collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)  (Gelesen 95465 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Halvar66

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 939
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #480 am: 30 Mai 2016, 22:15:47 »
Admiral Scheer - Deutschlands Hochseeflotte im Weltkrieg

Original von 1921
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9221
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #481 am: 30 Mai 2016, 22:45:46 »
... schöne Lektüre, BERND!  top

Ich blättere gerade im soeben erschienen

Aidan DODSON
The Kaiser´s Battlefleet - German Capital Ships 1871 - 1918
ISBN 978-1-84832-229-5
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline t-geronimo

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 16576
  • Carpe Diem!
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #482 am: 30 Mai 2016, 23:39:57 »
Iain Ballantyne: "Warspite - From Jutland Hero to Cold War Warrior"
Paperback: 224 pages
Publisher: Pen & Sword Maritime; Reprint edition (Aug. 2010)
Language: English
ISBN-10: 184884350X
ISBN-13: 978-1848843509
Product Dimensions: 17 x 1.5 x 23.5 cm

Natürlich spielt die Geschichte des Schlachtschiffes HMS Warspite die Hauptrolle des Buches, aber auch die Historien der Vorgänger und Nachfolger mit diesem Namen werden kurz geschildert.
Schöne und dank der vielen Interviews mit ehemaligen Besatzungsmitgliedern auch lebendige Zusammenfassung des Lebenslaufes der "Old Lady".
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline M-54842

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 449
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #483 am: 02 Juli 2016, 14:33:19 »
Ich lese gerade die beeindruckende Biografie von Karl Peter "Acht Glas-Erinnerungen eines Seeoffiziers der Crew 38".
Ein wirklich tolles und bewegendes aber auch nachdenklich machendes Buch, welches sich von der Handlung her vom Gymnasiasten bis zum Admiral in der BM bewegt. Die Kriegszeit erlebte Peter auf "Hipper", als Gruppenoffizier an der MKS und letztlich als R-Boot-Kommandant. Nach Kriegsende verblieb er beim Minenräumverband und trat dann in die BM ein.
Es macht wirklich Spaß dieses gut geschriebene Buch zu lesen. Auch seine Gedanken zu Vorgesetzten, beispielsweise Wilhelm Meisel als Kommandant der "Hipper" oder Wolfgang Lüth, als Kommandeur der MKS sind aufschlussreich. Insgesamt eine interessante Biografie eines belesenen Menschen, der viel erlebt hat und selbst ein gutes Talent zum Schreiben besaß. Das Buch umfasst 367 Seiten und hätte gern noch 200 mehr haben können.
« Letzte Änderung: 02 Juli 2016, 14:50:39 von M-54842 »

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 12329
  • Always look on the bright side of Life
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #484 am: 02 Juli 2016, 16:39:49 »
moin,

.. eines belesenen Menschen, der viel erlebt hat und selbst ein gutes Talent zum Schreiben besaß.
Charly Peter war 1972 beim OL I an der MSM mein Kommandeur  :MG:  Da machte er eher den Eindruck eines fürsorlichen, älteren Lehrers top .
Er hat vor allem auch gute Bücher zum Thema "Navigation" verfaßt, u.a. "Wie Columbus navigierte" top
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_H._Peter

