collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?  (Gelesen 23016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 557
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #15 am: 06 August 2012, 20:52:13 »
Hallo aus Kaltenkirchen,

ich drücke dem Eisbrecher alle Daumen, wünsche ihm immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! Wenn möglich, natürlich in Rostock!
Ich habe vor vielen Jahren als Freiwilliger auf der Rickmer Rickmers mit gearbeitet, es ist eine Wahnsinnsarbeit, ein Schiff der Nachwelt zu erhalten!
Nur habe ich den Eindruck, dass die Erhaltung eines deutschen Schiffes hierzulande sofort in ein ganz merkwürdiges Licht gerückt wird, das Interresse flaut da immer sofort ab.
Ob z. B. zur heutigen Zeit die Erhaltung eines 7C U-Bootes wie U 995 noch mal gelingen würde, glaube ich nicht!
Das Selbe glaube ich, wenn ich an unsere RR denke, auch diesen Segler würden wir heute nicht noch mal so herrichten können! Da würde allerdings auch die gegenwärtige Wirtschaftskrise einen Strich durch die Rechnung machen! Damals gab es massig Zuwendungen aus der Hafenwirtschaft, sei es Farbe, sei es der Liegeplatz auf HDW!
Kurze Verholungen mit Schlepperhilfe gab es gratis, ohne das darüber ein Wort verloren wurde.
Und heute?
Wie gesagt, ich drücke alle Daumen!

Viele Grüße!    :MG:

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7955
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #16 am: 06 August 2012, 23:14:04 »
Nur habe ich den Eindruck, dass die Erhaltung eines deutschen Schiffes hierzulande sofort in ein ganz merkwürdiges Licht gerückt wird, das Interresse flaut da immer sofort ab.

Meinst du, für eine original holländische Käse-Tjalk Baujahr 1923 (natürlich mit Anhängerkupplung) oder einen dänischen Pornoschmuggelkutter mit 200 Super8-Filmen  und Teresa-Orlowski-Starschnitt wäre mehr Interesse da?
Servus

Thomas

“It’s too bad that stupidity isn’t painful.”

Anton Szandor LaVey

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 557
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #17 am: 07 August 2012, 18:20:38 »
Meinst du, für eine original holländische Käse-Tjalk Baujahr 1923 (natürlich mit Anhängerkupplung) oder einen dänischen Pornoschmuggelkutter mit 200 Super8-Filmen  und Teresa-Orlowski-Starschnitt wäre mehr Interesse da?

Sorry, wie Bitte?  :|
[/quote]

Offline Der Kommissar

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #18 am: 09 August 2012, 19:02:23 »

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6122
  • Keep on running
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #19 am: 09 August 2012, 23:48:11 »
Kann aber eigentlich nicht die STEPHAN sein, denn die ist derzeit nicht seeklar, hat auch keine GL-Klasse, also wer weiß, welchen Dergl die meinen

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline kailehmann

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #20 am: 13 August 2012, 13:25:48 »
Moin, ich habe Watson letztens in Hamburg getroffen. Das Schiff um das es geht, ist die MAX WALDECK http://dockside-hamburg.de/Bilder/Anschuetz%20for%20Sale_en.pdf, die engegen öffentlicher Meinung nicht in Rendsburg, sondern in Olpenitz liegt. Leider hatte Watson überstürzt die Flucht ins Ausland angetreten, weil er in Deutschland gesucht wird, bzw. eine Kaution offen hat. Die STEPHAN JANTZEN ist ein Hafeneisbrecher und für die hohe See nicht geeignet. Wer wissen will, warum der Eigentümer der STEPHAN JANTZEN den Verein von Bord gejagt hatte kann sich gerne bei mir melden. Er kann dann Kopien von Emails von mir bekommen, mit denen Egelkraut etwa 400 000 Euro aus dem ehemaligen Eigentümer Zampolli herauskitzeln wollte, für angebliche Werftreparaturen und tausende von Arbeitsstunden, die er mit 15 Euro vergütet haben wollte. Es wäre ein schönes Geschäft gewesen, aber der Eigentümer der Jantzen, nennen wir ihn mal K.G.L. ist ein alter Affe, dem man das Fratzenschneiden nicht mehr beibringen muß. :O/Y

Offline kailehmann

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #21 am: 13 August 2012, 13:43:28 »
Ich hatte dem Watson die STEPHAN JANTZEN schon vor 3 Jahren, bevor sie nach Rostock geschleppt wurde angeboten. Er wollte sie nichteinmal als Spende haben. Sie ist für die hohe See nicht zu gebrauchen. Ich werde sie nun als Traditionsschiff zulassen, und dann ähnlich wie die STETTIN in Fahrt halten. Dazu steht mir ein Sponsor zur Verfügung, der die notwendigen Beträge investieren wird. Das Schiff wird dann als Werbeträger für eine Vodka Marke "mißbraucht", aber sonst könnte man das Projekt icht durchführen. Anfragen bitte über mein Kontaktformular: www.stephan-jantzen.com

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2708
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #22 am: 02 November 2012, 19:06:32 »
Hallo gestern in der Ostseezeitung wurde der Abtransport der Stephan Jantzen zum 9.11.2012 angekündigt.Das Schiff soll künftig den Namen "König Ludwig der II" tragen.
Schade für Rostock  :cry:

Offline habichtnorbert

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 868
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #23 am: 02 November 2012, 21:07:11 »
Hallo Hartmut,

Du hast noch was vergessen oder nicht geschrieben, stand heute auch in der SVZ,
der Name ist "König Ludwig II von Bayern", auch ist er kein Eisbrecher mehr, sondern eine Jacht, ich weiß blos nicht wie er damit nach Heidelberg kommen will, :?
 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6122
  • Keep on running
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #24 am: 02 November 2012, 22:01:43 »
Es blutet das Herz!  So ein Sch...

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline SchlPr11

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1317
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #25 am: 02 November 2012, 23:39:19 »
Hallo,
also, heute um 14 Uhr stand immer noch STEPHAN JANTZEN am Rumpf und an der Brücke. Ich behalte es mal kommende Woche im Auge.

REINHARD

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6122
  • Keep on running
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #26 am: 03 November 2012, 16:44:41 »
 top

Bitte ja, das interessiert sicher nicht nur mich!

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1017
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #27 am: 03 November 2012, 22:30:02 »
top

Bitte ja, das interessiert sicher nicht nur mich!

Axel

Richtig !  top

Gruß Günther.
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.

Albatros

  • Gast
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #28 am: 04 November 2012, 11:14:11 »
Irgendwie bin ich nicht auf dem Laufenden, was ist das denn hier?...... :MV:

Ich hatte dem Watson die STEPHAN JANTZEN schon vor 3 Jahren, bevor sie nach Rostock geschleppt wurde angeboten. Er wollte sie nichteinmal als Spende haben. Sie ist für die hohe See nicht zu gebrauchen. Ich werde sie nun als Traditionsschiff zulassen, und dann ähnlich wie die STETTIN in Fahrt halten. Dazu steht mir ein Sponsor zur Verfügung, der die notwendigen Beträge investieren wird. Das Schiff wird dann als Werbeträger für eine Vodka Marke "mißbraucht", aber sonst könnte man das Projekt icht durchführen. Anfragen bitte über mein Kontaktformular: www.stephan-jantzen.com

 :MG:

Manfred

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2708
Re: Eisbrecher STEPHAN JANTZEN - letzter Akt?
« Antwort #29 am: 04 November 2012, 11:35:26 »
Hallo Manfred ich hoffe auch das sich-kailehmann-zu den neuesten Stand der noch "Stephan Jantzen"äußert.