collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Alte KFK  (Gelesen 15169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Alte KFK
« am: 20 Oktober 2012, 16:30:54 »
Bei der Schiffswerft Otto Eberhardt in Arnis/Schlei liegen diese beiden KFK`s, wobei man einen kaufen kann (den ohne Wulstbug). Einer hat sogar einen Wulstbug!!!

Beide sehen - von weitem - tip top aus. :angel:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #1 am: 21 Oktober 2012, 18:16:33 »
...als Anmerkung möchte ich noch meine Hochachtung zum Ausdruck bringen, dass die Form wohl als einmalig gelungen gelten kann, denn kein Nachkriegskutter weist so einen gelungenen "Schmiss" auf - oder  :wink: :wink: :wink:

Vieleicht hat man ja - vorbeugend - schon etwas Platz für die Flak geschaffen, aber der "Schwung" in der Linie - heute nur noch "Garagenformat" - da kam jedenfalls noch Freude auf. :lol:

Grüße Ronny

PS Viele Hobbyangler sind dankbar  :O/Y
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #2 am: 24 Oktober 2012, 18:48:08 »
So, man muß nur die richtigen Leute kennen, um das Geheimnis der beiden Kutter zu lüften. :O/Y

Bei dem Ersten handelt es sich um den KFK der als LIBERTAS lange in Fahrt war. Später hieß er ERAWAN II. Ob der Name heute noch so lautet ist nicht bekannt.

Bild 2 zeigt die LINA, ein 26 m Kutter aus ostdeutscher Nachkriegsproduktion. Diese Schiffe basieren auf dem Entwurf des Reichskutter G, dem sogenannten Kriegsfischkutter und waren für die Fischereiflotte der ehem. DDR bestimmt. Das Schiff gelangte lange vor der Wende in den Westen und wurde zur Yacht umgebaut.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13793
  • Always look on the bright side of Life
Re: Alte KFK
« Antwort #3 am: 25 Oktober 2012, 18:17:54 »
moin,

So, man muß nur die richtigen Leute kennen, um das Geheimnis der beiden Kutter zu lüften. :O/Y

 top :MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #4 am: 02 September 2013, 10:50:31 »
Moin,

am Samstagabend ist im Fischereihafen Bremerhaven der KFK-Kutter SEELUST still gesunken. :cry:

http://www.radiobremen.de/nachrichten/ku...erhaven100.html

Grüße Ronny


Tante Edit: Bin an RB herangetreten...
« Letzte Änderung: 02 September 2013, 11:04:36 von RonnyM »
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #5 am: 02 September 2013, 12:02:54 »
So, hier ist der Bericht.


Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #6 am: 02 September 2013, 16:22:52 »
Mir wurde von anderer Seite zugetragen, dass es sich bei der SEELUST um keinen KFK-Kutter handelt. Das stimmt aber nicht. Lt. Dr. Herwig Danner handelt es sich um KFK 481, bei Burmester in Swinemünde gebaut und nach dem Krieg unter der Bremerhavener Fischereikennung BX 542 gelaufen ist. :O/Y

Mit der Bitte um Kenntnisnahme. :MG:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #7 am: 10 September 2013, 11:15:24 »
Moin,

von meinem "Nachbar" Michael Schulz-Brummer habe ich Bilder über die Bergung der SEELUST bekommen. Bei nähere Betrachtung ist das Alter nicht zu verleugnen.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 593
Re: Alte KFK
« Antwort #8 am: 10 September 2013, 11:24:29 »
Moin Ronny,

ja, lässt sich nicht verleugnen! Wie sachte mal ein guter Bekanter zu mir: "Dreht dir jemand ein Stahlboot an, ok! Dreht dir jemand ein Holzschiff an, verhau ihn und lasse ihn einsperren"! :-D
Das Ruderblatt scheint auch schon mal getauscht worden zu sein, die originale Form hat es jedenfalls nicht mehr!
Schade um diese Schiffe, ich vermute mal, dass der Kutter nicht wiederhergestellt wird, von wegen Kosten / Nutzen Rechnung usw.......

Viele Grüße

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #9 am: 10 September 2013, 11:28:45 »
Im Beitrag # 6 wurde die Fischereikennung BX 542 angegeben. In der Nahaufnahme von Michael ist aber eine ganz andere BX Nr. zu erkennen. Die lautet BX 716. Nun die Frage: Besaß der Kutter mehrere BX Nr.`n   :? :? :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Langensiepen

  • Gast
Re: Alte KFK
« Antwort #10 am: 10 September 2013, 15:39:50 »
Tach Ronny:  Besaß der Kutter mehrere BX Nr  Ja, möglich aber nur eine zur Zeit!  :angel:
Die Registrierung als Fischereifahrzeug ist international geregelt und wird in Deutschland durch die betr. Fischereiämter durchgeführt. Für Bremerhaven ist ( oder war ) es das ehml. Hansestadt Bremische Amt, gegenüber der Seefahrtsschule. Man meldete dort sein Fahrzeug an und erhielt dafür die nächst freie BX Nr. Nehmen wir mal an BX542. Dies Nr wurde um 1950 belegt.  Wenn nun der Kutter aus der Fischerei ging, Jacht , Angeldampfer u.g. wurde, oder er verlegt zu einem anderen Hafen ( NC, HH, HF usw)  wurde die BX Nr. gelöscht. Wenn nun unser Schiff nach Jahren wieder Bremerhaven als Heimathafen und eine Fischerei Nr. haben sollte, so geht man wieder zum HBA und erhielt die nächst frei Nr.  Sagen wir mal BX716, so wäre es  Mitte der 60ziger Jahre gewesen. Ob nun dein Dampfer 542 und dann 716 war ,kannste im Fischerei-Almanach nachgucken.  Bestimmt weiß HJ (Heise) es, der hat die Dinger.   Gruß  8-)

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #11 am: 10 September 2013, 17:02:09 »
Danke Bernd, aber bei Tante Google gibts den Almanach nur zu kaufen. Gib mir doch mal per PN die Adresse von Herrn Heise.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Langensiepen

  • Gast
Re: Alte KFK
« Antwort #12 am: 10 September 2013, 17:10:17 »
Schau mal hier im Forum unter Mitglied HJH . Oder fahr zum DSM, dort gibt es sie auch. Gruß nache Heide

Nachsatz: :O-|   Fällt mir just ein. Da beide Belegungen vor 1970 waren, ist  es doch bei Danner alles klar, verständlich und fehlerfrei aufgezeichnet. 

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Wieder ein KFK gesunken
« Antwort #13 am: 04 Januar 2014, 18:51:13 »
Der ehemalige KFK 394, 1943 auf der Ernst Burmester Werft Swinemünde, Bau Nr. 257, vorgesehen als V1270, ist am Neujahr 2014 in Bremerhaven gesunken.

Er lief mal unter SS 67 ab 1963 als Fischkutter von H. Jonas, Schulau.

2005 vom Verein Integratives Segeln BHV erworben und steht seit
Dez. 2007 zum Verkauf.

Bils 1 ist von der Feuerwehr BHV, Bild 2 + 3 vom Kameraden Manfred Heinken. Danke Manfred. top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Alte KFK
« Antwort #14 am: 12 Juli 2014, 18:49:32 »
Moin,

im Zusammenhang einer Havarie eines KFK-Seglers vor Damp fand ich im BSU-Bericht nachfolgende  Hinweise:

Mindestens 1072 KFK wurden in Auftrag gegeben.
Nach Kriegsende wurden 322 KFK beim Minenräumdienst eingesetzt.

Heute sind noch etwa 20 KFK im Einsatz. Wovon ein Teil über den Globus verteilt schwimmt. :angel:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...