collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel  (Gelesen 22888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7202
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #60 am: 28 August 2015, 14:11:29 »
 Hallo !

Ich bin mir fast ganz sicher Lebenslauf und Fotos hier im Forum schon eingestellt zu haben, finde aber nicht...
Gruß
Theo
D  INGA  OHZC        1926  BRT

1910: Erbaut von Irvine's Shipbulding & Dry Dock (Ld.),
                 West Hartlepool   Bau - Nr. 490

ex CHRISTINE MARIE (gr)-36 ex CHRISTINE (nl)-34 ex TINTERN ABBEY
(br)- 23 ex COLOMBIER (be)- 22 ex GRAANHANDEL (be) ex LAMORNA
-10

1940: INGA  Lovisa Angfartygs A/B,Lovisa

1940,17.Dez.: Auf der Reise Gefle - Rotterdam mit Erz um 20.20 Uhr
im Kaiser - Wilhelm - Kanal (km 73,5 ) mit in Gegenrichtung
fahrenden dän. D SILKEBORG zusammen gestoßen.
20.52 Uhr: Quer im Kanal liegend mit Heck und Bug auf den
Böschungen gesunken und gleich durchgebrochen.
18.?.Dez.: Wrack durch dt. Regierung beschlagnahmt, um eine
schnelle Räumung des Kanals zu erreichen. Der gesamte
Schiffsverkehr zwischen
Nord- und Ostsee muss in Geleitzügen und mit Sonderlotsendienst
um
Skagen geleitet werden.
21. Dez.: Nach Sprengungen am Schiff und baggern eines
Ausweichkanals in der Kanalböschung können Schiff bis 7 m Breite
und 3,5 m Tiefgang wieder passieren.
1941,1.Jan.: Vorschiff ist abgesprengt.
12.Jan.: Durchfahrt für allgemeine Schiffahrt mit Einschränkungen
wider freigegeben.
27.Feb.: Mittelschiffsteil nach mehreren Bergungsversuchen
geborgen
5. März: Vorschiff gehoben und entfernt.
18.März: Sämtliche durch Untergang der INGA notwendigen
Maßnahmen
(Geleitzüge, Schwimmbagger usw.) zurückgenommen.


...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1628
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #61 am: 30 August 2015, 15:29:50 »
Hallo !

Ich bin mir fast ganz sicher Lebenslauf und Fotos hier im Forum schon eingestellt zu haben, finde aber nicht...
Gruß
Theo



Du hast dich nicht geirrt!
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,20516.0.html ; im Beitrag #8 hast du diese Info schon mit Foto eingestellt.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7202
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #62 am: 30 August 2015, 16:20:29 »
Danke Ulf !

Hatte ich auch schon gefunden.
Ich hatte zweimal INGA als Suchbegriff eingegeben und es kam nichts.

Beate hatte es dann auch noch versucht mit "" und ohne "".

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3780
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #63 am: 30 August 2015, 16:24:27 »
Hallo,
habe ich versucht, wie auch Theo,  über die Suchfunktion mit "INGA" zu finden,
dort wird aber nur ein Beitrag aus diesem "Thread" angezeigt, aber nicht alle Seiten mit Treffern,
woran liegt das  :? immer nur der "neueste"  :?
 Gibt es einen Trick oder kann man die Suche verbessern?

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3780
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #64 am: 21 September 2015, 17:43:44 »
...vermutlich eine Aufnahme von der Bergung der INGA
Hallo Peter,
nein, ein Schlepper oder Bereisungsdampfer, nicht INGA - diese sank auf ebenem Kiel quer zur Böschung.
REINHARD
das Foto gibt es im Bundesarchiv
=detail&search[focus]=177]https://www.bild.bundesarchiv.de/cross-search/search/_1442849354/?search[view]=detail&search[focus]=177
Zitat
Ein schwerer Schiffs-Zusammenstoss im Kaiser Wilhelmkanal vor Kiel!
 Im Kaiser Wilhelm-Kanal rammte der deutsche Dampfer "Helene" den Hochsee-Schlepper "Jason" so schwer, dass er in wenigen Minuten sank. Zum Glück konnte sich die gesamte Besatzung vollständig retten.
 Schwierige Bergungsarbeiten des gerammten deutschen Hochsee-Schleppers "Jason" im Kaiser-Wilhelm-Kanal.
Datierung: November 1929
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3578
  • Jörg K.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3780
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #66 am: 21 September 2015, 21:01:34 »
Hallo,
nun auch als anhang Dank
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.
Bundesarchiv, Bild 102-08791 / CC-BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_102-08791,_Kaiser_Wilhelmkanal,_Bergung_kollidierter_Schiffe.jpg
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3780
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #67 am: 08 Oktober 2016, 18:00:22 »
Hallo,
die Angriffe auf Brunsbüttel weisen als Ziele aus:
18.6.1944 Brunsbüttelkoog Port Area
20.6.194  Brunsbütttel canal Lock
                Ostermoor
Hallo,
die Schäden der Schleusenanlage beim Angriff vom 20.6.1944 führten auch zu Problemen bei der Treibstoffversorgung. Der Grosstanker "Forbach" lag vor Brunsbüttel und konnte nicht passieren.
Erst die Instandsetzung der Kleinen Schleuse am 24.6.44  und ein leichtern der "Forbach" in kleinere Tanker konnten die Versorgung sicherstellen.

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3780
Re: Kaiser-Wilhelm Kanal (Kiel canal) als Angriffsziel
« Antwort #68 am: 19 September 2017, 17:24:05 »
Hallo,
die Sperrung des KWK durch den o.g. Angriff hatte auch Auswirkungen auf die Produktion der Typ XXI U-Boote
Zitat
14. Rüstungsbesprechung am 28.6.1944
....
Stand U-Bootsneubau:
Typ XXI ...Verzögernd auf den Bau hat sich ausgewirkt:
......
a) Beschädigungen der Schwimmkräne bei Luftangriffen auf Hamburg und Bremen inzwischen behoben, aber Verzögerungen von etwa einer Woche dadurch erfolgt
b) Durch Sperrung KW-Kanal Verzögerungen beim Sektionen Transport. Ausmaß noch nicht zu übersehen. Erstes durchgeschleustes Schiff war ein Sektionstransport.
Quelle: Rössler "Ingenieurbüro Glückauf"
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana