collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kriegsgefangene Admiräle  (Gelesen 3288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arche

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 446
Kriegsgefangene Admiräle
« am: 04 Juni 2012, 18:27:55 »
Hallo!

Ich lese gerade "Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges (mehrere Autoren-Oldenbourg Verlag)".

Bei einer Bestandsaufnahme im Oktober 1953 zählte man 62 Generäle und Admiräle. Weiß jemand um welche Admiräle es da handelt?

Danke!

Heinz-Jürgen 

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #1 am: 04 Juni 2012, 18:56:56 »
Hallo Heiz-Jürgen- ich habe bei Deiner Frage ein Problem. Woher kommt diese Zahl - Gefangene der SU,der USA oder GB  :? Ich möchte jetzt nicht schon alleine die Generäle an der Westfront zählen die ab Afrika in Gefangenschaft gekommen sind. Genau so verhält es sich natürlich auch mit der Ostfront - also 62  :?

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Arche

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 446
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #2 am: 04 Juni 2012, 19:08:25 »
Hallo Achim!

Sorry! Gemeint war Russland. Deutsche und Österreichische Kriegsgefangene.

Gruß

Heinz-Jürgen

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #3 am: 04 Juni 2012, 19:36:49 »
Heinz-Jürgen - Großadmiral Alfred Saalwächter ( 1945 verschleppt in sowj. Gefangenschaft )
                              Admiral Hermann von Fischel
                              Admiral Werner Tilessen
                              Admiral Günther Guse
                              Vizeadmiral Friedrich Götting

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Arche

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 446
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #4 am: 04 Juni 2012, 22:25:49 »
Hallo Achim!

Leider lebte im Oktober 1053 keiner mehr von Admirälen, die aufgelistet hast. Es muss da noch andere gegeben haben.

Gruß

Heinz-Jürgen

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #5 am: 05 Juni 2012, 19:19:18 »
Hallo Heinz-Jürgen - dann habe ich noch General-Admiral Karl Witzell - obwohl 1943 a.D  wurde er 1945 verhaftet und war bis 1955 in sowj. Gefangenschaft

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Bekoe

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #6 am: 06 Juni 2012, 13:08:55 »
Hallo Heinz-Jürgen,

Konteradmiral Wolff-Ehrenreich von Arnswaldt         Jan 56
Generaladmiral Karl Witzell                                   Okt 55
Vizeadmiral Hans-Erich Voss                                 Jan 55
Konteradmiral Hasso von Bredow                           Dez 55
Konteradmiral Günther Horstmann                          Okt 55
Char. KA z.V. Reinhold Knobloch                            Okt 55
Adm.Arzt  Hugo Caanitz                                       Okt 53

Gruss
Bernd
« Letzte Änderung: 06 Juni 2012, 13:45:24 von Bekoe »

Offline Arche

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 446
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #7 am: 06 Juni 2012, 23:22:03 »
Hallo Achim! Hallo Bernd!

Dankeschön! Ich vermute mal das alle 25 Jahre bekamen und dann 1955/56 freigelassen wurden. Weiß jemand,
ob es in den Fällen Rehabilitationen gab? Dies soll ja in den 90igern in einigen auch von der russischen Seite durchgeführt worden sein. Bei den 1956 Entlassenen kann ich mir das aber nicht vorstellen.

Gruß

Heinz-Jürgen

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #8 am: 07 Juni 2012, 10:59:35 »
Hallo Heinz-Jürgen - soweit mir bekannt ist erfolgte die Entlassung damals auf Grund des Einsatzes von Konrad Adenauer. Nun mag man zu diesem Mann stehen wie man will aber es war sein Einsatz für die deutschen Kriegsgefangenen. Richtig ist das die Rehabilationen erst Anfang der 90 ziger jahre begannen - ich schreibe begannen weil dieser Prozeß "halbherzig " durch geführt wurde bzw. oft gar nicht mehr statt gefunden hat.

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Kriegsgefangene Admiräle
« Antwort #9 am: 07 Dezember 2017, 19:12:05 »
Char. KA z.V. Reinhold Knobloch                            Okt 55
Hallo,
Ist bekannt was Konteradmiral Knobloch zwischen 1936-1945
für die Kriegsmarine gemacht hat?

Bekannt ist:
http://www.oocities.org/~orion47/WEHRMACHT/KRIEGSMARINE/Konteradmirals/KNOBLOCH_REINHOLD.html
Sein Sohn Kraft schreibt in seinen Erinnerungen
das die Kinder ab 1937 als  er  nach Berlin kam, nicht mehr informiert wurden.Bekannt war Ihm nur die vorherige  Beteiligung an der  geheimen Aufrüstung, die Zusammenarbeit mit dem befreundeten Canaris, Chef der Spionageabwehr und der Rüstungsaufbau mit der Fa Rheinmetall Borsig.Als Konteradmiral zbV ist er während des Krieges aus der Marine ausgeschieden und arbeitete für Rheinmetall-Borsig.
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana