collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)  (Gelesen 28394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Albatros

  • Gast

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13643
  • Always look on the bright side of Life
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #122 am: 28 April 2015, 14:29:46 »
moin,

anbei eine Präzisierung einer Richterin am BVerfG (und Doktormutter meines Sohnes :wink:)
https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/inst/IRP/Rechtspolitisches_Forum/48_Koenig_EBook_geschuetzt.pdf

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 28 April 2015, 18:04:37 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1981
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #123 am: 28 April 2015, 17:43:53 »
BVG

Jetzt bin ich mal pingelig: Bitte mit "BVerfG" abkürzen. "BVG" ist "Presse-Slang" - und es besteht darüberhinaus Verwechslungsgefahr mit dem Bundesverwaltungsgericht.
Viele Grüße,

Karsten

AK Krieg zur See 1914-1918: www.seekrieg14-18.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13643
  • Always look on the bright side of Life
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #124 am: 28 April 2015, 18:05:19 »
moin,

Jetzt bin ich mal pingelig: Bitte mit "BVerfG" abkürzen.
:MG:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Rheinmetall

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 841
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #125 am: 28 April 2015, 20:47:33 »

Verkehrte Welt !

Dann gehört er wohl zu den dringend gesuchten Fachkräften mit dem Spezialbereich "Piraterie"...
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Albatros

  • Gast
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #126 am: 05 Mai 2015, 20:32:48 »

Albatros

  • Gast
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #127 am: 29 Mai 2015, 20:21:42 »

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #128 am: 30 Mai 2015, 08:40:57 »
Hallo Manfred - und da hat die Frau Ministerin auch den " Nagel auf den Kopf getroffen ". Man " bastelt " an den Symptomen " herum aber die Ursachen - wohl bekannt  - aber da passiert nichts. :BangHead:

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Albatros

  • Gast
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #129 am: 30 Mai 2015, 13:57:19 »
Hallo Achim,

an den Ursachen können „wir“ ,auch wenn uns das eingeredet wird, heute nicht mehr viel dran drehen.
Zuerst muss man in diesen Staaten selbst sehen das sie den Stall ausgemistet bekommen, dann erst trifft Hilfe auf fruchtbaren Boden!

 :MG:

Manfred
« Letzte Änderung: 30 Mai 2015, 14:17:56 von Albatros »

Offline Redfive

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1242
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #130 am: 30 Mai 2015, 14:58:51 »
Hallo Manfred, an den Ursachen könnte man in der tat noch was ändern.
Wir haben doch genügend Schiffe vor Djibouti schippern, man könnte mit hilfe dieser Schiffe auch die Fischerei kontrollieren und somit verhindern das Chinesische, Indische und Japanische Fischereischiffe dort alles abfischen.
Denn bekanntlich sind die meisten Piraten im früheren Leben Fischer gewesen.
Somit könnte man den Afrikanischen Staaten die nicht in der lage sind selbst dafür zu sorgen ein wenig unter die Arme greifen.
Wäre mein Vorschlag dazu, wird die Pirateri nicht von jetzt auf gleich unterbinden, aber es wäre ein Anfang gemacht.

Gruß
Sven  :MG:
Werft: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen, Leichter Kreuzer Nürnberg

Albatros

  • Gast
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #131 am: 30 Mai 2015, 15:27:53 »

Wir haben doch genügend Schiffe vor Djibouti schippern, man könnte mit hilfe dieser Schiffe auch die Fischerei kontrollieren und somit verhindern das Chinesische, Indische und Japanische Fischereischiffe dort alles abfischen.


Wo hast Du das gelesen? Ist glaube ich Geschichte, die Fischbestände sollen sich, weil keiner mehr dort fischt prächtig erholt haben..... 8-)


Denn bekanntlich sind die meisten Piraten im früheren Leben Fischer gewesen.

Gruß
Sven  :MG:

.........von den Piraten die bislang festgenommen wurden, waren die wenigsten Fischer.

Zur Zeit sind die Zustände im Land wohl so desolat, die Infrastruktur so stark beschädigt das der Fisch gar nicht gehandelt werden könnte.

 :MG:

Manfred





Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13643
  • Always look on the bright side of Life
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #132 am: 30 Mai 2015, 16:09:16 »
moin, Sven,

Wir haben doch genügend Schiffe vor Djibouti schippern, man könnte mit hilfe dieser Schiffe auch die Fischerei kontrollieren und somit verhindern das Chinesische, Indische und Japanische Fischereischiffe dort alles abfischen.
Wie willst Du denn ein solches Vorgehen see- bzw. völkerrechtlich begründen ? :embarassed:

Die nächste Eskalationsstufe könnte dann ein Auftreten chinesicher Kriegsschiffe vor Ort sein, die ihren eigenen Fischer "schützen" sollen ..  :roll:

.. und schon könnte es zur einer "Neuauflage" der "Kabeljaukriege" bei Island kommen, nur diesmal, zumindest nach meinem Wissen, ohne justiziable Rechtsposition und mit der Marine einer Nation als Gegenüber, die nicht zu den Verbündeten zählt  :| 

Fazit: Ich sehe das nicht als eine sinnvolle und praktikable Handlungsalternative.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Redfive

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1242
Re: Piraten vor Somalia (Teil 3)
« Antwort #133 am: 30 Mai 2015, 16:09:59 »
Zitat
Zur Zeit sind die Zustände im Land wohl so desolat, die Infrastruktur so stark beschädigt das der Fisch gar nicht gehandelt werden könnte.

Nicht z.Z. , seit Jahrzenten. Eine Infrastruktur konnte ich da nicht erkennen, der Fisch wird sowieso im Hafen gehandelt, ist mir nicht aufgefallen das der auf LKW´s ins Landesinnere verbracht wurde.

Zitat
Wo hast Du das gelesen? Ist glaube ich Geschichte, die Fischbestände sollen sich, weil keiner mehr dort fischt prächtig erholt haben..... 8-)

Meinst du die Stichlinge die von der dortigen ansässigen Fischerei in Küstennähe gefangen werden?
Fischerei kann man es in herkömmlichen Sinne ja nicht nennen, sind ja nur einzelne Personen die mit ihren kleinen Booten und Handnetzen und Angelschnüren rausfahren, denn Fischtrawler wie in Rostock oder Cuxhaven hab ich dort keine gesehen und wenn dann nur unter anderen Landesflaggen.


Zitat
von den Piraten die bislang festgenommen wurden, waren die wenigsten Fischer.

Bei den heutigen Piraten gebe ich dir recht. Und ich würde auch nicht behaupten das es auf den Mist der Fischer gewachsen ist, da waren höhere Leute am Zuge die das Geld und die Macht hatten so etwas auf zu bauen.

Zitat
Fazit: Ich sehe das nicht als eine sinnvolle und praktikable Handlungsalternative.

Gut Urs´s , das sehe ich ein. Aber wie könnte man dann helfen?
Gelder schicken ist Sinnlos, das macht Europa und Amerika schon seit Jahrzenten, das kommt nicht an wo es benötigt wird.
Dann müsste man Spendengelder und Hilfsprojekte mit eigenen Leuten in den Ländern beauftragen, ist das möglich oder würde dies bei Regierung und Militär der jeweiligen Länder auf Wiederstand treten?
Werft: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen, Leichter Kreuzer Nürnberg

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17421
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv