collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30  (Gelesen 17163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17214
  • Carpe Diem!
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #15 am: 11 März 2012, 15:20:46 »
@ Thorsten schreite zu tat... :-D

Ich schritt.  :MG:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3264
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #16 am: 11 März 2012, 15:21:46 »
...zu Zeiten von BREMEN und EUROPA wurde die Größe noch in BRT angegeben. Lernt euch dass :-P.

So. musste sein... 8-)

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Q

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2029
  • Hinter eines Baumes Rinde wohnt die Made mit dem..
    • Kampagne "Gegen das Vergessen"
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #17 am: 11 März 2012, 15:57:58 »
Ronny du meinst wohl das die Tonnage in BRT angegeben wurde. Halina schrieb aber was von Verdraengung. Die Verdraengung wurde nach meinem Wissenstand nie in BRT angegeben. Da wie ich schon schrieb BRT ein Raummass, und kein Mass fuer die Masse ist.


Look Here[wiki].[/wiki]

Don`t Panic
Quand tu veux construire un bateau, ne commence pas par rassembler du bois,
couper des planches et distribuer du travail,
mais reveille au sein des hommes le desir de la mer grande et large.

St.Ex

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #18 am: 11 März 2012, 16:20:57 »
hallo Ronny Du hast Recht, natürlich sind BRT und NRT keine Verdrängungswerte sondern Raummasse eines Schiffes,
wobei der letzgenannte Wert massgebend für die Entrichtung von Hafengebühren etc. herangezogen wurde . Seit 1969
werden die international geltenden Angaben in BRZ und NRZ verwendet die mit einer Verrechnungsformel bezogen auf
den jeweiligen Schiffstyp festgelegt wurden ,natürlich habe ich auch Don`t Panic damit angesprochen.
                                                                                                          viele Grüsse Halina
« Letzte Änderung: 11 März 2012, 16:27:22 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #19 am: 11 März 2012, 16:36:40 »
hallo redfort , ich kenne bereits 3 Publikationen die bezüglich der Entfernung von des Bordflugzeuges beim Start bis
New York  von 180 km - 450 Km berichten , welche ist nun am glaubwürdigsten ???
                                                                                                                                 gruss Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline redfort

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2791
    • Luftwaffe zur See
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #20 am: 11 März 2012, 17:31:15 »
hallo redfort , ich kenne bereits 3 Publikationen die bezüglich der Entfernung von des Bordflugzeuges beim Start bis
New York  von 180 km - 450 Km berichten , welche ist nun am glaubwürdigsten ???
                                                                                                                                 gruss Halina

Hallo Halina,
also fakt ist folgendes, geplant und vorgesehen war der Flug 400 km vor der Küste New Yorks starten zu lassen.
Dies wurde der Presse (Reichspost) am Morgen des 08.07.1929 auf der BREMEN mitgeteilt.
So die Startvorbereitungen liefen am Morgen des 22.07.1929 an , aber dann ein defekt am 24 to Heinkel-Katapult.
Die Pressluftleitung war defekt, es hatte sich eine Schraubverbindung der Pressluftleitung im Kesselraum des Schiffes gelöst.
Bis man den Fehler gefunden hat und diese behoben verlief ein Menge Zeit. Man wollte deshalb auch das Schiff nicht anhalten um das Erreichen des
 Blauen Bandes nicht zu gefährten.
So das Flugzeuge landet wie bekannt um 13:42 Uhr in New York. Die BREMEN lief um 17:00 Uhr in New York ein.
Also ca. 3 Std. später, wie weit wird Sie voll weg gewesen sein ?

Dies alles kann sehr schön in der Publikation von Jörg-M- Hormann "Flugbuch Atlantik"  Deutsche Katapultflüge 1927 - 1939 nachlesen.
Diese Buch wurde genaustens nach Recherchen in den Firmenarchiven der Lufthansa, Blohm und Voss, Dornier GmbH, Airbus u.v. mehr geschrieben.
Dort ist auch sehr schönes Bildmaterial vorhanden. Absolut empfehlenswert !

Und selbst hier kann man es nachlesen:
[wiki]Heinkel HE 12[/wiki]
« Letzte Änderung: 11 März 2012, 17:51:54 von redfort »

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3661
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #21 am: 11 März 2012, 17:42:29 »
Stapellauf der Europa hatten wir noch kein Bild ?

Hier meins.

es grüßt der Hastei ,

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #22 am: 11 März 2012, 18:18:15 »
Na dann will ich auch noch was aus meiner "Raupensammlung " dran hängen. Interessant vielleicht die Rückseite der Postkarte

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #23 am: 11 März 2012, 18:36:29 »
hallo redfort, danke für die Antwort ,so sei es denn gewesen . Da die BREMEN bei dieser Jungfenfahrt das Blaue Band
erringen wollte ist sicher mit einem Speed von ca. 27 kn auszugehen , so dass bei einem Zeitabstand von ca.3 Stunden
eine Entfernung von ca. 120-140 km im Bereich des Möglichen war .
                                                                                                                         Gruss Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #24 am: 11 März 2012, 18:42:40 »
moin achim , danke für das imposante Foto der EUROPA , wahrscheinlich beim Ein-oder Auslaufen in Bremerhaven .
                                                                                                                                                                         
                                                                                                                   es grüsst Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #25 am: 11 März 2012, 18:48:59 »
hallo Hastei , danke für den Fotobeitrag vom Stapellauf der EUROPA , ein stattliches Schiff .   es grüsst Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3264
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #26 am: 11 März 2012, 19:00:12 »
...und ich danke, dass Hastei und Trimmer hier nicht als Oberlehrer auftreten... :MG: top

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline smutje505

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2825
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #27 am: 11 März 2012, 20:05:50 »
Hallo halina auch zu diesem Thema einige AK..

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3129
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #28 am: 11 März 2012, 20:54:19 »
hallo Smutje , ganz herzlichen Dank für Deine Fotos , wie immer eine lobenswerte Ergänzung zum Thema, besonders das
Foto #1 gefällt mir sehr gut,zeigt es doch die gewaltigen Ausmasse des Schiffes aus der Nähe betrachtet .
                                                                                                                                                            es grüsst Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 13396
  • Always look on the bright side of Life
Re: Die "BREMEN" & "EUROPA" 1929/30
« Antwort #29 am: 11 März 2012, 22:07:16 »
moin,

... auch zu diesem Thema einige AK..

... wobei Bild 2 und 4 schön den Unterschied zwischen der ursprünglichen Bauausführung mit den "niedrigen" und der geänderten Ausführung mit den höheren Schornsteinen zeigen, siehe http://www.dsm.museum/medien/17/4886/brenke_-%20bremen.pdf

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"