collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Fregatte KÖLN geht außer Dienst  (Gelesen 9977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elektroheizer

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 979
  • "Salmei, Dalmei, Adomei"
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #15 am: 17 Mai 2012, 11:45:20 »
Ach, da gäbe es doch verschiedene Personen, die die PC-Prüfung überstehen würden. Falls sich das Bundesamt für Wehrtechnik und Bestechung wider Erwarten doch noch einmal zu einer Großbestellung entschließen sollte, wären meine Namensvorschläge:

Gute Idee!  top  Ich führ Deine Liste mal weiter:
  • Versorger "Wolfgang Schäuble" - Mr. 100.000 Mark, der Mann mit dem Koffer. Da läuft alles wie geschmiert
  • Fregatte "Graf Lambsdorff" - einschlägig bekannt und erfolgreich resozialisiert. Wie heißt es so passend, vor Gericht und auf hoher See...
und als Kröung:
  • das Dickschiff "Helmut Kohl" - sich selbst ein Leben lang treu. Begann seine Kanzlerschaft fast mit einem Strafverfahren wegen uneidlicher Falschaussage, wovor ihn nur Erinnerungslücken gerettet haben. Ich frag mich zwar, inwieweit man so ein Amt bekleiden kann wenn man nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, aber mich fragt ja keiner. Am Ende dann ist ihm das Ehrenwort seiner Geldgeber wichtiger als die Verfassung, auf die er mal einen Amtseid abgelegt hatte. Ein wahres Vorbild, nur bares ist wahres!
A propos Ehrenwort:
  • Korvette "Uwe Barschel" wär auch kein schlechter Name für ein forsches Schiff

Den Wehmut um die "Köln" kann ich versteh'n...


PS: Habe nach dem Hinweis unten einen Namen richtig gestellt. Ich werde alt...
« Letzte Änderung: 17 Mai 2012, 19:05:40 von Elektroheizer »

Offline Didi170

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 59
  • Schulschiff Deutschland  1979-1980 SM: 67.000
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #16 am: 17 Mai 2012, 12:30:03 »
Das zum Thema Doktortitel:
"Gorch Guttenberg"
Schöne Grüße
Dieter

Langensiepen

  • Gast
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #17 am: 17 Mai 2012, 13:50:14 »
Wir wollen es hier ja nicht weiter treiben, aber.....Herr Trimmer!  Blücher ?  Dieser monarchistisch , antidemokratische Menschenschinder. Der hat doch persönlichst überwacht, dass seine schlesischen und pommerschen Bauernlümmel gar fleißig auf die guten französischen Befreiungstruppen eingeprügelt haben. Nee, nee! Geht nicht!   a) war Preuße  b) war gegen Frankreich c) war Raucher d) war für Russland  e) seine Soldaten waren Polen , kamen fast durchweg von östlich der Oder.  f) gebraucht das Unwort „Vaterland“ mehr als drei Mal am Tag. Glauben Sie ernsthaft, das so ein Mensch heute noch Vorbild für die Angehörigen einer Parlament(s)-Marine sein kann, die nicht dem Ruf des Vaterlands gehorchen , sondern ihre " Töte bloß keinen Mensch" - Einsätze sich von Frau Roth & Co. vorschreiben lässt? Da würde Marschall Vorwärts angewidert seinen Truppen zurufen „ Rückwärts Kinder ,Rückwärts“     :roll:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17521
  • Carpe Diem!
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #18 am: 17 Mai 2012, 14:47:01 »
Das Rettungsboot der Gorch Fock nun noch "Norbert Röttgen" zu nennen ist wohl auch nicht mehr passend...  :-D
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline dirkP1a

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 177
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #19 am: 17 Mai 2012, 15:12:23 »
Autsch !  :-D


Vielleicht dann doch die Namen der Mainzelmännchen, Wum und Wendelin, Sandmännchen ... friedvolle Botschafter unseres Landes, ja,ja
Diskutiere nie mit Idioten , sie ziehen dich auf ihr Niveau herab und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung .

Gruß  DIRK

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #20 am: 17 Mai 2012, 15:22:04 »
Nun Dirk - Sandmännchen - welches West oder Ost - siehst Du und schon geht es wieder los  :MLL:

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Götz von Berlichingen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 927
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #21 am: 17 Mai 2012, 15:34:09 »
@ Elektroheizer:

 top  :-D

A propos Ehrenwort:
Korvette "Rainer Barschel" wär auch kein schlechter Name für ein forsches Schiff

Uwe Barschel bitte!  :-D

Nun scheint der ja tatsächlich ermordet worden zu sein. Aber für → Schubladen-Jansen und Björn Engholm haben wir sicher auch noch 'n paar Kähne übrig...  :-D
»Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich.«  Arthur Schopenhauer

