collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* HMA

Autor Thema: Seehunde mit Nummern ??  (Gelesen 8908 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #15 am: 18 Juni 2013, 22:44:10 »
Auf jeden Fall ist das Stadtarchiv Neustadt ja glücklicherweise mit einen maritimen Archivar besetzt der vielleicht auch zu den Kleinkampfverbänden BEI Kriegsende etwas hat.

Hallo,
gibt es weitere Informationen über die  29(?) Seehunde, die sich möglicherweise am 29.4.1945 auf den Weg von Neustadt nach Flensburg gemacht haben sollen? http://www.mopo.de/news/freitag-01-06-2001--09-27-kameraden-wollen-ueberreste-einer-mini---u-boot---besatzung-bestatten,5066732,6154744.html
http://www.berliner-kurier.de/archiv/mini-u-boot-aus-der-ostsee-geborgen,8259702,8077810.html
2 wurden ja 2001 geborgen,
Es gibt Hinweise auf 3 selbst versenkte in der Flensburger Förde http://www.sh-tourist.de/radderge/marinesh/mariseeh.htm (Aktion Regenbogen 1944 stimmt natürlich nicht)

Grüsse
Beate

« Letzte Änderung: 18 Juni 2013, 22:50:31 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #16 am: 29 September 2014, 20:55:45 »
Seehunde mit Nummern ??
aus Holland erhielt ich das anhängende Foto.
Es soll Seehunde nach Kriegsende in Den Helder zeigen.
Auffällig sind die großen Nummern an diesen kleinen Booten.
Nun meine Frage.
Haben sich die Briten 1945 die Arbeit gemacht und die Seehunde numeriert ?
Oder, was ich ja kaum glaube, trugen die Seehunde beim Einsatz diese Nummern schon ?
Hallo,
die Beantwortung dieser Frage war noch offen,
mit einee besseren Auflösung des Fotos wird es etwas deutlicher
Die zu sehenden Nummern würde ich dem Wirken der Alliierten zuordnen, da die deutschen Kennzeichnungen, sofern sie überhaupt aufgebracht waren (z.B. während der Erprobung oder beim Schulbetrieb), aus den drei letzten Ziffern der jeweiligen Bootsnummer bestand.
Neben den grosssen Nr. sind auch kleinere 3-stellige erkennbar, am deutlichsten
053 mit dem Mailing springendes Pferd. KU 5053 war das Schulboot des LK 300, Mattes ordnet das mailing dem LK 300 zu.
Bei den anderen Nr. fällt die Identifizierung schwerer.
Was für mich sicher ist, die Verortung des Fotos nach Surendorf.
Bei Kriegsende sind die Seehunde von Gravenstein (Grasten) nach Surendorf und möglicherweise Neustadt zurückgekehrt.

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3511
  • Jörg K.
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #17 am: 29 September 2014, 21:05:14 »
Hai

Bei min. zwei Booten sind dreistellige Nummern plus ein Buchstabe erkennbar.
Auch das Boot mit der großen 22 hat eine solche oder ähnliche Nummer. Erkennbar vor der 22 im Schatten des anderen Bootes.
Erkennbar ist (ohne Gewähr):
271 S
263 T
Gruß
Jörg

Nichts ist schwieriger als der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
(Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz)

WoW Nick: Teddy191

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #18 am: 13 Februar 2016, 14:25:05 »
Hallo,
in der eindrucksvollen Dokumentation
"German and Italian Sneak Craft - 1945 United States Navy Educational"  http://www.youtube.com/watch?v=SnLme0omHcc
werden   von den Alliierte erbeutete Kleinkampfmitteln  vorgeführt und im Einsatz gezeigt.

Daraus Seehund bei 0:49 min.
Welche Nr. ?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #19 am: 08 März 2016, 17:51:55 »
Es gibt Hinweise auf 3 selbst versenkte in der Flensburger Förde http://www.sh-tourist.de/radderge/marinesh/mariseeh.htm (Aktion Regenbogen 1944 stimmt natürlich nicht)

Hallo,
der verlinkte Beitrag ist nicht mehr erreichbar, nach Rücksprache mit dem dort zitierten Taucher handelte es sich bei "Flensburger Förde" um ein  Falschinformation der Zeitung,("Flensburger Förde verkauft sich besser").
Stefan Meyer hat seinen Tauchbericht  zwischenzeitlich veröffentlicht (mit einigen Mängeln  :-D )
interessiert hat mich aber
Zitat
Mindestens ein Seehund wurde in den Fünfziger
Jahren auch in der Flensburger Förde während
der Schrottbergungsaktionen gefunden und wohl
verschrottet. Mein inzwischen leider verstorbener
Nachbar Herbert war damals als junger Fischer bei
der Bergungsaktion dabei und konnte sich noch
sehr genau erinnern, wie er nach der Bergung in
einen Seehund kletterte und nach verwertbarem
Edelmetall suchte.

Es handelt sich dabei um die Hebung der bei der Aktion "Regenbogen " versenkten U-Boote
Im Bericht von  Bernhard Asmussen  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,20290.msg227290.html#msg227290 #23
taucht  dabei überraschend ein Fotos von der Bergung eines "Seehundes"  (S.39) auf.
« Letzte Änderung: 08 März 2016, 18:07:18 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3520
Re: Seehunde mit Nummern ??
« Antwort #20 am: 12 November 2017, 19:46:50 »
Hallo,
in der Liste und Karte der Wrackpostionen versenkter U-Boote Flensburger Förde und Geltinger Bucht
taucht auch ein "Klein U-Boot (8 Mann)"  auf . Ich halte das trotz Schreibfehler  :-D für den vorgenannten  "Seehund"
Was auffällt, die Wrackposition sowohl nach Karte wie auch Koordinaten befindet sich Nähe Flensburg Höhe Kollund und passt nicht zur vermuteten Route von/nach Grasten.
Eine Erklärung könnte der Hinweis bei Mattes sein
Zitat
Der Verband verließ Grasten wieder, um weiter in die Flensburger Förde einzulaufen. Kontaktaufnahme mit dem Hauptquartier von Großadmiral Dönitz,....endete in dem Befehl das gesamte
 LK 300 nach Suhrendorf und Neustadt zurückzuführen....

Wie könnte die "Kontaktaufnahme" ausgesehen haben?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana