collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues aus der Roten Flotte  (Gelesen 229765 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Kaschube_29

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 893
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #705 am: 30 Juni 2017, 21:33:01 »
Moin Moin,

heute fand der Stapellauf der ersten Einheit (sprich: das Aufschwimmen des Schiffskörpers im Stapellaufdock) des Projekts 20385 "Gremyashchiy" ("Гремящий") statt; im Unterschied zum Projekt 20380 ist hier u.a. der Seeziel- (und Landziel-) Flugkörperkomplex "Kalibr-NK" eingebaut (auf dem Projekt 20380 waren es noch die Flugkörper vom Typ "Uran" ("Уран").

Hier ist dies gemeldet worden: https://ria.ru/defense_safety/20170630/1497591685.html
 und hier gibt es eine Aufnahme, die schräg von vorne gemacht wurde: http://files.balancer.ru/forums/attaches/2017/06/30-5141381-20385-gremyaschij-spusk-severnaya-verf-30.06.2017.jpg?title=20385_%D0%93%D1%80%D0%B5%D0%BC%D1%8F%D1%89%D0%B8%D0%B9_%D1%81%D0%BF%D1%83%D1%81%D0%BA_%D0%A1%D0%B5%D0%B2%D0%B5%D1%80%D0%BD%D0%B0%D1%8F+%D0%B2%D0%B5%D1%80%D1%84%D1%8C_30.06.2017.JPG

Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)

P. S.: gegenwärtig ist noch ein Schwesterschiff im Bau (die "Provornyy" ["Проворный"]), aber insgesamt sollen vier Einheiten dieser Projektabwandlung gebaut werden
Р

Offline Kaschube_29

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 893
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #706 am: 29 Juli 2017, 21:36:56 »
Moin Moin,

heute wurde die erste Einheit des kleinen Raketenschiffs (MRK = malyy raketnyy korabl´[МРК = малый ракетный корабль]) des Projekts 22800 "Karakurt" ("Каракурт") unter dem Namen "Uragan" ("Ураган") auf dem neuen Bauplatz der Werft Pella zu Wasser gelassen.

Hauptbewaffnung sind die aerodynamischen Flugkörper "Kalibr" ("Калибр") und ab der Baunummer 3 wird auch ein Luftabwehrkomplex eingerüstet: die navalisierte Version der Landversion "Pantsir" ("Панцирь"), die über Flugkörper und Artilleriegeschütze verfügt.

Die Übergabe der "Uragan" ("Ураган") an die russische Seekriegsflotte ist für Ende 2017 vorgesehen.
Der Hauptantrieb der "Uragan" ("Ураган") wird vom russischen Unternehmen "Zvezda" ("Звезда") geliefert und besteht aus drei in Rußland hergestellten Dieselmotoren M-507-D1 und drei Dieselgeneratoren DGAZ-315.

Einheiten des Projekts 22800 sollen in der russischen Nordflotte, der Baltischen Flotte und der Pazifikflotte eingesetzt werden.

Hier ist die Meldung über den Stapellauf zu finden: http://www.pellaship.ru/spsk-22800-uragan-29-07-2017.html
und hier: https://sdelanounas.ru/blogs/96276/
... und hier eine Meldung zur navalisierten "Pantsir´": http://bmpd.livejournal.com/26082.html


Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)
« Letzte Änderung: 29 Juli 2017, 21:44:03 von Kaschube_29 »

Offline AND1

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 575
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #707 am: 31 Juli 2017, 21:40:47 »
Russland plant sechs!! neue Flugzeugträger zu bauen. Die haben mit ihrem einen alten schon Probleme gehabt.
Jetzt neuer Typ ... 

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5205
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #708 am: 31 Juli 2017, 21:57:54 »
Ford Klasse?   :MLL:
Ulrich Rudofsky

Offline Kaschube_29

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 893
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #709 am: 31 Juli 2017, 22:02:07 »
Moin,

Russland plant sechs!! neue Flugzeugträger zu bauen. Die haben mit ihrem einen alten schon Probleme gehabt.
Jetzt neuer Typ ... 

...nun lass mal die Kirche im Dorf!

Die Russische Föderation wird erst einmal in näherer Zukunft "universelle Landungsschiffe" als Hubschrauberträger mit Dockraum und mit einer Wasserverdrängung von über 15.000 t bauen, von denen das erste im Jahre 2022 in den Dienst der russischen Seekriegsflotte unter dem Namen "Sevastopol´" ("Севастополь") stellen soll.

Der erste Flugzeugträger gemäß dem gegenwärtigen Kriegsschiffbauprogramm muß erst noch genau von den Forderungen her definiert werden und soll im Jahre 2025 auf Kiel gelegt werden. Die Bauzeit kalkuliere ich mit 6 - 8 Jahren. Vor dem Jahre 2035 wird es demnach maximal zwei neue russische Flugzeugträger geben, denn die "Admiral Flota Sovetskogo Soyuza Kuznetsov" ("Адмирал флота Советского Союза Кузнецов") wird diesen Zeitpunkt nur schwerlich erleben...

Planen und irgendwelche Zahlen in die Welt setzen kann wohl irgendjemand, aber so schnell wird aus diesen Zahlen nichts.

Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5205
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #710 am: 01 August 2017, 00:03:09 »
Flugzeugträger sind doch beinah nicht mehr zweckmäßig und Hubschrauber doch nur um eine Bevölkerung von einer Flut zu retten.  :/DK:
Ulrich Rudofsky

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1329
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #711 am: 01 August 2017, 09:08:11 »
Moin Moin,
Luftabwehrkomplex eingerüstet: die navalisierte Version der Landversion "Pantsir" ("Панцирь"), die über Flugkörper und Artilleriegeschütze verfügt.
Einheiten des Projekts 22800 sollen in der russischen Nordflotte, der Baltischen Flotte und der Pazifikflotte eingesetzt werden.
... und hier eine Meldung zur navalisierten "Pantsir´": http://bmpd.livejournal.com/26082.html
Bis dann,
Kaschube_29 (Axel)

Hier 2 Bilder des kombinierten Luftabwehrraketenkomplexes "Pantzir ME" von der erstmaligen Vorstellung dieses Komplexes während einer Pressekonferenz auf der Marinemesse Ende Juni in St. Petersburg. Auf dem Schema ist die Nachlademöglichkeit zu sehen.

Offline Kaschube_29

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 893
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #712 am: 14 September 2017, 22:38:04 »
Moin Moin,

heute (14.September) traf an Bord des Schwergutschiffs "Rolldock Storm" das indische dieselelektrische Unterseeboot "Sindhuraj" (S-57) im russischen Hafen Sewerodwinsk ein. Hier wird es im Verlauf von gut zwei Jahren im Schiffsinstandsetzungszentrum "Zvezdochka" modernisiert.

Am 4.August lief die "Rolldock Storm" mit seiner Ladung aus einem indischen Hafen aus und lief rund um Afrika in den russischen Zielhafen.

Bereits von 1999 - 2001 durchlief die von 1985 - 1987 auf der Werft "Krasnoje Sormowo" in Gorkij (heutiger Name: Nischnij Nowgorod) gebaute "Sindhuraj" eine Werftliegezeit in Russland; damals waren die "Admiralitätswerften" in Sankt-Petersburg das Ziel.

Hier ist diese Meldung nachzulesen: http://flotprom.ru/2017/%D0%97%D0%B2%D0%B5%D0%B7%D0%B4%D0%BE%D1%87%D0%BA%D0%B012/


Bis dann,

Kaschube_29 (Axel)


Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14131
  • Always look on the bright side of Life
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #713 am: 15 September 2017, 15:18:23 »
moin,

.. in Gorkij (heutiger Name: Nischnij Nowgorod)
aus historischer Sicht : und vorheriger Name (nur 700 Jahre lang :wink: )

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Neues aus der Roten Flotte
« Antwort #714 am: 01 Januar 2018, 17:32:12 »
Hallo,
gesundes neues Jahr auf diesem Wege ...  :-) ...
Unten zwei Bilder, ein ernsthafteres und ein weniger ernsthafteres:

Hier das ernsthaftere: die Bau-Nr. 2 der Aufklärungsschiffe vom Projekt 18280 "IVAN KHURS" zum Entmagnetisieren in der Nordwerft (Severnaya Verf') in St. Petersburg ( --/>/>größer)



Mehr zum schmunzeln (leider ließ sich nicht ermitteln, wo die Aufnahme gemacht worden ist (Sevastopol'??) und um welche Boote es sich handelt):
"Die Stelling ist ja wohl zu kurze, so sind die Tiefenruder zu was nutze!" :-D


(Q Links: files.balancer.ru, nvs.rpf.ru)
Grüsse
OLPE