Langensiepen

  • Gast
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #22 am: 17 Mai 2012, 18:25:37 »
 Ich will mal versuchen die Sache BRD-Marine-Tradition-Schiffsnamen ohne Ironie, Häme und sonst etwas ab zu handeln.
Die BRD ist ausgewiesener Maßen kein Nationalstaat mehr. Ein immer größer werdender Teil seiner Bevölkerung haben zu diesem Lande ( ob West oder Ost) vor 1970 keinerlei Beziehung.  Beispiel:  Alfred Tetzlaff so um 1975. Da wollte eine türkische Familie ein Haus kaufen. Sagt Alfred: „Bald wohnen in unserer Straße nur noch Türken!“ Brüllendes Gelächter im Saal. Der Mann meinte in unserer Straße, nicht in unserem Stadtteil.“ Die Politik stellt sich seit einigen Jahren zunehmend auf diese wichtige Wählergruppe ein. Der Prozess wird sich noch beschleunigen. Schon haben einige (Ex) Bundesminister öffentlich geäußert, das für sie Deutschland tot sein.Unsere letzten Präsidenten sprachen in ihren ersten Reden davon nicht nur Präsidenten des deutschen Volkes zu sein , sondern auch aller hier lebenden Ausländer. Die BRD ist somit eine Verwaltungseinheit die für alle in ihr lebenden Menschen bemüht ist gleiche Rechtsgrundlagen zu schaffen. Die Streitkräfte haben somit den gleichen Status wie  z.B. der Zoll , die Gesundheitsämter oder  die Stadtreinigung. Alle diese machen ihre Arbeit und brauchen dafür keinerlei Traditionserläße. Bei der Bundesmarine ist es gleichfalls zu einem Wechsel von einer Heimatschutztruppe hin zu einem bewaffneten Dienstleister gekommen. Ihre Mitglieder fühlen sich nicht als Beschützer der Nation, sondern als gut bezahlte Angehörige des öffentlichen Dienstes. Sie können selbst im „Ernstfall“ ihr Arbeitsverhältnis stündlich ohne negative Folgen für ihre persönliche Sicherheit aufkündigen.  Die Bevölkerung lehnt in überwiegenden Teil jede Art von Kriegsbeteiligung ab und möchte auch nicht verteidigt werden. Dem hat die Politik Rechnung zu tragen. Auf welche Tradition soll sich der  bewaffnete Zivilschutz zur See berufen ? Weder das B-Schiff noch kaiserliche Matrosen und Heizer haben irgendwelche Beziehungen zur Tätigkeit der Damen und Herren auf Fahrzeugen der BRD z.B. vor dem Libanon. Somit entfallen alle Traditionsnamen von vor 1945. Nun könnte man meinen , dass die Truppe selbst eine eigene Tradition ( Verfassungstradition oder besser Grundgesetztradition )  besitzt. Das ist nicht der Fall. Ihre Angehörigen sind ebenso  geschichtslos wie ihre zivilen Schwestern und Brüder. Dazu kommt, das die BRD Marine so bis 1975 /80 hin noch durch Offiziere des Kaisers dann des Führers geprägt war. So würde heute kein einziges Fahrzeug mehr nach Personen benannt werden, die schon Namensträger von Schiffen der Bundesmarine waren. Ein schlimmes Beispiel ist die Gorch Fock ,die nach einem aus heutiger Sicht üblen Nationalisten und geistigen Vorfahren der Nazis benannt ist. Der Name wird kaum neu besetzt werden.
Was mich mal interessieren würde: Hier sind ja auch Offiziere der BRD ( ob aktiv oder inaktiv) am Schreiben , die folgenden Eid geleistet haben : „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, (so wahr mir Gott helfe)." Was ist für Sie das „deutsche Volk“ ? Müsste man ja sagen können ,denn einen Eid leiste ich ja nicht so ohne lange darüber nachgedacht zu haben.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3384
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #23 am: 17 Mai 2012, 18:51:25 »
... top Klasse Herr Langensiepen, nur so ist nachvollziebar, dass kaum noch eine Beziehung zur Nation besteht. Wir nabeln uns immer mehr ab. flop

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline The Voice

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 665
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #24 am: 17 Mai 2012, 19:14:31 »
Ich will mal versuchen die Sache BRD-Marine-Tradition-Schiffsnamen ohne Ironie, Häme und sonst etwas ab zu handeln.
..........
 Ein schlimmes Beispiel ist die Gorch Fock ,die nach einem aus heutiger Sicht üblen Nationalisten und geistigen Vorfahren der Nazis benannt ist. Der Name wird kaum neu besetzt werden.

Was mich mal interessieren würde: Hier sind ja auch Offiziere der BRD ( ob aktiv oder inaktiv) am Schreiben , die folgenden Eid geleistet haben : „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, (so wahr mir Gott helfe)." Was ist für Sie das „deutsche Volk“ ? Müsste man ja sagen können ,denn einen Eid leiste ich ja nicht so ohne lange darüber nachgedacht zu haben.
Moin!
Vieles in Ihrem Text kann ich nachvollziehen, einiges entspricht auch meiner Meinung.
Doch möchte ich zu zwei Punkten Stellung nehmen:

1. Gorch Fock üblen Nationalisten und geistigen Vorfahren der Nazis zu bezeichnen halte ich für grundfalsch.
Meiner Meinung nach wurde er lange nach seinem Tod von den Nationalsozialisten "vereinnahmt".

