collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Versenkungsposition HSK "Komet"  (Gelesen 1592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Spökenkieker

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 387
Versenkungsposition HSK "Komet"
« am: 15 Juni 2012, 11:26:35 »
Liebe Forums-Kolleginnen und -Kollegen,

wieder mal eine harte Nuss  :? Für eine TV-Dokumentation über Schiffswracks im Ärmelkanal suche ich die genaue Untergangsposition des Hilfskreuzers "Komet". Die räumliche Nähe zu Cherbourg bzw. zum Cap de la Hague ist hinlänglich bekannt; die Position 49° 44' N - 01° 32' W auch. Hat einer von Euch / Ihnen eine nähere Angabe?

Unterwasseraufnahmen sollen nur von Aussen gemacht werden, um den Status des Wracks als Kriegsgrab zu wahren.

Danke und Gruss,

Christian

Offline Olaf

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #1 am: 04 Januar 2017, 09:59:51 »
Auch wenn das hier schon ein wenig eingestaubt ist ...  :MV:

Zur Frage kann ich leider nichts beisteuern, aber vielleicht kann man sich das irgendwie erschließen. Was ist überhaupt über das Gefecht bekannt?

Komet lief je nach Quelle am 7. oder 8. Oktober aus. Was hat man überhaupt bis zum Tag der Versenkung (14.) gemacht? In sieben bzw. sechs Tagen kommt man eigentlich weiter als bis in die Nähe von Cherbourg. Haben die britischen Seestreitkräfte der Komet (und ihrer Sicherung) aufgelauert?

Happy  :? ~ Olaf!
Stau ist nur hinten blöd, vorne geht´s ...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #2 am: 04 Januar 2017, 11:49:14 »
Insgesamt ist der Versuch der 2. Kaperfahrt auf Johns Webseite durch Alfonso Arenas recht gut zusammengefasst:
 --/>/> http://www.bismarck-class.dk/hilfskreuzer/komet.html ("THE ATTEMPTED SECOND BREAKOUT")

Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Olaf

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #3 am: 04 Januar 2017, 12:12:26 »
Ja, Danke, kenne ich. Hier habe ich allerdings das Problem mit dem (ersten?) MTB-Angriff, nach welchem die Komet "Boulogne" (Boulogne-del-Mer?) unbeschädigt erreichte (2. Absatz). Um dann, wie beschrieben, fast eine Woche in Dünkirchen zu liegen, hätte man ja erst wieder auslaufen und dann ein gutes Stück ostwärts fahren müssen, also weg vom Atlantik, um am 12. dann aus Dünkirchen auslaufen zu können. Das halte ich angesichts der Bedrohung durch britische Streitkräfte für zu riskant.

Und als Auslaufdatum steht dort 7. Oktober (aus Vlissingen). Andere Quellen geben den 8. Oktober und Hamburg an.


Irgendwo habe ich wohl den Faden verloren ...

Happy  :? ~ Olaf!
Stau ist nur hinten blöd, vorne geht´s ...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #4 am: 04 Januar 2017, 13:01:03 »
Ich habe mir das im KTB Marinegruppenkommando West mal genauer angeschaut:

07.10., 21:00 Auslaufen Vlissingen-Reede (Deckname während aller Bewegungen "Sperrbrecher 12").
08.10., 00:25 trifft die Voraussicherung (6 Boote der 2. R-Fl.) auf Minen
08.10., 04:20 wird Geleitoperation nach weiteren Minentreffern und dem Verlust der vier R-Boote abgebrochen.
08.10., 05:10 SPB 12 Dünkirchen ein.

Zwischendurch wurden 3 feindliche S-Boote gesichtet. Die könnten zu dem Verband gehört haben, der die Minen gelegt hat (meine Vermutung), denn laut MGK West war der Weg vier Stunden vorher noch minenfrei.

Im Verlauf wird das erneute Auslaufen dann mehrfach verschoben, erst wegen unzureichender Minenräumung, dann wegen des Wetters.

12.10., 03:00 Dünkirchen aus.
12.10., 07:45 Boulogne ein.
12.10., 19:00 Boulogne aus.
13.10., 07:15 Le Havre ein.
13.10., 18:30 Le Havre aus.

Danach dann eine Vielzahl von Meldungen zum Gefecht.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Olaf

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #5 am: 04 Januar 2017, 14:40:01 »
Sensationell, vielen Dank!  :TU:)

Was gibt es zum Gefecht zu berichten?

Irgend etwas, was darauf schließen lässt, warum man nicht nach der nächtlichen Entdeckung die Geschichte abbrach und Cherbourg anlief?


Happy  :-) ~ Olaf!
Stau ist nur hinten blöd, vorne geht´s ...

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17610
  • Carpe Diem!
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #6 am: 04 Januar 2017, 14:53:25 »
Das ist mir zu viel Tipperei.  8-)
Also siehe unten.

Ausführlichere (?) Gefechtsberichte vom Befehlshaber der Sicherung West und/oder der 3. Torpedobootflottille habe ich z.Zt. leider nicht.

Eine Zusammenfassung gibt es wohl auch in NARA PG 70959,  roll 3074, die ich aber auch nicht habe.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Olaf

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Versenkungsposition HSK "Komet"
« Antwort #7 am: 04 Januar 2017, 21:01:08 »
Und nochmals vielen Dank, das ist mehr, als ich erhofft hatte! Ich werde mich gleich da durchackern ...


Happy ploughing ~ Olaf!
Stau ist nur hinten blöd, vorne geht´s ...