collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Werkstattschiff Tender Boelcke gesunken April 1945  (Gelesen 1210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aquaisla

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
  • immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel
Werkstattschiff Tender Boelcke gesunken April 1945
« am: 23 April 2014, 10:27:15 »
Hallo ,

ich suche Unterlagen, Bilder zum Werkstattschiff Tender Bölke. Gebaut 1942 Hamburg in der Norderwerft Koser und Meyer, gesunken im April 1945 durch russische Bomben.

Wer kann mir Helfen. Es gibt ein polnisches Tauchvideo , wobei es dabei einige Unklarheiten gibt . Es ist eine Wasserbombe zusehen , für die aber eigentlich kein

Abschußgerät vorhanden ist.

Danke
« Letzte Änderung: 28 September 2017, 12:50:24 von Urs Heßling »

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9647
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #1 am: 23 April 2014, 10:32:10 »
... guckst du in unser HMA unter BOELCKE!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline aquaisla

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
  • immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #2 am: 23 April 2014, 19:52:05 »
Danke für den Hinweis, habe es inzwischen gefunden. Flugsicherungsboot Boelcke,

habe hier ein Foto das nach einer WABO aussieht ,wie ist eure Meinung ?

Danke

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3553
Re: Werkstattschiff Tender Boelcke gesunken April 1945
« Antwort #3 am: 23 April 2014, 22:12:46 »
Hallo,
da kommen mir zwei Fragen in den Sinn
gesunken im April 1945 durch russische Bomben

Wer kann mir Helfen. Es gibt ein polnisches Tauchvideo , wobei es dabei einige Unklarheiten gibt . Es ist eine Wasserbombe zusehen , für die aber eigentlich kein
Abschußgerät vorhanden ist.
Was ist denn daran  überaschend ,wenn das Schiff durch Wasserbomben versenkt wurde?

Wie gehen Taucher  mit Kampfmitteln um, was wird in der Ausbildung gelehrt?

Zitat
habe hier ein Foto das nach einer WABO aussieht ,wie ist eure Meinung ?
zum Vergleich deutsch    russisch

Die erste Wahl bei Deiner Frage sind immer die Experten beim Kampfmittelräumdienst, ich habe da gute Erfahrungen gemacht.

Grüsse
Beate
« Letzte Änderung: 23 April 2014, 22:22:35 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline klaushh

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #4 am: 23 April 2014, 22:51:31 »
Moin, moin!

Ich glaube, hier liegt ein Irrtum von bettika61 vor: die Boelcke wurde ganz sicher nicht durch russische Wasserbomben versenkt, sondern durch Bomben, die ein Flugzeug abgeworfen hat (also: "Luftbomben"  :-D).
Mit Wabos werden eigentlich immer nur Uboote versenkt, wobei die Wasserbomben in mehr oder weniger großer Tiefe explodieren.
Im übrigen sieht mir die Wabo auf dem Bild aus dem Video sehr nach einer deutschen Wabo aus (siehe auch die beiden verlinkten Abbildungen von bettika61).

Eine andere Frage ist die nach den möglicherweise nicht vorhandenen Abschußanlagen für Wabos. Vielleicht ist ja solch ein Gestell erst kurzfristig auf der Boelcke montiert worden und die schlauen Bücher haben das nicht mitbekommen oder sie sind auf der Boelcke nur transportiert worden?

Gruß
klaushh

Offline aquaisla

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
  • immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #5 am: 23 April 2014, 22:54:53 »
Danke für den Hinweis, das Schiff würde dich IL 2 versenkt. Wasserbomben wurden da nicht verwendet.

Sieht mir auch nicht wie eine aus, deshalb die Expertenmeinung.

Wenn auf dem Schiff WABO waren ,kann es sich auch um ein anderes Schiff handeln, da im Video auch eine

Zwillingsflak zu erkennen ist, die da eigentlich nicht sein darf, lt. Ausrüstung.

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3553
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #6 am: 23 April 2014, 22:59:34 »
Hallo Klaus,
danke für die Korrketur  :MG:
aufmerksames Lesen schützt vor Irrtümern  :BangHead:   :MV:
Ich glaube, hier liegt ein Irrtum von bettika61 vor: die Boelcke wurde ganz sicher nicht durch russische Wasserbomben versenkt, sondern durch Bomben, die ein Flugzeug abgeworfen hat (also: "Luftbomben"  :-D).

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Muchibushi

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 380
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #7 am: 24 April 2014, 07:32:52 »
Hier ist ein Foto Boelcke. Grüße Muchibushi

Offline Szuster Jakub

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Werkstattschiff Tender Bölke gesunken April 1945
« Antwort #8 am: 26 September 2017, 11:30:18 »

Hi Muchibushi:)


Do you have any idea where the ship's bell was mounted on this type of ship?
Was he on the mast or on the side of the superstructure?
Thank you and best regards!

Offline Muchibushi

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 380
Werkstattschiff Tender Boelcke gesunken April 1945
« Antwort #9 am: 27 September 2017, 19:02:45 »
Hello    Szuster Jakub! Unfortunately, I do not know where the bell was located. Yours faithfully Muchibushi

« Letzte Änderung: 27 September 2017, 23:44:29 von Urs Heßling »