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 02 Juli 2016, 17:40:49 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5936
  • Keep on running
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #485 am: 04 Juli 2016, 15:38:47 »
Habe derzeit zwei Bücher in Arbeit, einmal "A Sailor's Story", eine Graphic Novel des bkannte Comic-Zeichners Sam Glanzman. Hier verarbeitet der Autor seine Erlebnisse auf einem Fletcher-Zerstörer im Pazific mit äußerst präzise gezeichneten Bildern und hohem Sachverstand, was Bordleben und alles umzu betrifft. Sehr empfehlenswert.
Zum Zweiten lese ich den Roman "Ghost Fleet" von P.W. Singer und August Cole. Handlung ist ein Krieg zwischen China und den USA in der nicht allzu fernen Zukunft. Alle darin vorkommenden Geräte und Waffen gibt es bereits (Internet-Quellen der seriösen Art sind angegeben), bestimmte Handlungen sind der Tagespresse entnommen, sehr flüssig und spannend geschrieben, Handlung wird aber nicht weiter verraten.
Naja, und ein Stapel "must haves" für das Regal zum Nachschlagen oder als Referenz, sei es "At Dawn we slept", "And I was there", "The Man who broke Purple" etc. habe ich über den Marketplace bei Amazon günstigst erwerben können. Einzig ausreichend Zeit zum genauen Studium fehlt :wink:

Axel
Tracers work both ways!!

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline SirElkon

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 13
  • Grüße aus der Wetterauer Seenplatte , Lutz
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #486 am: 04 Juli 2016, 17:42:57 »
Hallo Zusammen !
Ich habe Heute "The Buckley-Class Destroyer Escorts" von Bruce Hampton Franklin bekommen .
Das Buch konnte ich gebraucht recht günstig bei Amazon ergattern.
Entwicklung , Technik , Bewaffnung und Taktiken sowie zu jedem der Schiffe der Klasse eine zumindest kurze Auflistung der chronologischen Daten.
Das wird mir eine Hilfe beim Bau meiner "Jenks" sein die in 1:72 und ferngesteuert noch dieses Jahr auf Kiel gelegt wird.
"Hier steh ich nun, des Chaos vielgeliebter Sohn!" Goethe

Offline Violoncello

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 390
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #487 am: 17 Juli 2016, 14:58:55 »
Hallo zusammen,

das Buch von Monika Siedentopf: "Unternehmen Seelöwe. Widerstand im deutschen Geheimdienst" beleuchtet die vermeintlich dilettantischen Bemühungen der Abteilung I (Geheimer Meldedienst) des Amtes Ausland/Abwehr, im Vorfeld des Unternehmens "Seelöwe" durch Einschleusung von V-Leuten auf dem See- und Luftweg nach Großbritannien für die Landung bedeutsame Informationen zu erlangen.

Siedentopf kommt zu der Schlussfolgerung, dass die Abwehrstelle des Wehrkreises X Hamburg wesentlich und wohl vorsätzlich zum Scheitern aller Versuche in der genannten Richtung beigetragen hat.

Die Autorin stützt ihre Ausführungen weitestgehend auf Archivalien des britischen Nationalarchivs, wobei hierbei Akten der Signatur KV 2, also Dossiers des Security Service ("MI 5") u. a. zu Offizieren der deutschen Abwehr im Vordergrund stehen.

Die Ausführungen lassen auch erahnen, welche Schätze noch im britischen Nationalarchiv der Entdeckung harren! 

(Monika Siedentopf: Unternehmen Seelöwe. Widerstand im deutschen Geheimdienst, dtv ISBN 978-3-423-26029-9, München 2014, EUR 14,90)

Viele Grüße

Violoncello

Offline Bergedorf

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 818
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #488 am: 17 Juli 2016, 18:04:23 »
Hi,

@Violoncello: Mit Siedentopfs Schlussfolgerung wäre ich sehr vorsichtig. Sie stützt sich dabei eigentlich nur auf Spekulation. Mir persönlich fällt es auch schwer zu glauben, dass die Abwehrstelle (die im übrigen gar nicht federführend für den Einsatz der Agenten verantwortlich war) Agenten bewusst in den Tod schickt, gerade wo auch abzusehen war, dass Seelöwe wohl nicht zur Durchführung kommt.

Die KV-Akten sind z.T. übrigens wirklich ganz interessant. Man kann sie übrigens als Pdf runterladen (nach Bezahlung).

Viele Grüße

Dirk

Offline Violoncello

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 390
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #489 am: 18 Juli 2016, 19:17:31 »
Hallo Dirk,

ja, sicherlich ist Zurückhaltung angezeigt, wenn man bedenkt, dass

1. die Vorbereitung der V-Leute terminbedingt oberflächlich bleiben musste,
2. die Unterlagen des Secret Service Aussagen von Menschen umfassen, die bei der Vernehmung den wahrscheinlichen Tod vor Augen hatten,
3. der KV 2-Signatur zuzuordnende Akten noch immer nicht deklassifiziert und damit unzugänglich sind und
4. Quellen in deutschen Archiven nicht (?) und publizierte Erinnerungen auf deutscher Seite Beteiligter nur in bescheidenem Umfang zur Verfügung stehen (aus ersteren würde sich natürlich ohnehin keine Unterstützung der Schlussfolgerungen Siedentopfs ergeben können).

Gleichwohl bleibt die "Unbedarftheit", mit der V-Leute nach Großbritannien verbracht wurden, erschreckend und - auch wenn man Siedentopf nicht folgen mag - unfaßbar.

Und zu den Dossiers des MI 5:
Die erste Akte, die ich durchgeblättert habe, enthielt gleich zu Beginn zwei Fotos, die der Secret Service von dem betreffenden Offizer heimlich während dessen Badeurlaubs mit seiner Sekretärin als "Tarn-Ehefrau" aufgenommen hatte. Es kommt unweigerlich das Gedanke an James Bond auf ... Die Auswertung der Unterlagen ist zumindest nach meinen Erfahrungen aufwändig. Sie umfassen z T. ja hunderte von Seiten, ohne dass sich immer Sinnzusammenhänge herstellen lassen.

Viele Grüße

Violoncello

Offline M-54842

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 449
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #490 am: 18 Juli 2016, 20:14:18 »
Ich lese gerade von Friedrich Kemnade: "Die Afrika-Flottille". Es ist die Chronik der 3. Schnellbootflottille. Das Buch behandelt den Zeitraum von der Aufstellung der Flottille im Jahre 1940 bis zu deren Ende 1945.
Die Flottille operierte im Englischen Kanal, in der östlichen Ostsee und verlegte dann auf abenteuerlichen Wegen 1941 ins Mittelmeer. Der Einsatz im Mittelmeer wird sehr ausführlich geschildert. Kemnade berichtet u.a. von diversen Minenoperationen vor Malta und den damit verbundenen Problemen der Detonation durch Selbstzündung.
Abgerundet wird das Buch von diversen Skizzen und Karten, der Besetzung der Schlüsselstellen sowie der Gesamtbilanz der 3. Schnellbootflottille.
Für mich gibt das Buch einen aufschlussreichen Einblick in die Taktik des Einsatzes der Deutschen Schnellboote. Das ganze werde ich dann noch mit Hümmelchens "Die Deutschen Schnellboote im Zweiten Weltkrieg" vertiefen.

Offline Bergedorf

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 818
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #491 am: 18 Juli 2016, 23:28:00 »
Hi,

@Violoncello: diese Akte kennst Du schon? Da steht auch einiges über den Agenteneinsatz für Seelöwe (Lena) drinnen:
http://wwii.germandocsinrussia.org/de/nodes/2186-akte-48-berichte-und-meldungen-des-amtes-ausland-abwehr-des-oberkommandos-der-wehrmacht-uber#page/1/mode/grid/zoom/1

War alles sehr improvisiert bei Seelöwe... der Agenteneinsatz augenscheinlich auch...

