collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Die U-Jäger der Volksmarine und ihre Ausrüstung mit Sonargeräten  (Gelesen 9696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sperr_UAW

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 83
Re: Die U-Jäger der Volksmarine und ihre Ausrüstung mit Sonargeräten
« Antwort #30 am: 16 Dezember 2013, 09:07:13 »
Hallo allerseits,

Ja Frank.
Die K-Schutz-Sprühanlage wurde grundsätzlich kurz vor der Salve angeschaltet. Wer sich die Sequenz im Film mit der Salve des Werfers ansieht, kann sich vorstellen, was da an Treibgasen und mit welcher Temperatur und Druck rauskam. Danach sahen die Aufbauten immer aus.... :roll: .

Und um diesen Dreck etwas ( soweit überhaupt möglich ) zu reduzieren/begrenzen, wurde halt der Wassernebelschleier gelegt. Trotzdem brannte sich der Ruß immer in die unmittelbare Umgebung des Werfers ein. Das hieß also nach jedem Schießen : Einmal Farbe  neu.

Bis dann.   :MG:

Jan

Offline lafet944

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Die U-Jäger der Volksmarine und ihre Ausrüstung mit Sonargeräten
« Antwort #31 am: 10 Oktober 2017, 10:49:41 »
Halb OT (und natürlich nichts zum zuletzt vorhandenen Sonar bekannt  :O/Y) :

Zufällig bin ich in einem anderen Zusammenhang auf eines der letzten Bilder der indonesischen PATI UNUS (ex 133.1 LUDWIGSLUST) gestoßen, besonders schick das Tarnmuster.

Leider sind mir keine weiteren Angaben zu Datum oder Ort der Aufnahme bekannt.


Viele Grüße