collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Ein Forum für Bagger  (Gelesen 10198 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7175
Ein Forum für Bagger
« am: 03 Juli 2013, 23:51:30 »
Ein Forum für Bagger


Hallo zusammen,

durch KvM  veranlasst   sah ich eben erstmals


https://www.dredgepoint.org/dredging-database/


Allen Anschein nach noch vorwiegend neuere Bagger, aber ein schöner Anfang
etwas zu diesen doch seltenen Thema zu erfahren.

Vielleicht gibt es ja noch andere Bagger Foren, aber ich kenne z.Z. eben nur dieses.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #1 am: 07 Juli 2013, 17:22:53 »
Moin , in dem von TD eingestellten Beitrag möchte ich noch etwas dazugeben . Leider sind die unermüdlichen Tätigkeiten dieser
Fahrzeuge für die Gewährleistung eines sicheren Schiffsverkehrs in unseren Seegebieten insbesondere der Deutschen Bucht und
den Küstengewässern der Öffentlichkeit nicht besonders bekannt .   Waren es zu Beginn des letzten Jahrhunderts noch die Eimer-
Bagger die diese Arbeiten ausführten , so kamen später immer mehr die Saugbagger zum Einsatz , besonders im Jade-Fahrwasser
und den Mündungsgebieten von Weser und Elbe , diese Schiffe haben den Vorteil , dass sie über Eigenantrieb verfügen und das
Sauggut im Schiffsrumpf verbracht wird und anschliessend an geeigneter Stelle verklappt werden kann . Aber auch die Zeit der
kleineren Eimerbagger ist noch nicht vorbei , diese sorgen in den Häfen auch weiterhin für die nötige Sohlentiefe .

Hier einige Fotos von den Baggerfahrzeugen , Bild 1-3 dankend von der Bundesanstalt für Wasserbau übernommen .   Gruss Halina

Bild # 1  der alte dampfbetriebene Eimerbagger "RHINPLATTE" am seeseitigen Vorhafen der I. Einfahrt liegend , das Baujahr wohl
               ca. 1916 , hier in WHV tätig zur Freihaltung der Einfahrten von ca. 1919 - 1938 im Einsatz , wenn der spät abends oder
               auch nachts am Baggern war hörte man das Quitschen der Eimerketten bis in das südliche Stadtgebiet

Bild # 2  der dampfbetriebene Eimerbagger "LUHESAND" mit Klappschute längsseits , Foto von ca.1952 , bis ca.1989 im Einsatz

Bild # 3  der Saugbagger "RUDOLF SCHMIDT" , einer der ersten Nachkriegsbauten , ca. bis 1989 im Einsatz

Bild # 4  hier der noch im Dienst stehende schon 1978 gebaute Saugbagger "NORDSEE" , vermessen mit ca. 8.800 BRZ und einer
              Länge von ca. 132 meter , beheimatet in Wilhelmshaven und vom dortigen WSA unterhalten .
              Foto vom 15.6.2010 , Author: Ein Dahmer , Lizenz: CC-BY-Share Alike 3.0 Unported

Bild # 5 der Saugbagger "NORDSEE" am Anleger in Bremerhaven , hier schön zu sehen das ca. 1 meter lichte Saugrohr welches
             bis ca. 28 meter abgesenkt werden kann und auch auf der Oberfläche Oelteppiche absaugen kann .
             Foto  von 2009 , Urheber : Hannes Grobe , Lizenz : CC-BY-Share Alike 3.0 Unported
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7175
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #2 am: 07 Juli 2013, 21:36:33 »

Ist wie bei den Schiffen !

Alte Bagger sehen doch schöner aus wie die neuen Bagger.

Schade dass diese Schiffe keine große Lobby haben !

Ist ja bei den ganzen Dienstfahrzeugen leider so.

Und was gibt es für schöne und interessante Exemplare !

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #3 am: 14 September 2013, 19:23:36 »
Wie schon angedeutet ist die Zeit der Eimerkettenbagger noch längst nicht vorbei , jedoch haben die neueren Fahrzeuge nun
anstelle von Dampfbetrieb Diesel - Elektro - Antriebe . Auf den beiden Fotos sind zu sehen der 1976 in Papenburg gebaute
Eimerbagger "ODIN" bei einem Einsatz im Hamburger Hafen . Die Länge beträgt ca.50 meter und die Breite ca. 11 m , die Bagger -
Tiefe max. 20 meter , 54 Eimer sind an den Ketten montiert die ein max. Fassungsvermögen von ca, 650 Liter haben , so dass die
Baggerleistung mit ca. 850 cbm pro Stunde angegeben wird . Die Motorleistung beträgt ca. 1050 PS und die Besatzung pro Schicht
beläuft sich auf ca. 8 Bedienstete . Auf dem ersten Bild schön zu sehen die Schlickschute mit einem kleinen Hafenschlepper .

    Die Fotos vom 16.4.2013 wurden freundlicherweise von Harald Schmidt zur Verfügung gestellt .                      Gruss  Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #4 am: 12 Oktober 2013, 18:31:15 »
Hier auf den Eigenaufnahmen zu sehen das Bagger-und Spülschiff "PIRAT X" an der Wiesbadenbrücke angelegt von der Fa. Bunte
aus Papenburg , welches massgebend an der Tief-Baggerung und Aufspülung des JWP beteiligt war . Das Spezialschiff ist ca. 100
meter lang ,16 m breit und kann bis zu 12.000 cbm Wasser-Feststoffgemisch pro Stunde fördern und mittels starker Hochleistungs-
Pumpen auswerfen . Am Ende des Saugrohres befindet sich ein rotierender Schneidkopf der den Untergrund bis zu einer Tiefe von ca. 30 meter auflockern kann , im Bild # 4 gut zu sehen .
                                                                                                                                                                 :MG:      Halina
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2013, 18:42:50 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7175
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #5 am: 13 Oktober 2013, 01:07:20 »
Lieber Halina,

recht vielen Dank für die schönen Fotos und Infos zu den Bagger !

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3470
Re: Ein Forum für Bagger M 30
« Antwort #6 am: 13 Oktober 2013, 16:52:15 »
Hallo,
der Saugkopfschneidbagger M 30 http://www.geniusstrand.de/09-06-2008/saugkopfschneidbagger-m-30
sorgte 2009 beim Bau des JWP für Schlagzeilen http://www.geniusstrand.de/10-10-2009/jadeweserport-saugbagger-bombenexplosion-blindgaenger

Konnte er wieder repariert werden?

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #7 am: 13 Oktober 2013, 19:01:53 »
Moin Theo , freut mich wenn Dir die Bilder gefallen , werde bemüht sein auch weiterhin interessante Objekte zu diesem Thread ,
der ja von Dir begonnen wurde , ausfindig zu machen und hier einzubringen .
                                                                                                                                                               Grüsse  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #8 am: 13 Oktober 2013, 20:48:15 »
Moin Beate , an dem von Dir angefragten Schneidkopf-Saug + Spülbagger M 30 von der Fa. Möbius mit einer Länge von ca.48 m
und 12 m Breite der eine Fliegerbombe 2009 mit seinem Schneidkopf hochgehen liess sind alle Schäden behoben und hat in diesen
Tagen vor der Insel Langeoog die im Juli begonnenen Aufspülarbeiten von 500.000 cbm Sand beendet .
                                                                                                                                                                         Grüsse  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3470
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #9 am: 13 Oktober 2013, 20:53:44 »
Danke :MG:
Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3233
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #10 am: 10 November 2013, 17:37:39 »
Moin , zum Thema noch einige Beiträge von Baggerschiffen , auch ausserhalb unserer Region .         :MG:        Halina

Bild # 1 Hier ein seltenes altes Exemplar eines Eimerketten-Baggers ,der wohl nicht mehr im Einsatz ist und festgemacht hat im
             ca. 3.800 m Höhe über Meeresspiegel liegenden Titicacasee wohl im Seegebiet von Peru , in guter Obhut eines Wächters,
             Foto von 2006 , als gemeinfrei vom Author Alfredobi zugelassen .
   
Bild # 2 Ein alter Eimerkettenbagger mit Dampfantrieb aus britischer Fertigung , hier am National-Waterway-Museum in Gloucester
             liegend , Foto vom 8.7.2010 , Urheber : David Merrett , Lizenz: CC-BY 2.0 amerikanisch

Bild # 3 Eine besondere Konstruktion , der selbstfahrende Eimerketten-Bagger mit Hopper-Technik ohne Klappschuten , es ist
              die " U.S. Corazol " , Foto von ca. 1910 , wohl aufgenommen in Mexico bei Baggerarbeiten .

Bild # 4 Der polnische Eimerkettenbagger " Inz.T.Wenda" bei Baggerarbeiten im Hafen von Gdynia mit einer Klappschute links
             liegend , Foto vom 20.4.2009 , Urheber : Zeglarz ,   gemeinfrei

Bild # 5 Der Eimerkettenbagger "Bremerhaven" mit dem Hafenschlepper "Stör 1" beim Verholen in den Fischereihafen
             Foto vom 30.9.2011 , dankend von Helmut Seeger übernommen

Bild # 6 Ein besonderes Fahrzeug dieser Art , wohl eins der seltenen noch erhaltenen Saugbagger aus der Zeit vor 100 Jahren ,
             es ist der Schuten-Dampfsauger "Sauger IV" im Schleppverband auf der Elbe mit Kurs zum Museum für Arbeit in Hamburg ,
             Foto vom23.6.2009 , dankend von Johnny Goertz übernommen
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Torpedotaucher

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 320
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #11 am: 14 Januar 2014, 00:25:28 »
Hallo,

möchte hier zum Thema etwas beisteuern, in der Hoffnung das sich dazu weitere Informationen ergeben.
Bilder sind aus meiner Sammlung.

Bild 1 Postkarte- Foto PK  - Ort und Zeitpunkt der Aufnahme ?? Bagger ebenso unbekannt ??
Bild 2_1 + Bild 2_2  Bau TVA Neubrandenburg 1941 _ Bagger ohne Eigenantrieb und für Binnengewässer, seitliche Schüttung des Baggerguts

Gruß TT

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3580
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #12 am: 14 Januar 2014, 09:46:56 »
Bagger (1) zeigt die "Pas de Calais II", ein 1933 in Dünkirchen für Frankreich gebauter Bagger, der während des Krieges in deutsche Hand fiel und für die KM-Werft St. Nazaire im Einsatz war.
1944 selbst versenkt wurde sie gehoben und repariert. Im August 1952 gesunken durch die Explosion eines Torpedos, der mit dem Baggergut in den Laderaum kam. Erneut gehoben und bis 1954 repariert.
Einige weitere Bilder hier:
https://www.dredgepoint.org/dredging-database/equipment/pas-de-calais-ii

Offline Torpedotaucher

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 320
Re: Ein Forum für Bagger
« Antwort #13 am: 14 Januar 2014, 13:17:47 »
Hallo,

@kgvm - Besten Dank für die Antwort zum Bild Bagger (1)

Sollten sich jetzt noch Antworten zu den Bildern Bagger (2_1) + (2_2) ergeben wäre das die Krönung.
Ich versuche schon seit geraumer Zeit TYP / NAME / FIRMA herauszubekommen.

Gruß TT

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3470
Re: Ein Forum für Bagger. . Herkules und Cyclop
« Antwort #14 am: 14 Januar 2014, 21:47:36 »
Hallo,
ein Einblick in die Arbeit der Bagger im 19.Jh.bei der Entstehung der Teerhofinsel in Lübeck
durch einen Travedurchstich
Zitat
Vom 18. Juli 1879 bis zum  24. Mai 1882 dauerte die Naßbaggerei.
Das Baggergut wurde entweder verklappt oder mittels einer Rohrleitung auf die Insel gespült. Zu diesem Zweck zwei neue Dampfbagger von gleicher Größe mit einer Stärke von 36 Pferdekräften beschafft und eingesetzt.
In einer 70-Stunden-Woche sollte der 'Bagger mit Hilfe der Kreiselpumpe. den Rohrleitungen und den Prähmen 14.000 cbm Boden umsetzen.
An 1.769 (?)  Betriebstagen wurden insgesamt 913.139 cbm Mudde. Sand und Tonboden bewegt
h) Ausgaben
über einige Anschaffungen liegen Aufzeichnungen vor:
Bagger "Herkules"= 160.000 M
15 Prähme a 9.000 M= 135.000 M
oder a 13.000 M= 195.000 M
2 Barkassen a 1.350 M= 2.700 M

Die Lübecker Handwerker vergaß man nicht bei der Vergabe von Arbeiten. Am 24.Augut 1881 erbat der Baumeister Rheder ein Angebot von dem Kupferschmied Muß bezüglich einer Verlängerung der Rohrleitung für die Maschinenbaggerei des DB "Cyclop".
……
Im April 1880 fiel der Dummersdorfer Arbeiter Möller bei der Naßbaggerei von einem Prahm ins Wasser und ertrank. Die in trostlosen Verhältnissen lebende Witwe erhielt eine Unterstützung von 300,-- M von der Stadt, die auch die Beerdigungskosten übernahm.

Quelle. „Die Theerhofsinsel“
-Wissenswertes und Interessantes- aufgezeichnet von Hans Günter Martens (unveröffentlich)
Dampfbagger Herkules ,vieleicht dieser? AG Weser
http://www.bremer-schifffahrtsgeschichte.de/werften/ag-weser/neubauliste-3/
VI Hercules Eimerbagger   Bremer Staat   1880      33,00 x 7,60   60

über den Dampf-Bagger Cyclop habe ich nichts gefunden,
nur einen jüngeren Bj. 1913
http://www.dithmarschen-wiki.de/Datei:Bagger_Cyclop.jpg
http://www.digipeer.de/index.php?id=546432777

Grüsse
Beate

Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana