collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40  (Gelesen 13383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3111
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #75 am: 18 Oktober 2015, 11:13:56 »
Moin Detlef,

im Forum Schiff hat der Kollege Dji beim Besuch im Stützpunkt WHV u. a. auch die EVERSAND im Übungseinsatz fotografiert. Mit seiner Erlaubnis hier die "aktiven" Bilder.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Dergl

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 580
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #76 am: 18 Oktober 2015, 11:24:22 »
Hallo Ronny,

danke für die Fotos. Beruhigt mich zu sehen, daß die EVERSAND achterlastig liegt... mein Modell nämlich auch.
Habe sogar schon überlegt, die Pumpe für die Löschmonitoren wieder auszubauen, um mein Modell achter zu erleichtern.
mal sehen. Ich war immer noch nicht auf dem See, habe aber wenigstens schon im 3D Modell errechnet, wie viel Ballast ich auf Bb aufnehmen muss.

Grüße
Detlef

Offline Dergl

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 580
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #77 am: 24 Dezember 2015, 11:23:54 »
Hallo Forum,

mit der EVERSAND hatte ich zwar immer noch keine Jungfernfahrt aber immerhin hat sie nun ihren festen Stellplatz bekommen:
gestern hat der Schreiner die Vitrine geliefert  :-D

Ich habe mir am Absatz der Treppe eine Vitrine mit beidseitigem Glas bauen lassen. So kann man von der Treppe in Augenhöhe schön die Details und das Unterwasserschiff sehen.

Detlef
 

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3111
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #78 am: 24 Dezember 2015, 11:33:07 »
...feine Tischlerarbeit... top :MG:

Echt standesgemäß für die EVERSAND. :O/Y

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Dergl

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 580
  • Minenjagdboote Fulda+Lindau Crew 84
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #79 am: 02 April 2016, 15:51:19 »
Hallo Forum,

ziemlich genau zwei Jahre nach Baubeginn nun endlich der Fahr- und Funktionstest auf dem See.

Das Modell fährt ganz gut: die Höchstgeschwindigkeit ist ausreichend und der Antrieb kann fein dosiert werden. Das Modell liegt sehr stabil im Wasser, sobald die Fluttanks sich vollgesagt haben. Das Modell ist sehr wendig, was aber nicht überrascht: bei vollem Anschlag der Propeller ist sogar etwas Rückwärtsfahrt dabei. Die Lenkung ist leicht kniffelig: da die Propeller etwas Spiel im Drehwinkel haben, muß man extrem aufpassen. Mir hat´s beim ersten Anlegen den Abweiser an Bb-Seite unter dem Rettungsboot zerdeppert. Die Rohre bekommen jetzt einen Kern aus Messingdraht, bevor sie wieder angeklebt werden.

Die Sonderfunktionen funktionieren alle. Auch das Auslösen des Rettungsbootes funktionierte perfekt. Das Rettungsboots selbst ist allerdings schwer übermotorisiert und kann nur auf der kleines Fahrtstufe betrieben werden. Ich denke da kommt ein neuer Fahrtregler rein, der außerdem leichter ist.
Ich hatte auch etwas Wasser im STb-Rumpf im Bereich der Pumpe. Das war mehr als das erwartete Schwitzwassser wegen der Trimmtanks. Da muß ich noch mal schauen.

Viel wichtiger ist aber der Mechanismus zum öffnen und schließen der beiden Rumpfhälften: funktioniert perfekt!  :-D
Ich hatte etwas Bedenken wegen des Trimm der beiden Hälften, wenn man wieder schließen will. Laut Berechnung habe ich noch ca. 200 Gramm Blei im Container auf dem H-Deck versteckt. Auch der im Stb-Bugbereich eingebaute Fanghaken hat sich bewährt.
Interessant ist das Fahrverhalten auch im geöffneten Zustand. Wegen des heute auftretenden stärkeren Windes musste ich gelegentlich mehr Fahrt aufmachen, als für den ersten Test vorgesehen. Aber wenn der hintere Haken die beiden Rumpfhälften stabilisiert, kann man auch im geöffneten Zustand gut fahren und etwas lenken.

Allerdings ist die Windlast erheblich und das Modell ist im Antrieb ziemlich laut.
Auch gab es ein paar der üblichen Kollateralschäden, wenn man mit einem filigranen Modell auf den See geht: zwei Figuren und ein Rohr auf dem H-Deck sind abgebrochen und den Auslegerkran für das Rettungsboot habe ich mit einem Hemdärmel zerdeppert.     :roll:

Zusammen gefasst: ich denke damit kann ich mich auch in der Öffentlichkeit blicken lassen  8-)

Detlef

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12774
  • Always look on the bright side of Life
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #80 am: 02 April 2016, 16:11:32 »
moin, Detlef,

ich denke damit kann ich mich auch in der Öffentlichkeit blicken lassen
"Bescheidenheit ist eine Zier,
doch besser kommt man ohne ihr"

(Wilhelm Busch (?))
Zusammen gefasst  top top :MG: :MG: :TU:) :TU:) :=D> :=D>

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3111
Re: Ölauffangschiff EVERSAND in 1:40
« Antwort #81 am: 03 April 2016, 15:21:33 »
...und sogar das geschlossene Rettungsboot ist steuerbar - einfach wunderbar, Detlef... top :MG:

Hutziehende Grüße

Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...