collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Identifizierung  (Gelesen 61782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Muchibushi

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 302
Re: Identifizierung
« Antwort #15 am: 25 August 2014, 16:39:11 »
Danke Halina und Redfort! Grüße Muchibushi  :MG:

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9307
Re: Identifizierung
« Antwort #16 am: 25 August 2014, 18:44:25 »
Auf Bild 3 ganz links im Hintergrund ist noch ein Marinefährprahm zu erkennen, davor scheinen u.a. zwei Flugbetriebsboote im Päckchen zu liegen.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3029
Re: Identifizierung
« Antwort #17 am: 25 August 2014, 21:40:16 »
Moin Redfort , eine Winde in einem Holzverschlag kann ich leider trotz einer
guten Brille nicht erkennen , was meinen denn hierzu unsere anderen Mitstreiter

                                                                                              Gruss Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4545
    • Chronik des Seekrieges
Re: Identifizierung
« Antwort #18 am: 25 August 2014, 21:47:31 »
Auf Bild 3 ganz links im Hintergrund ist noch ein Marinefährprahm zu erkennen, davor scheinen u.a. zwei Flugbetriebsboote im Päckchen zu liegen.

Hallo Peter,

habe ich mir auch so gedacht (wg. MFP) - diese Formen scheinen ja überall hervorzusprießen.
Und siehe da - es hat schon jemand anderes auch gesehen.

 :MG:

Darius

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2718
    • Luftwaffe zur See
Re: Identifizierung
« Antwort #19 am: 25 August 2014, 22:50:43 »
Moin Redfort , eine Winde in einem Holzverschlag kann ich leider trotz einer
guten Brille nicht erkennen , was meinen denn hierzu unsere anderen Mitstreiter

                                                                                              Gruss Halina

Mein Lieber Halina,
da würde ich sagen die Brille taucht nix..
Flugzeugmotoren werden grundsätzlich in einen Stahlrohr- oder Stahlrahmen hängend auf der Getriebachse oder festmontiert transportiert und vor allen ohne Motorverkleidungen.  Und darum wird eine feste in sich geschlossene Transportkiste gebaut.
Und nicht in so einer Jaffa-Kiste ohne Wetterschutz wie auf dem Boot mit dem Bretterverschlag.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3029
Re: Identifizierung
« Antwort #20 am: 25 August 2014, 23:37:40 »
Moin Redfort , danke für Deine Antwort zu unserem Meinungsaustausch , möchte noch eine Variante ins Spiel bringen :  wer sagt
denn , dass es sich hier um einen gebrauchsfähigen Antrieb handeln muss , es kann doch auch sein wenn man sich die alte Bude
auf der Schute ansieht dass diese zu einem Schrottunternehmen gehört .
                                                                                                                                                                  Gruss  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2718
    • Luftwaffe zur See
Re: Identifizierung
« Antwort #21 am: 26 August 2014, 00:09:25 »
Moin Halina,
nein, nein so nicht,   :SO/(

denn auch defekte Motoren, egal ob jetzt Schrott oder nicht betriebsfähig, müssen grundsätzlich zum Herstellerwerk zurückgeschickt werden.
Ergo nix Schrotthändler, dafür waren extra Einheiten der Feldluftzeuggruppe da , die für die Flugzeugbergung zuständigt waren.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3029
Re: Identifizierung
« Antwort #22 am: 26 August 2014, 12:48:49 »
Moin , wenn man die Fotos mal näher betrachtet , könnte man annehmen , dass dieser WM-Stützpunkt  wohl im besetzten Ausland war , wahrscheinlich der Zeitpunkt der Aufnahmen wegen kaum auszumachenden Soldaten kurz vor oder nach Kriegsende .
                                                                                                                 
                                                                                                                                                                                    :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12769
  • Always look on the bright side of Life
Re: Identifizierung
« Antwort #23 am: 26 August 2014, 13:08:52 »
moin,

Auf Bild 3 .. scheinen u.a. zwei Flugbetriebsboote im Päckchen zu liegen.
Die Boote scheinen allerdings vorn und achtern etwas zu haben, was ein Geschützschutzschild sein könnte ... paßt das zusammen ?

Der Hafen macht einen sehr "ordentlichen" Eindruck, es gibt Schienen auf dem Kai und eine regelmäßige Beleuchtung .. man könnte es fast für einen Marinestützpunkt halten.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2718
    • Luftwaffe zur See
Re: Identifizierung
« Antwort #24 am: 26 August 2014, 13:20:02 »
moin,

Auf Bild 3 .. scheinen u.a. zwei Flugbetriebsboote im Päckchen zu liegen.
Die Boote scheinen allerdings vorn und achtern etwas zu haben, was ein Geschützschutzschild sein könnte ... paßt das zusammen ?

Der Hafen macht einen sehr "ordentlichen" Eindruck, es gibt Schienen auf dem Kai und eine regelmäßige Beleuchtung .. man könnte es fast für einen Marinestützpunkt halten.

Gruß, Urs

Nein auf keinen Fall sind das Flugbetriebsboote, die weissen Bootsnummer am Bug fehlen und auch der typische Luftwaffenstreichen.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9307
Re: Identifizierung
« Antwort #25 am: 26 August 2014, 18:05:04 »
Stimmt schon AXEL, die Bootsnummer und der Luftwaffenstreifen fehlen, aber einige Boote wurden doch auch innerhalb der Kriegsmarine als U-Jäger eingesetzt und dann hätten sie diese typischen Merkmale nicht mehr ...

Aber natürlich hast du dich nicht getäuscht und ich habe mich geirrt, denn die beiden typgleichen Fahrzeuge sind definitv Räumboote. Ihr Tarnanstrich ist mir mittlerweile von ebensolchen im Ostseebereich zwischen 1941 und 1943 bekannt.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Muchibushi

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 302
Re: Identifizierung
« Antwort #26 am: 26 August 2014, 19:52:11 »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12769
  • Always look on the bright side of Life
Re: Identifizierung
« Antwort #27 am: 26 August 2014, 20:33:10 »
moin,

ein Fischdampfer mit dem Fischereikennzeichen BX 155 (Heimathafen Bremerhaven)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9307
Re: Identifizierung
« Antwort #28 am: 26 August 2014, 21:27:44 »
... dann sollte es C.C.H. BÖSCH (214 BRT) gewesen sein, 1921 gebaut bei den Deutschen Werken Rüstringen und 1928 nach einer Kollision gesunken
Quelle: WALTER, "Deutsche Fischdampfer"
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12769
  • Always look on the bright side of Life
Re: Identifizierung
« Antwort #29 am: 26 August 2014, 21:32:45 »
servus, Peter,

ich freue mich immer, wie die Zusammenarbeit im FMA funktioniert top und welche Ergebnisse sie bringt 8-)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"