collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Projektwelle 1:50  (Gelesen 9060 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2904
    • Luftwaffe zur See
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #30 am: 24 April 2016, 22:19:25 »
Ist das Hr. Langensiepen, oder täuscht das?

Na und, wenn schon  ?
Konnte mir persönlich ein Lächeln nicht verkneifen... 8)

Finde es nur unverschämt das hier empfangene persönliche Nachrichten ohne zustimmung des Absenders veröffentlich werden.  :x
Es gibt einige gute Gerichtsurteile über das Veröffentlichkeitsverbot, das gleiche gilt auch für private E-Mails !!
Sollten sich einige mal zu Herzen nehmen.

Offline Dr.No

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #31 am: 24 April 2016, 22:39:53 »
Ahhhh,jetzt wird mir einiges klar.

Lasi,oder Ravensburger wie ihn einige oder er selbst sich gelegentlich nennt,ist

Ich habe mich nach langem Bedenken wegen möglicher Übersensibilität dafür entschieden, den folgenden Text zu löschen, da er negative Behauptungen über einen Dritten enthält.

Ich bitte dafür um Verständnis.

Gruß, Urs


« Letzte Änderung: 25 April 2016, 00:23:55 von Urs Heßling »

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3364
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #32 am: 24 April 2016, 22:43:54 »
Der Zweck des von den Admins eingerichteten PN-Verkehrs zwischen Mitgliedern soll doch wohl vorrangig dazu dienen
einen Austausch von Meinungen und Informationen zu ermöglichen die für andere Mitglieder nicht relevant und wohl
auch nicht interessant sind , da es sich hier auch oftmals um private Dinge handelt .
Ich bin der Meinung dass diese Einrichtung dann nicht für persönliche Diffamierungen missbraucht werden darf .

                                                                                                                                                              :MG:   halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14194
  • Always look on the bright side of Life
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #33 am: 24 April 2016, 23:55:46 »
moin, Günter,

Der Zweck des von den Admins eingerichteten PN-Verkehrs zwischen Mitgliedern soll doch wohl vorrangig dazu dienen einen Austausch von Meinungen und Informationen zu ermöglichen die für andere Mitglieder nicht relevant und wohl auch nicht interessant sind , da es sich hier auch oftmals um private Dinge handelt . 
So ist es.

Ich bin der Meinung dass diese Einrichtung dann nicht für persönliche Diffamierungen missbraucht werden darf.
Bei einer Diffamierung handelt es sich um schlechte Nachrede über Dritte. Wenn eine PN Beleidigungen oder Schmähungen an den Adressaten enthält, gibt es die Möglichkeit, sich an die Moderatoren zu wenden.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2508
    • DOCK 5
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #34 am: 25 April 2016, 09:36:35 »
...snip...

Na und, wenn schon  ?

...snip...


Ich frag ja nur, will mich hier gar nicht einmischen. Trotzdem finde ich es interessant zu wissen wer, wer ist.

Gruß Sebastian

Offline schimoba

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #35 am: 25 April 2016, 17:42:39 »
Ich weis nicht , ob die Meinungen auf den letzten eineinhalb Seiten Anfänger für den Bau eines Modells im M 1:50 behilflich sind. Ich kann nur sagen ,dass ist ein sehr großes Vorhaben.Ich kann mich da habichtnorbert nur anschließen. Ich baue z.Z. auch an einem Modell 1:50 und weis was das bedeutet.Wir hatten im letzten Jahr zu unserem Treffen auch ein  im Bau befindliches Modell der "BISMARK". Der Rumpf im Rohbau hatte schon eine Länge von ca. 5 m. Schon bei einem kleinerem Modell, wenn es genau gebaut ist, benötigt man zwischen 3-5 Jahre. Nur so weit zum Thema.
Gruß schimoba

Offline M Mg.

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Projektwelle 1:50
« Antwort #36 am: 26 April 2016, 13:39:22 »
Whow!
Ich bin ja noch nicht lange in diesem interessanten Forum angemeldet. Hätte ich geahnt, dass die Erwähnung der S.M.S. Goeben eine solche Reaktion hervorruft, hätte ich sie mir natürlich verkniffen! Ich glaubte mich dunkel an einen Spiegelartikel erinnern zu können - ca aus dem Jahr 1963-  in dem tatsächlich von einem Rückkaufangebot der Yavuz Selim durch die Türkei die Rede war. Da ich irgendwann die alten Zeitschriften entsorgt habe, kann ich das jedoch leider nicht mehr verifizieren. Ebenso bliebe noch offen ob es den Tatsachen entsprach.
Aber Schimoba hat es ja schon auf den Punkt gebracht. Mit dem Modellbau in 1/50 hat all das nur noch herzlich wenig zu tun.
Die gleichen Mechanismen der Entfernung vom Eröffnungsthread kann man allerdings in fast jedem beliebigen Forum von Aquarianern bis Modellbahnern, von Fotografen bis zu Reptilienfreunden oder Oldtimerfreaks immer wieder mit Erstaunen beobachten.
Macht ja gelegentlich auch ein wenig den Reiz des Ganzen aus und fördert oft Unerwartetes zu Tage.
Aber um noch mal auf den Beginn zurückzukommen, würde mich interessieren, welches Schiff Schimoba in diesem großen Maßstab baut bzw welche Gruppe den Bau der Bismarck in 1/50 realisiert. Und ob es jemanden gibt, der auch eine der großen Einheiten der kaiserlichen Marine in solchen Relationen auf der Helling hat. Die Bismarck bleibt zwar eindrucksvoll und schön, aber sie ist im Modellbau auch allgegenwärtig.
Gruß Michael