Gruß

Dirk

Offline M-54842

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 449
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #492 am: 09 September 2016, 13:15:08 »
Ich habe gerade das Buch "Seekadetten - Die Jagd nach dem goldenen Stern 1944/1945" von Franz Wick gelesen. Der Autor, Schüler einer NS-Eliteschule und im Oktober 1944 zur Kriegsmarine als ROA einberufen, schildert seine Erlebnisse von der Bewerbung einschl. Einstellungsprozedur über die Grundausbildung an der Stralsunder Schwedenschanze (1944 3. SStA), die Bordausbildung auf Kreuzer "Lützow", den Einsatz als Marineinfanterist im Endkampf bis zur Entlassung aus der Gefangenschaft. Ergänzt wird der Bericht von Fotos und Dokumenten. Wick hatte, wie ersichtlich, nur eine kurze Dienstzeit bei der Kriegsmarine, sein Bericht schildert eine harte und entbehrungsreiche Zeit.
Der Autor beschreibt detailliert die Auswahl und Zulassung (schriftliche Prüfung, Konzentrationsprüfung, Sportprüfung, persönliche Vorstellung) zum ROA im Jahr 1944 an der 2. Annahmestelle für Offiziersbewerber der Kriegsmarine in Wien, Kaserne "Kuchelauer Hafen". Für mich war neu, dass es in Wien eine Annahmestelle der Kriegsmarine gab. Auch kurz vor Ende des Krieges, so wird deutlich hervorgehoben, gab es keine nennenswerten Qualitätsabstriche hinsichtlich der Auswahl der Offiziersanwärter.
Breiten Raum nimmt die Schilderung der harten und z. T. schikanösen Ausbildung der Kadetten-Aspiranten zu Beginn des Jahres 1945 auf der "Lützow" in der Ostsee ein. Wick beschreibt den Alltag an Bord (Ausbildung, Wache, Kriegsmarsch u.v.m.) eindrucksvoll und kurzweilig. Als "Lützow" am 16.04.1945 in der Swinemünder Kaiserfahrt bombardiert wurde, befanden sich die Kadetten zur Ausbildung im Wolliner Wald. Seine diesbezüglichen Erlebnisse und sein glückliches Überleben schildert Wick beeindruckend. Gleiches gilt für den Einsatz als Infanterist in den letzten Kriegstagen in Mecklenburg sowie seine kurze Gefangenschaft.
Zusammenfassend ist das Buch ein Dokument eines Zeitzeugen über die Leidensfähigkeit und Opferbereitschaft der damaligen Jugend am Beispiel der Ausbildung von Offiziersanwärtern der Kriegsmarine.

So und nun geht es an das Buch von Eberhard Kliem. Kliem ist der Verfasser des Buches "Generaladmiral Hermann Boehm - Ein deutscher Marineoffizier im 20. Jahrhundert". Das Buch macht nach erster Betrachtung einen vorzüglichen Eindruck.           



Offline Friedrich IHN

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #493 am: 13 September 2016, 10:06:02 »
Hi,
Ich habe die letzten zwei Wochen endlich die fehlenden Bände 4 und 5 Handelskrieg mit U-Booten (Der Krieg zur See 1914 - 1918 ) vervollständigen können. Der Band 5 ist in Top-Zustand und der Band 4 hat ein paar "Macken" ist aber vollständig mit allen Karten. Die zwei Bände haben zwar eine Stange Geld gekostet, sind mir aber den jeden Euro wert. Vor allem den Band 4 hatte ich bisher noch nie bei Ebay oder einem Antiquariat gesehen und freue mich wie kleiner Junge beim Anblick seiner ersten Märklin Eisenbahn. :-D
Grüße aus dem wilden Süden
Ivo
« Letzte Änderung: 13 September 2016, 10:25:31 von Friedrich IHN »

Online Archer

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 204
Re: Welches Marine-Buch liest Du derzeit ??? (Teil 2)
« Antwort #494 am: 13 September 2016, 13:33:31 »

 Band 4 hat ein paar "Macken" ist aber vollständig mit allen Karten.


Moin,

ist irgendwie ersichtlich aus welchem Jahr der verkleinerte Nachdruck stammt und wo er erfolgte ?
Sind die Karten auch verkleinert oder in Originalgröße ?

Gruß
Archer