2. Zu dem Eid, den Soldaten der Bundeswehr geleistet haben:
Ich habe den Eid 1975 abgelegt. Bis heute habe ich eine klar umrissene Vorstellung von dem Deutschen Volk.
Deutscher ist der, der nach den Gesetzten der Bundesrepublik Deutschland Deutscher ist!
Dies galt für mich bis zum 03.10.1990 ausdrücklich für alle, auf die folgender Teil der Präambel des Grundgesetzes zutraf:
Zitat
Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.
Also dem sogenannten Wiedervereinigungsgebot.

Und nachgedacht? Ja, ich habe über die Eidesformel nachgedacht, und zwar intensiv!

Ob die Politiker heute mit dem Privileg, die Deutsche Staatsbürgerschaft zu vergeben, richtig umgehen, möchte ich nicht erörtern.
Denn eigentlich soll es an dieser Stelle ja um Fregatte KÖLN gehen....... :cry:

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Langensiepen

  • Gast
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #25 am: 17 Mai 2012, 19:58:32 »
Denn eigentlich soll es an dieser Stelle ja um Fregatte KÖLN gehen....... 
..ist mehr als richtig. Aber so kommt eins zum anderen.  GF: Ich habe fast alle seine Werke ( auch in Niederdeutsch ) gelesen, hab ja viele Jahre auf dem Ness knapp 200 m von seiner Hütte entfernt gewohnt.  Durch welches seiner Werke halten Sie ihn als Traditionsträger für eine heutige Marine würdig?
Wer  Deutscher nach dem GG ist, ist mir geläufig. Nun ist es aber so, und darauf bezug ich mich , das in der täglichen Wirklichkeit der BRD die Tatsache das man Deutscher ist einem keinerlei Vorteil einräumt. ( Wahlrecht , Beamtenstatus mal ausgenommen, aber dort gibt es schon Auflösungserscheinungen )  Ich hab in der Arbeitswelt nie erlebt das es von Interesse war welchen Pass man besaß. Verteidigen Sie also meine Schwiegertochter ( polnische Staatangehörige ) weil NATO / EU  und auch den türkischen Fluging. bei Airbus weil NATO. Aber was ist z.B. mit den fünf Vorschulkindern die ich im Bus fahre und die einen  nigerianischen Pass besitzen.  Ich wollte auf die Tatsache hinweisen , das die Dienstherren der Marine schon längst sich vom deutschen Volk als einzigen Souverän verabschiedet haben und von der „Bevölkerung“ reden. Es wird Zeit die Eidesformel daraufhin zu modiefizieren.
..ich schweige nun..das letzte Wort gehört Ihnen und der KÖLN

Offline The Voice

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 665
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #26 am: 17 Mai 2012, 20:24:50 »
Denn eigentlich soll es an dieser Stelle ja um Fregatte KÖLN gehen....... 
..ist mehr als richtig.......Durch welches seiner Werke halten Sie ihn als Traditionsträger für eine heutige Marine würdig?
............ich schweige nun..das letzte Wort gehört Ihnen und der KÖLN
Auch ich möchte mich hier nicht mehr äußern (das ist nicht persönlich gemeint!).
Nur noch eine Richtigstellung: Ich habe nie gesagt, dass Gorch Fock ein Traditionsträger sei!
Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline Wilfried

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2716
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #27 am: 17 Mai 2012, 22:03:01 »
Ich denke, wir sollten es jetzt damit belassen;

ob Johann Wilhelm  Kienau - so hieß der Herr wohl mit richtigem Namen - nun ein Traditionsträger ist oder geeignet; vielleicht an anderer Stelle einen Beitrag dafür eröffnen. Die KÖLN geht nun außer Dienst - und ich bin sicher, es ist nicht der letzte Traditionsname, der in der Marine für immer verschwinden wird.
Was nachkommt, wir werden sehen. Auch ich hatte diverse Namen auf der Tastatur - aber man muß ja nicht immer noch nachlegen!

In diesem Sinne mit einem lieben Gruß
der Wilfried
« Letzte Änderung: 17 Mai 2012, 22:30:02 von Wilfried »
... Tradition pflegen, bedeutet nicht, Asche aufzubewahren sondern Glut am Glühen zu halten ...
http://www.passat-verlag.de
http://www.kartonskipper.wordpress.com
http://www.forum-marinearchiv.de - wenn Marine Dein Ding ist!

Offline The Voice

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 665
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #28 am: 18 Mai 2012, 07:11:40 »
Moin!
Die Wilhelmshavener Zeitung mit einer netten Fotoserie über das letzte Verlegen in das MArs.
"WZ"

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2960
Re: Fregatte KÖLN geht außer Dienst
« Antwort #29 am: 18 Mai 2012, 10:57:22 »
Hallo Uwe danke noch für den aktuellen link  top