collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.  (Gelesen 5352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kakadu13

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #15 am: 27 September 2012, 12:47:25 »
anbei ein bild meines onkels. hat jemand vielleicht noch alte bilder auf denen der zu erkennen ist. mfg kakadu 13

Offline Ferenc

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 813
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #16 am: 27 September 2012, 20:10:58 »
Hallo,

 @Theo,
 Hie mal die Bilder fürs Forum. Ich schick sie Dir in größerem Volumen.

@kakadu13
Ich nehme Dein Angebot dankbar an und schicke Dir meine Adresse.
Interesse für die Schicksale der deutschen Soldaten am Balkan ist vorhanden. Jugoslawien gehörte aber zu den Siegern und Diese schrieben danach die Geschichte bzw gab es auf deren Seite keine Aufarbeitung und Verfolgung von Kriegsverbrechen. Ich bin oft in Kroatien und auch in Montenegro und beim Reden mit den älteren Leuten hört man schon noch einzelne Dinge aus der Sicht der Partisanen bzw kann man noch Spuren (Reste von Geschützstellungen, Bunker; und für mich interessant die Wracks) finden. Aber gerne reden sie nicht unbedingt darüber, naja bißchen schlechtes Gewissen dürfte bei der jüngeren Generation schon da sein.  Ich bin auch der Meinung dass die Geschehnisse des Partisanenkrieges am Balkan aufgearbeitet gehören und somit sammle ich nicht nur maritime Bücher und Unterlagen sondern auch Literatur (neu und antiquarisch) über den Partisanenkrieg.
Zu den Wracks in Montenegro. Die Schiffe bzw Boote wurden meist im Hafen bzw im näheren Bereich versenkt. Die wurden nach dem Kreig geborgen und abgewrackt. Einzelne sogar wieder eingesetzt (Siehe KT6 oder Ramb/Galeb).
Ich habe mit Dragan Gacevic, einen ehemaligen Marinetaucher der jug. Volksmarine sehr viele Tauchgänge gemacht, zum Teil wurden die gesetzl. Bestimmunge etwas flexibler angesehen. Dragan selbst hat bei sicher allen in der Bucht von Kotor vorhandenen Wracks getaucht und ich bei den meisten. Er hat ein Buch über die Wracks von Montenegro herausgebracht und ich arbeite noch an einem über die Wracks von Montenegro und Albanien. Daragan hat sogar die Schiffe aufgenommen, die geborgen und abgewrackt wurden. Von den kleinen Einheiten der deutschen Wehrmacht dürfte keines darunter sein. Ich werde dem noch nachgehen. Ich habe leider das Buch, welches ich von ihm geschenkt bekommen habe in Kroatien hergeborgt.
Der Hafen von Teodo/Tivat, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem großen Militärhafen ausgebaut, vor einigen Jahren verkauft und in eine sehr große moderne und luxuriöse Marina (Jachthafen) umgebaut. Reste von alten Schiffswracks dürften im Hafengebiet nicht mehr vorhanden sein.

Vergleichsweise gibt es aber noch das Wrack der Rumija (ehemalige montenegrinische Königsjacht) im Hafen von Bar ehemals Antivari. Die Reste liegen aber genau vor der Mole an welcher die großen Fähren anlegen. Grundsätzliches Tauchverbot. Dragan hat aber dort schon getaucht und das Wrack mit Bildern in seinem Buch.

Grüße
Ferenc   

Offline kakadu13

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #17 am: 29 September 2012, 10:05:32 »
anbei ein bild meines onkels.
oberleutnant hermann leber 1.2.22-28.4.45
wer hat bilder , mannschaften etc wo er zu erkennen ist oder kann welche besorgen über dritte.
mfg kakadu 13

Offline kakadu13

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #18 am: 02 Oktober 2012, 18:36:58 »
für alle die es interessiert und für die feldpostsammler im besonderen.
wenn irgendwo briefe mit der feldpostnummer M58738 MPA Wien auftauchen  sollten , dann bitte mir mitteilen , dass sind dann briefe meines onkels. mfg kakadu 13

Offline kakadu13

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #19 am: 02 Oktober 2012, 19:08:41 »
lieber fernc ,
ist die dvd angekommen .??
ich habe da noch so ein problem , in einem brief vom jan.47 schreibt ein herr stadler aus dem lager 405:bei dem vorstoß einer luftwaffeneinheit am abend ,fand diese die leiche und hat sie in der nähe beigesetzt."
welches lager ist das " wo gelegen und welche luftwaffeneinheit war am 28.4.45 dort im einsatz??
mfg kakadu 13

Offline Ferenc

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 813
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #20 am: 02 Oktober 2012, 21:23:24 »
Hallo kakadu13,
DVD ist bisher noch nicht angekommen.

Ein Lager im Jahre 1947 dürfte ein Kriegsgefangenenlager gewesen sein.
Deine Fragen kann man bei dem Minimum an Informationen und dem Chaos des letzten Kriegsjahres am Balkan beim besten Willen nicht beantworten. Es gibt bis auf die Berichte von Überlebenden keine geordneten Aufzeichnungen über die letzten Kämpfe kleinerer Einheiten in Jugoslawien, leider!
Man müsste Überlebende finden, Suchanfragen an Zentralstellen Kameradschaftsverbände stellen, oder bei WAST anfragen. Andere Forumsmitglieder können dazu vielleicht genauere Auskünfte geben.

28.04.1945 in Jugoslawien gab es nur mehr Überlebenskampf im Chaos.
Das Buch "Operationszone Adriatisches Küstenland" beschreibt u.a. die Endkämpfe in Istrien.
Ich werde Dir mal eine Zusammenstellung der mir zur Verfügung stehenden Literatur über die Kämpfe in Jugoslawien zusenden. Aber Einzelheiten über die Kämpfe bei Kriegsende sind nur wenig zu finden, wenn dann persönliche Erlebnisberichte.
Sollte ich zu irgendwelchen für Dich brauchbaren Informationen kommen, teile ich sie Dir natürlich mit.

LG
Ferenc

Offline kakadu13

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 12
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #21 am: 03 Oktober 2012, 02:04:22 »
nächste woche werde ich das internet verlieren ,aus persönlichen gründen,
es ist nach wie vor eine sauerei, insbesonder da keiner der beteiligtebn mit offenen karten spielt, wie das beispiel des ferenc zeigt. ab jetzt bin ich für niemand mehr zu erreichen , es sei denn er hat wirklich bahnbrechende und des todes meines onkels betreffende  erkenntnisse.
mfg kakadu 13

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7074
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #22 am: 03 Oktober 2012, 10:50:27 »
nächste woche werde ich das internet verlieren ,aus persönlichen gründen,
es ist nach wie vor eine sauerei, insbesonder da keiner der beteiligtebn mit offenen karten spielt, wie das beispiel des ferenc zeigt. ab jetzt bin ich für niemand mehr zu erreichen

Ich denke, dass sich der Verlust für das Forum in Grenzen hält. Viele haben sich bemüht (auch ich im Mailverkehr ) auf die Fragen Antworten zu finden oder weiterführende Hilfen zu geben. Demgegenüber steht eine Wortwahl des kakadu, die ich schlicht als beleidigend empfinde. Wenn er so weiter macht, wird er seinem Ziel nicht näher kommen.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7173
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #23 am: 03 Oktober 2012, 16:01:30 »
Hallo Kalli,

SO IST ES !!



Danke,gut geschrieben.

Gruß


THEO
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Micha Z

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 8
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #24 am: 06 September 2016, 21:31:36 »
Hallo Kakadu13

Ist zwar schon lange her, aber Du hast geschrieben das Du einen Brief hast in dem ein Herr Stadler geschrieben hat...
Mein Opa hieß Werner Stadler und er war Gefangener

Ich suche Infos über Ihn.

Kannst Du mir genaueres über den Herrn Stadler sagen ?

Offline MMT

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 1
Re: 22.marinebordflakabteilung ,2.komp.
« Antwort #25 am: 20 Juli 2017, 14:48:31 »
Hallo,

mit den 3 Booten gingen vermutlich 260 Besatzungsmitglieder verloren, insgesamt wurden 111 Mann gerettet (21 durch deutsche Schnellboote und 90 durch die Briten)

TA 20 ex Audace ca. 102 Tote und 36 Überlebende (17 durch Deutsche und 19 durch Briten), Kriegsstärkebesatzung 138 Mann
UJ 202 1 Mann gerettet durch Deutsche
UJ 208  3 Mann gerettet durch Deutsche

von beiden insgesamt 75 Überlebende, 4 durch Deutsche und 71 durch Briten (mehrheitlich von UJ 202) Kriegsstärkebesatzung 113 bzw. 110 Mann, also ca. 158 Tote.

Hallo in die Runde,

mein Opa war auf der UJ 202 und wird seit dem 01.11.1944 vermisst. Gibts es irgendwo Namenslisten der geborgenen Besatzungsmitgliedern?

Danke und Grüße