collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven  (Gelesen 10175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 951
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #45 am: 07 Juni 2017, 16:43:20 »
Moin zusammen,
die "Rommel" fehlt noch?
Auf dem Foto vom Juli 2001 liegt sie schon ziemlich zerzaust in WHV im Arsenal.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Jach

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 124
    • AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #46 am: 07 Juni 2017, 17:32:17 »
Auch eine Rommel wird es wohl in der BW nie wieder geben.
Wie man aus WHV hört, mussten sämtliche Modelle von deutschen Schiffen des II. WK aus den Diensträumen entfernt werden.
Es stellt sich die Frage, ob diese wohl durch Modelle von Rommel, Mölders und Lütjens hätten ersetzt werden dürfen.

Auch mit Blick auf Hai, Hecht und das Insektengeschwader wird es problematisch. Sind diese Fahrzeuge noch für die BW traditionsstiftend oder aufgrund ihrer Vorgeschichte auch doppelplusungut?

Und das Ganze ist noch nicht einmal abseits des eigentlichen Themas dieses Pfades, denn es ist ja auch eine "Impression aus Wilhelmshaven".
Mit freundlichem Gruß

K. Jach

----
AK Krieg zur See 1914-1918 e.V.
www.seekrieg14-18.de

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Foto-Impressionen aus Wilhelmshaven
« Antwort #47 am: 02 Juli 2017, 19:23:56 »
Das 43. Wochenende an der Jade an dem ich leider nicht zugegen sein konnte ,hatte wohl nicht den Segen von
Petrus und war begleitet vom typischen Schlicktau-Wetter .
An Grossseglern war die Beteiligung wohl etwas mager ausgefallen , doch sei lobenswert erwähnt das Einlaufen
des Dreimasters der Argentinischen Marine in den Marinestützpunkt von WHV .  Die "LIBERTAD" ist ein sehr
schönes und erfolgreiches Schulschiff , wurde 1963 in Dienst gestellt, hat eine Verdrängung von ca. 3.700 t
und ist 104 m lang mit einer Segelfläche von ca. 2.640 qm , am 5.7. wird sie in Hamburg festmachen .
                           Am Bontekai waren noch die Fregatte "LÜBECK" und das sich in einem Topzustand befindene
Feuerschiff  "ELBE 1" zu besichtigen , sowie einige Traditions-Segelschiffe .
Leider musste das am Bontekai  liegende betagte Museumsschiff "WESER" wegen desolaten Zustandes in den
Binnenhafen nahe des Nordfrost-Terminals verlegt werden .  Es soll nun ein Verein gegründet werden der neben
Zuschüssen aus dem Stadtsäckel und Sponsorengelder die "WESER" schwimmfähig halten soll , ob alles so
ablaufen kann wird wohl von der bevorstehenden Untersuchung des Unterwasserschiffs abhängen , der von
Experten bisher veranschlagte Finanzbedarf für die Sanierung der beiden Museumsschiffe "Kapitän Meyer" und
"Weser" könnten sich bis auf 1,5 Mill. Euro belaufen .

Hier noch 2 Eigenfotos vom Wochenende an der Jade von 1997 , als das Feuerschiff noch topfit war , auf den
Fotos im Vordergrund der Grosssegler "SEDOV" , 1921 auf der Germania-Werft in Kiel gebaut , ist es der wohl
grösste noch fahrende  Viermaster mit einer Länge von 117 m und einer Verdrängung von 3.432 BRZ .

Das 3. Bild zeigt  die "LIBERTAD" unterwegs im Seegebiet vor Montevideo am 24.2. 2014
Urheber :  Jimmy Baikovicius  , Lizenz :  CC-BY-SA 2.0 US-amerikanisch

                                                                                                                                                 :MG:   halina

Hier  ein Eigenfoto das zum gleichen Zeitpunkt in WHV gemacht wurde , es zeigt den seinerzeit stärksten
und erfolgreichsten Hochsee-und Bergungsschlepper in Europa von der Bugsier-Reederei aus Hamburg ,
er hatte einen Pfahlzug von über 180 t .   
« Letzte Änderung: 02 Juli 2017, 23:07:13 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman