collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schulfregatte Scheer  (Gelesen 17358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3684
Schulfregatte Scheer
« am: 17 April 2014, 17:35:53 »
hallo,
gestern überreichte mir ein Kamerad ein Foto der Schulfregatte Scheer.
sie gehörte zur Klasse 138 und fuhr für die Ortungsschule . der Kamerad fuhr damals als Stammbesatzung dort. Aufnahme Mai 1961 ( steht hinten drauf ) Ich kenne nur Bilder mit             großer Radar-Antenne, hier fast nackend zu sehen ist für mich neu . Ich gebe auch gerne zu,             daß ich nicht wusste ,oder mir nie Gedanken gemacht hatte , das sie "nur" Scheer hieß und nicht Admiral Scheer.
es grüßt der Hastei

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3334
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #1 am: 17 April 2014, 17:47:46 »
...tja lieber Harald, so`n Schrott haben wir den Tommys abgekauft. :O/S

Aber schau doch mal in die HP unseres brückenhein rein. Unter schulfregatte-scheer, da findest du den Lebenslauf. :MG: top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Gebirgsmarine

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 286
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #2 am: 17 April 2014, 22:34:00 »
Aber Hallo!

Dieser "Schrott" hat unseren U-Booten das Leben am Geleitzug
ganz schön schwer gemacht.

Gruß
Gerhard

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3334
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #3 am: 18 April 2014, 09:19:32 »
Moin Gerhard,

damit meine ich, dass 1961 der Dampfer bei Seebeck aufwändig mit Radaranlagen ( 3 cm, 10 cm, 25 cm, High Finder und KH 14) bestückt wurde und 5 Jahre später stellte man fest, dass die Kesselanlage "reparaturunwürdig" ist und 1967 a. D. gestellt wurde. :MS:

Mit den anderen englischen Fregatten ging es nicht anders. Da wurden wir ganz schön übers Ohr gehauen. :BangHead:

Grüße nach Fishtown

Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Gebirgsmarine

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 286
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #4 am: 18 April 2014, 10:46:58 »
Hallo Ronny!

Dies war mir so nicht bekannt. Habe noch ein Foto aus meiner
Dienstzeit in Bremerhaven, wo sie sich tatsächlich stark zerfleddert zeigte.

Schöne Osterfeiertage wünscht

Gerhard



Offline Wilfried

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2708
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #5 am: 18 April 2014, 13:54:46 »
Moin Harald,

interessantes Foto; wird der Zustand vor dem Umbau zur Schulfregatte der Ortungsschule gewesen sein. Ich hänge hier mal ein Foto nach dem Umbau an. So verhauen sah sie dann aber doch nicht aus!  :-D
... Tradition pflegen, bedeutet nicht, Asche aufzubewahren sondern Glut am Glühen zu halten ...
http://www.passat-verlag.de
http://www.kartonskipper.wordpress.com
http://www.forum-marinearchiv.de - wenn Marine Dein Ding ist!

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2896
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #6 am: 18 April 2014, 14:47:45 »
Hallo Wilfried hier noch 2 Bilder vorher-nachher

Langensiepen

  • Gast
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #7 am: 18 April 2014, 15:41:18 »
Tach Ronny, was über den Umbau bei Seebeck  wohl kaum bis gar nicht bekannt ist, daß es auf der Werft fast zum Streik gekommen wäre. Seebeck ,damals zu Krupp gehörig, hatte ja den Schwur geleistet "Nie wieder Waffen basteln" Es war schließlich so, das ganze Gewerke sich geweigert haben mit zu machen.
Daher ist ja wohl die Scheer das einzige BM Fahrzeug was dort mal ge-oder umgebaut worden ist, jedenfalls bis 1980. Danach war ich nicht mehr vor Ort und weiß nix genaues.  Ich kann mich jedenfalls an kein anderes Fahrzeug erinnern. Der Lloyd war da williger. Es galt bis in die 60ziger die These:  Lloydwerft = braun  Rickmers =  bräuner als braun   Seebeck = rot  . Lag einfach daran, das der Lloyd als Rep. Betrieb kaum angelernte und ungelernte Leute hatte. Rickmers  durch des Führers Gnade wieder von den Toden auferstand. Außerdem war ja einer aus der Familie Blutzeuge der Bewegung. Seebeck mit den damals noch arbeitenden Oberproleten von Tecklenborg seit Kaisers Zeit ein Laden voller sozialistischen vaterlandslosen Gesindels.  :angel:

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13647
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #8 am: 18 April 2014, 18:24:20 »
moin,

Da wurden wir ganz schön übers Ohr gehauen.
oder: .. wir haben uns übers Ohr hauen lassen  :roll: :cry: :?
Es gilt der lateinische Spruch "Caveat emptor" = der Käufer muß sich vorsehen

Abgesehen davon: Es gibt , wenn ich mich recht entsinne, wohl überall im Bundesgebiet Neubauten (!), die nach 5 Jahren nur noch "so da" herumstanden (Brücken, Schulen, usw.)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13647
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #9 am: 18 April 2014, 18:35:39 »
moin,

Seebeck = rot  . ..Seebeck mit den damals noch arbeitenden Oberproleten von Tecklenborg seit Kaisers Zeit ein Laden voller sozialistischen vaterlandslosen Gesindels.
Dazu gefunden http://seebeckwerft1933-1945.blogspot.de/

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3334
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #10 am: 18 April 2014, 18:41:03 »
...tja Bernd, da war ich noch Lehrling bei I. G. Schmidt in der Georgstrasse, Öfen, Herde, Kühlschränke vorne, hinten Landmaschinen, Eisengroßhandel. :-D

Damals die Artikel inne Nordsee-Zeitung berührten mich nur periphär. 8-) Bin ja erst im Sommer 1963 eingerückt und im F1-Legrgang im gleichen Jahr als Badegast auffe SCHEER u. a. auch Helgoland bekiekt... :angel:

Anbei ein Bild der Wiederinbetriebnahme 1962, wo die Ortungsschule auch noch über OT 1 verfügte (ehem. Räumboot). Ab 1967 nur noch "Trockenausbildung" an Land. :cry:

Grüße Ronny 

PS Kleine Bilderläuterung:

Vorne bin ich als frischer Matrose auf der Brücke

Bei der Seebeck-Werft

Feierliche Inbetriebnahme nach Umbau

Und schließlich unser Urs, welcher sich von hinten anschleicht. :-D
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13647
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #11 am: 18 April 2014, 18:51:07 »
moin, Ronny,

Und schließlich unser Urs, welcher sich von hinten anschleicht. :-D
Danke für die Blumen  :O/Y
Tja, richtig erkannt, alles unter 30 kn ist für S-Bootfahrer eben "schleichen"  :-D

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3334
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #12 am: 18 April 2014, 18:58:55 »
Moin Urs,

natürlich stimme ich dir ohne wenn & aber zu. top

Als ich 1964 bei Stülcken in der Werft einen "höher gestellten" mal fragte, warum die BM immer Hochhäuser bauen müssen (in Anspielung auf die HH-Klasse), sagte er mir für Morgen Pläne zu, die die Werft geplant hatte. So geschah es. Alles schön ausgebreitet auf dem Plotttisch. Tatsächlich sahen die so flach aus wie die Amis, Kanadier usw. Dann klärte er mich auf. Im BWB (Bundeswehr Beschaffungsamt) sitzen Zivilisten. Zu der Zeit war eine Frau an der Spitze und die war der Meinung, jeder Offizier müsse eine Einzelkammer haben. Also mußte Deck für Deck aufgestockt werden. flop

Jetzt wißt ihr auch, warum wir auf See rechtzeitig erkannt wurden (Radar)

Grüße Ronny
« Letzte Änderung: 18 April 2014, 19:06:44 von RonnyM »
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3334
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #13 am: 07 Juni 2014, 16:08:45 »
Moin,

hier noch mal ein Bild, welches veranschaulicht, wie hart der Dienst an Bord war... :sonstige_154:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1091
Re: Schulfregatte Scheer
« Antwort #14 am: 06 November 2016, 15:40:33 »
Moin zusammen,
ab und an werde ich nun von meiner Fahrenszeit von der 1. Indienstellung  -  1. Außerdienststellung, auf der "Schulfregatte Scheer" berichten,

Zur Einführung das Wappen der "Schulfregatte Scheer" unter dem wir sehr gerne gefahren sind.
Dann 2 Bilder vom Auslaufen der "Scheer" aus Bremerhaven

Bild 2 zeigt wie wir mit einem Rudel Schlepper des Nordd. Lloyd und einen kleinen Frachter in der Kaiserschleuse auf das öffnen der Schleusentore warten. Im Hintergrund kann man schon die Schornsteine der "United States" sehen die ja sehr häufig Gast in BHV war.
Im Volksmund wurden sie auch die "Nikolaus Stiefel" genannt.
Bild 3 zeigt den Liner an der Columbuskaje liegend um Passagiere zu übernehmen.

Beste Grüße

Manfred Heinken.

Meine Fotos, mein Copy.
« Letzte Änderung: 06 November 2016, 18:11:00 von Manfred Heinken »