collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Beiboot Torpedoboot Kaiserliche Marine  (Gelesen 1332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3472
Beiboot Torpedoboot Kaiserliche Marine
« am: 29 August 2014, 22:10:19 »
Hallo,
im Schifffahrtsmuseum Kiel befindet sich ein  Beiboot eines Torpedoboot der kaiserlichen Marine,
mit "diagonaler Kraweelbeplankung".
Zitat
Zu den Torpedobooten gehörten kleinere Beiboote von drei bis vier Metern Länge. Sie wurden zu Verkehrszwecken im Hafen und zu Rettungszwecken auf See verwendet und dienten darüber hinaus zum „Einsammeln“ der teuren Manövermunition. Sie befanden sich an Deck der Torpedoboote und wurden nur zu den Einsätzen zu Wasser gelassen. Sie mussten möglichst leicht sein und an Bord wenig Platz beanspruchen. Ihre Bauweise sollte jedoch trotzdem widerstandsfähig gegenüber der oftmals rauen Behandlung sein. Über den Einsatz und die Bauweise dieser Beiboote existiert reichhaltiges Dokumentations- und Informationsmaterial, so dass die Geschichte exakt rekonstruiert werden kann http://www.museen-am-meer.de/themen-angebote/news/news-detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=526&cHash=eb67037140272fc84c5e38a79521caea

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Cord

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 214
Re: Beiboot Torpedoboot Kaiserliche Marine
« Antwort #1 am: 29 August 2014, 22:25:51 »
 top

Grüße Cord
In den Straßengräben auf dem Weg zum Ruhm, liegen die Überreste derjenigen, denen der Erfolg versagt blieb... (unbekannter Verfasser)

Offline OWZ

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1095
Re: Beiboot Torpedoboot Kaiserliche Marine
« Antwort #2 am: 31 August 2014, 23:30:35 »
 Wirklich sehr schön!
 :MG:
OWZ

Offline neg

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 45
    • 3dnavy
Re: Beiboot Torpedoboot Kaiserliche Marine
« Antwort #3 am: 24 Juli 2017, 13:35:34 »
Hallo,

das Thema ist zwar schon etwas älter, ich hätte aber trotzdem zwei Fragen.
Gibt es einen Fachausdruck für diese Art von Ruderpinne (falls man hier überhaupt Pinne verwenden kann)?
Wie genau wurde das Ruder bedient? Mit Seilen, Stangen...?
Das System scheint sich ja nicht durchgesetzt zu haben, ich finde zumindet keine Fotos von akutellen Booten mit dieser Art von Pinne.

Viele Grüße
Robert
Viele Grüße
Robert

https://3dnavy.blogspot.de/