor noch die taktische Nummer '10' (103769, 104649-104651, JSdia326).

Zitat
SF162 habe ich auf keinen SA-kuva Bildern gefunden.
Ich leider auch nicht, war aber ab 10.07.1942 im Bau! Allerdings konnte ich bisher auch noch nicht alle taktische Nummer zuordnen ...

Zitat
Die Lazarettfähre vermutlich T2 (lese ich am Steuerstand), liegt im Hintergrund auf 105945, zeigt halb von Tarnnetz verdeckt das Rotkreuzsymbol am oberen Aufbauschanzkleid.
Ich lese hier 'Y2' - 'T2' halte ich auch für unwahrscheinlich, weil eine Transportfähre mit dieser taktischen Nummer fuhr. Die eigenartige Rampe ist übrigens auf 105944 nicht zu sehen!

Zitat
Wenn ihr mir konkrete Bild-Links und die Namen der sicher identifizierten Fähren gebt, baue ich die ins HMA ein, sofern dort noch nicht vorhanden.
Da kommt in nächster Zeit etwas von mir, THORSTEN ...  :wink:

Zitat
Könnte sich der Herr Zetsche bei seinen Skizzen geirrt haben?
Das glaube ich nicht, weil es mehrmals so zu lesen ist!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17140
  • Carpe Diem!
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #18 am: 15 Februar 2015, 19:14:08 »
Da kommt in nächster Zeit etwas von mir, THORSTEN ...  :wink:

 top top :O/Y
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Aquarius

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #19 am: 31 Juli 2015, 14:14:22 »
Hallo Interessierte und natürlich auch Kenner der Materie,

nachdem ich eine etwas längere Pause eingelegt hatte möchte ich diesen Thread mit meiner Unwissenheit mal wieder etwas weiterführen.
Auf den standardisierten (gepanzerten) Steuerhäusern zahlreicher Siebelfähren findet sich ein zylindrischen Aufsatz, der erst bei der Endmontage einer Fähre aufgesetzt wurde. Er endet oben in einem konischen Abschnitt mit einem Deckel. Nach achtern hat er eine angesetzte senkrecht stehende Platte, die ihn mit einer einem "Rundumlicht" ähnelnden Struktur verbindet.
Was war das, wofür diente es und wer hat es hergestellt?
Meine Vermutungen liegen zwischen Gefechtsperiskop oder Lüfteraufsatz. Möglicherweise kann ich ja von euch erfahren, was es mit diesem Teil auf sich hat. Spätere Fähren zeigen an dieser Stelle einen pyramidenförmigen Aufsatz, der mit 4 oder 8 ebenen Seitenflächen daherkommt. Die pyramidenförmigen Aufsätze scheinen mir "schlichter" und eher nicht zentral produziert zu sein. Zur Erläuterung meiner Frage hänge ich einige Bildausschnitte an, die von Fotos des Finnischen Kriegsarchivs (SA-KUVA) oder eigenem Bildmaterial stammen.

Vielen Dank für jeden Hinweis
Aquarius

Offline Aquarius

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #20 am: 10 Februar 2017, 17:29:51 »
OK seit 120 Tagen nichts Neues. Dann muss ich mal selbst ran, denn ich bin hartnäckig. Der Aufsatz auf dem Steuerhaus dürfte den wahrscheinlich "magnetischen" Mutterkompass der Siebelfähre beherbergen. Nach langen Recherchen habe ich auf "http://www.compassmuseum.com/nautical/nautical_d.htm#ANSCHUETZ" das Bild eines Kompassgehäuses entdeckt, welches in seiner Form dem Konstrukt auf dem SF-Steuerstanddach verblüffend ähnelt. Aber wenn jemand mehr dazu zu sagen hat - man immer her mit dem Kommentar.

Euer Aquarius

Offline ju55dk

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #21 am: 05 März 2017, 07:13:24 »
Aus BAMA RL 36 36 Einsatz der Siebel WL-Geräte- Bildmappe mit Anlage.

Junker

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9463
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #22 am: 05 März 2017, 11:22:14 »
WOW, die Skizze zeigt zwar meiner Meinung nach einen Infanterietransporter, aber das ist ein toller Fund! Gibt´s da mehr?
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline ju55dk

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #23 am: 05 März 2017, 14:40:56 »
2 weitere Fotos aus dem Album. :-)

Junker

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9463
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #24 am: 05 März 2017, 14:51:51 »
Die erste, relativ bekannte Aufnahme zeigt den Prototyp V-ST-01 des Strumtransporters mit spreizbarem Bug, das zweite, mir bisher unbekannte Bild, hingegen vermutlich den Prototyp V-ST-02 des Sturmbootstransporters mit vier Sturmbootrutschen.

Diese Bildmappe scheint ja äußerst interessant zu sein ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline ju55dk

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #25 am: 05 März 2017, 15:32:00 »
Album Information.

Junker

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9463
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #26 am: 05 März 2017, 15:34:52 »
 top Danke!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4682
    • Chronik des Seekrieges
Re: Siebelfähren, Technik und Konstruktion
« Antwort #27 am: 05 März 2017, 18:41:30 »
sehr interessant

 :MG:

Darius